Kinocharts-Prognose

Sin City 2 scheitert an Jugendbuch-Verfilmung

22.08.2014 - 12:00 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
24
1
Sin City 2
Splendid Film
Sin City 2
In den USA wird wahrscheinlich die Jugendbuch-Verfilmung Wenn ich bleibe die Chartspitze übernehmen. In Deutschland geht dieser Platz voraussichtlich an The Expendables 3.

Neun Jahre nach Sin City startet in den USA heute die heiß ersehnte Fortsetzung Sin City 2: A Dame to Kill For. Allerdings - und da sind sich The Hollywood Reporter  und Box Office Mojo  einig - wird das Sequel nicht an den Erfolg des ersten Films heranreichen. Während Sin City 2005 mit 29,1 Millionen Dollar (Box Office Mojo spricht sogar von 29,8 Millionen) an den Start ging, wird Sin City 2 wohl gut 15 Millionen Dollar einspielen und das liegt laut Box Office Mojo auch daran, dass Frank Miller und Robert Rodriguez sich mit der Fortsetzung zu viel Zeit gelassen haben.

Den ersten Platz der Charts wird sicher die Jugendbuch-Verfilmung Wenn ich bleibe einnehmen. Die Prognosen liegen bei 18 bis 19 Millionen (THR) bis knapp 22 Millionen (Box Office Mojo). Warner Bros. hofft, dass die Verfilmung die jungen Kinogänger ansprechen wird, die auch für Das Schicksal ist ein mieser Verräter in die Kinos stürmten. Der dritte Neustart der Woche, das Sportdrama When the Game Stands Tall, wird voraussichtlich mit 8 bis 10 Millionen Dollar starten. Guardians of the Galaxy und Teenage Mutant Ninja Turtles werden beide um die 15 Millionen Dollar einspielen.

Die US-Charts werden voraussichtlich wie folgt aussehen: Wenn ich bleibe auf Platz 1, gefolgt von Sin City 2: A Dame to Kill For vor Guardians of the Galaxy, die wiederum endlich wieder vor Teenage Mutant Ninja Turtles landen werden. Die Top 5 schließt wahrscheinlich mit When the Game Stands Tall.

Die deutschen Charts
Deutschland wird möglicherweise wieder eine neue Nummer 1 bekommen. Blickpunkt: Film  schreibt, dass The Expendables 3 laut den Zahlen vom Donnerstag momentan auf Platz 1 liegt. 56.000 Besucher wollten den Film am Starttag sehen. Voraussichtlich wird der dritte Teil der Expendables-Reihe über das Wochenende insgesamt 250.000 Besucher anlocken und um die 2,2 Millionen Euro einspielen.

Eine harte Konkurrentin erwartet Sylvester Stallone und seine Söldnertruppe allerdings in Form von Scarlett Johansson. Ihr aktueller Film Lucy könnte die Führung der deutschen Charts noch einmal an sich reißen. Momentan sieht es nach einem Einspielergebnis von gut 2 Millionen Euro aus. Der Überraschungshit Monsieur Claude und seine Töchter langt an seinem fünften Wochenende ebenfalls noch einmal kräftig zu. Prognostiziert wird ein Umsatz von 1,8 Millionen Euro und somit Platz 3. Platz 4 geht mit 1,3 Millionen Euro voraussichtlich an Planet der Affen - Revolution. Die Top 5 schließt wahrscheinlich Drachenzähmen leicht gemacht 2, der mit 125.000 Besuchern ebenso viele Kinogänger wie Planet der Affen anlocken dürfte. Allerdings wird der Animationsfilm wahrscheinlich nur um die 900.000 Euro einspielen.

Neu in die Top 10 wird Madame Mallory und der Duft von Curry einsteigen. Lasse Hallströms Wohlfühl-Film mit der wunderbaren Helen Mirren in der Hauptrolle spielte am Starttag 110.000 Euro ein. Insgesamt sind 650.000 Euro drin. Der ebenfalls am Donnerstag angelaufene Storm Hunters wird es mit einem prognostizierten Umsatz von 250.000 Euro wohl nicht in die Top 10 schaffen.

Zieht es euch am Wochenende auch in die Kinos? Was werdet ihr euch ansehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News