Bearbeiten

Moritz Bleibtreu schnappt dem Goethe das Mädel weg

Boxhamster ( ), Veröffentlicht am 27.05.2010, 12:50

Goethe! zeigt in biographischen Zügen das Leben des Dichters Johann Wolfgang von Goethe. Der Film erzählt von der gefährdeten Liebe des Dichters zu seiner Lotte. Moritz Bleibtreu spielt den Nebenbuhler, der ihm im Weg steht.

Miriam Stein (Mitte) steht auch im Film als Charlotte "Lotte" Buff zwischen Moritz Bleibtreu (als Albert Kestner) und Alexander Fehling (als Johann Goethe) Miriam Stein (Mitte) steht auch im Film als Charlotte "Lotte" Buff zwischen Moritz Bleibtreu (als Albert Kestner) und Alexander Fehling (als Johann Goethe) © Warner Bros.

Dank Warner Bros. und deutschfilm GmbH erwartet uns bald ein Film über den wohl wichtigsten deutschen Dichter aller Zeiten: Johann Wolfgang von Goethe.

Goethe! erzählt aus dem Leben des anfangs erfolglosen Dichters, der durch sein Jura-Studium fällt und deswegen von seinem wütenden Vater ans Reichskammergericht in ein verschlafenes Städtchen geschickt wird. Dort verliebt er sich in die junge Lotte und muss kurz darauf miterleben, wie sie sich mit seinem Vorgesetzten Gerichtsrat Kestner (Moritz Bleibtreu) verlobt. Goethe will um Lotte kämpfen, fordert Kestner zum Duell und landet dadurch im Gefängnis. Aber er gibt nicht auf – verzweifelt schreibt er seine und Lottes Geschichte auf: Dieser längste Liebesbrief der Welt wird seine Novelle „Die Leiden des jungen Werther“ und Goethe damit der erste Literaturstar Europas.

Regisseur Philipp Stölzl ist wohl am bekanntesten für sein preisgekröntes Werk Nordwand mit Benno Fürmann. Aber auch an anderem deutschen Kulturgut konnte er sich bereits versuchen, so drehte er die Videos zu “Du Hast” and “Du Riechst So Gut 98” der Band Rammstein, die in Amerika mittlerweile bekannter sein dürfte als Goethe.

Goethe!, der von Pro7 koproduziert wird, soll die Geschichte des Dichters einer erfrischenden Behandlung ala Shakespeare in Love unterziehen. Goethe ist im Film selbst auch im Alter seines potentiellen Publikums: jung, unsicher, stürmisch und drängend. Moritz Bleibtreu unterstützt die geplante Frischkur mit den Worten.: “Wir sind dabei, die eigene kulturelle Identität neu zu finden, die jahrzehntelang verloren war.” (die welt)

Goethe! kann mit teilweise bekannten Namen deutscher Schauspieler glänzen. Alexander Fehling (Inglourious Basterds) spielt Goethe, Moritz Bleibtreu den Nebenbuhler Albert Kestner, Burghart Klaußner (Das weiße Band – Eine deutsche Kindergeschichte) Lottes Vater und Miriam Stein (Morgen danach) Goethes Liebschaft Lotte.

Das Drehbuch schrieben Alexander Dydyna und Christoph Mueller. Gedreht wurde unter anderem in Görlitz, Dresden und Tschechien.

Filme, die sich den Werken von Goethe widmen gibt es viele, über seine Biographie sieht es hingegen eher mau aus. Lotte in Weimar von 1974 wäre da noch das bekannteste Beispiel. Hoffen wir also, dass sich diese Lücke mit Goethe! füllen wird und zukünftige Generationen den genialen Dichter auch abseits vom Schulunterricht etwas besser kennen lernen.

Goethe! wird am 14. Oktober 2010 in die deutschen Kinos kommen. Hier für euch der Trailer:


Mitgliedern gefällt diese News


Deine Meinung zum Artikel Moritz Bleibtreu schnappt dem Goethe das Mädel weg

Kommentare

über Moritz Bleibtreu schnappt dem Goethe das Mädel weg


dAShEIKO

Kommentar löschen

Kennt den überhaupt noch wer?

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht 1 Antworten

Sasaki

Antwort löschen

In der Oberstufe wird oft noch Faust gelesen, also kennen manche Abiturienten den noch ;-)


FreakyElvis

Kommentar löschen

Ich freu mich einfach mal wieder Moritz Bleibtreu zu sehen. Der Mann ist einfach immer wieder zu genial :)

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

BettyMakaBoop

Kommentar löschen

Oh mein Gott, ich habe lange nicht mehr so sehr gelacht! Sogar ich - sehr kitschresistent und sogar manchmal daran interessiert - konnte diesen Trailer kaum aushalten. Und vor allem ernst nehmen. Aber ich bleibe gespannt und urteile nicht zu früh, mal sehen, was man noch so zu sehen bekommt. Und außerdem bin ich eigentlich auf Alexander Fehlings Arbeiten gespannt, er war klasse in "Am Ende kommen Touristen"!

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

IamNoSuperman

Kommentar löschen

einmal fix im grab umdrehen

bedenklich? 1 Mitglied gefällt das Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten

Ischtar

Kommentar löschen

klingt doch gar nich so verkehrt..

bedenklich? Kommentar gefällt mir Kommentar gefällt mir doch nicht Antworten