Twilight-Saga wird nach Breaking Dawn fortgesetzt

18.10.2012 - 09:19 UhrVor 11 Jahren aktualisiert
Nach Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2 ist noch lange nicht Schluss
Concorde
Nach Breaking Dawn - Bis(s) zum Ende der Nacht - Teil 2 ist noch lange nicht Schluss
38
0
Wer dachte, dass mit dem kurz bevorstehenden Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2 die Twilight-Saga endlich ihren wohlverdienten Schluss findet, hat sich zu früh gefreut. Jetzt ist es raus: Das Franchise wird weiterhin ausgebaut.

Fans der großen Liebesgeschichte von Stephenie Meyer fiebern derzeit auf den Kinostart des mittlerweile fünften Twilight-Films hin. Am 22. November 2012 kommt mit Twilight 4: Breaking Dawn – Biss zum Ende der Nacht – Teil 2 das heiß erwartete Finale der Filmreihe endlich in die Kinos und wir werden Zeugen des letzten Vampir- und Werwolfs-Aktes auf der großen Leinwand. Doch noch bevor der letzte Film der Twilight-Saga überhaupt angelaufen ist, machen schon die nächsten Gerüchte ihre Runde. Movie Hole will exklusiv erfahren haben, dass die Verantwortlichen bei Summit Entertainment und Lionsgate noch längst nicht an ein Begräbnis der Cash-Cow denken und somit erreicht uns heute die überaus überraschende Nachricht, dass wir auch in Zukunft mit weiteren Geschichten aus der Welt von Edward (Robert Pattinson), Bella (Kristen Stewart) und Jacob (Taylor Lautner) rechnen können.

Dass die Filmreihe früher oder später sowieso in Form eines Reboots die Kinosäle überfallen würde, um neuen Generationen den Twilight-Mythos zu erzählen und weiterhin für schwarze Zahlen zu sorgen, war abzusehen. Wenn wir jedoch der neusten Meldung Vertrauen schenken, dann planen Summit Entertainment und Lionsgate vorerst keine komplette Generalüberholung, aber dafür ein Spin-off. Wie dieses genau aussehen wird, ist bis dato noch nicht durchgesickert und folglich übertreffen sich die Spekulationen in der Gerüchteküche Hollywoods. Gibt es einen Prequel-Ableger der Kinofilme? Wird Twilight nun als Serienformat fürs Fernsehen aufgearbeitet? Und außerdem existiert mit Bis(s) zum ersten Sonnenstrahl – Das kurze zweite Leben der Bree Tanner sogar ein Roman von Stephenie Meyer, der noch nicht verfilmt wurde und folglich direkt nach einer Adaption schreit.

Mehr: 60 Sekunden bis zum Finale Breaking Dawn Teil 2

Fragen über Fragen, aber immerhin scheint es eine deutliche Tendenz zu geben: Von einer Rückkehr der drei zentralen Hauptfiguren ist nicht mehr die Rede. Kein Wunder, denn schließlich sind Robert Pattinson (Cosmopolis), Kristen Stewart (On the Road – Unterwegs) und Taylor Lautner (Atemlos – Gefährliche Wahrheit) vermutlich aus ihren Verträgen herausgewachsen und somit wird es den produzierenden Studios eine ganze Stange Geld kosten, die Stars erneut ins Boot zu holen und über mehrere Jahre lang zu verpflichten. Darüber hinaus gibt es im Twilight-Universum sowieso zahlreiche andere Figuren und allen Anschein nach wird der Fokus auf eine neue Geschichte gelenkt. Wer wollte nicht schon immer einmal mehr über das anstregende Leben im Werwolfsrudel erfahren oder gar über die historisch exakte Familiengeschichte der Cullens in Kenntnis gesetzt werden? Im Grunde müssen sich die Macher nicht einmal kreative Gedanken machen, denn die Marke ist bereits etabliert – selbst wenn wir demnächst mit einem Krimi-Format rechnen müssen, das den harten Arbeitsalltag von Bellas Vater Charlie (Billy Burke) porträtiert.

Was haltet ihr von einem Twilight-Spin-off nach Breaking Dawn – Bis(s) zum Ende der Nacht – Teil 2?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News