Community
Bäumchen wechsel dich!

Superman ersetzt Tom Cruise in Agententhriller

29.05.2013 - 15:00 UhrVor 8 Jahren aktualisiert
7
1
Henry Cavill
© Warner Bros.
Henry Cavill
Bald wurde jeder Hollywood-Schauspieler mal mit dem Remake-Projekt The Man From U.N.C.L.E. in Verbindung gebracht. Aktuell soll Henry Cavill die Rolle des Solo übernehmen, welche bis vor kurzem noch von Tom Cruise gespielt werden sollte.

Das Remake Codename U.N.C.L.E. der 60er-Jahre TV-Serie Solo für O.N.C.E.L. soll seit einiger Zeit verfilmt werden und kann schon eine ganze Reihe von verschiedenen Besetzungsmitgliedern vorweisen, die immer wieder absprangen. Erst George Clooney, dann Channing Tatum und erst kürzlich war es Tom Cruise der sich in Gesprächen um die Hauptrolle befand. Dieser lehnte nun aber ab, da er sich vollkommen auf seine Rolle in Mission: Impossible 5 – Rogue Nation vorbereiten und konzentrieren möchte. Und seien wir ehrlich, es reicht durchaus, wenn Cruise bloß einmal im Jahr als Agent zu sehen sein wird. Kaum wurde bekannt, dass Cruise nicht mehr mit von der Partie sein wird, verkündete Deadline jetzt, dass sich Henry Cavill, der kommende Man of Steel, in Gesprächen für die Rolle befindet.

Mehr: Armie Hammer spioniert mit Tom Cruise in U.N.C.L.E.

Der Film The Man From U.N.C.L.E. wird sich genau wie die TV-Serie um die beiden Agenten Napoleon Solo und Illya Kullyakin drehen, die für das UNCLE (United Network Command for Law Enforcement) arbeiten. Ihr größter Gegner ist eine Organisation namens THRUSH (Technological Hierarchy for the Removal of Undesirables and the Subjugation of Humanity), doch mit ihrem Charme und einer Vielzahl technischen Schnickschnacks schaffen die beiden es immer wieder, die Oberhand zu bekommen.

Für die Umsetzung von The Man From U.N.C.L.E. war zuerst Steven Soderbergh vorgesehen und George Clooney als Darsteller im Gespräch. Doch beide sprangen von dem Projekt ab. Das Drehbuch lieferte Scott Z. Burns, der schon die Vorlagen zu Der Informant!, Contagion und Side Effects schrieb. Wem es aufgefallen ist: Er schrieb sämtliche Drehbuchvorlagen für Regisseur Soderbergh. Unabhängig davon, dass Guy Ritchie nun die Realisierung des Projekts anvertraut wurde, käme Steven Soderbergh sowieso nicht mehr in Frage, weil er sich aus dem Spielfilm-Regiegeschäft bekanntermaßen zurückgezogen hat.

Wann und ob es überhaupt zu dem geplanten Remake kommt, ist noch ungewiss, aber wir halten beide Ohren weiterhin offen.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News