Wenn du eine Liste abonnierst bekommst du in deinem Dashboard eine Nachricht, wenn ein User neue Filme hinzufügt.
| 22 Abonnenten | Alle Listen von Jenny von T | Listen-Charts

Jennys Film- und Serientagebuch 2021 109 Einträge

Letztes Jahr bin ich faul geworden und habe nicht mehr alles Gesehene konsequent geloggt. Besserung kann ich für 2021 zwar nicht versprechen, dennoch will ich es noch mal versuchen, denn dieses Tagebuch ist schon ein ganz guter Überblick für mich selbst. Und zumindest das richtig gute und richtig schlechte Zeug entlockt mir eigentlich immer eine Zeile.
Anmelden Melde dich an und erstelle deine eigenen Listen!
  • 1
    21.8.: Da will Ritchie mal nicht auf Teufel komm' raus Tarantino sein & schon entsteht ein echt solider Film, getragen von einem drängend-düsteren Score & einem minimalistischen Statham. Wird erwachsenes Actionkino jetzt salonfähig?

    Cash Truck USA/Großbritannien · 2021

    von Guy Ritchie, mit Jason Statham und Holt McCallany

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 2
    14.8.: Melville-Filme sind für mich teils schwer zu durchdringen, obwohl ich die Faszination verstehe. Die Rolle von Deneuve z.B. bewegt sich nah am Klischee, aber dann auch wieder nicht, denn am Ende bleiben die Figuren in Kälte erstarrt.

    Der Chef Frankreich/Italien · 1972

    von Jean-Pierre Melville, mit Alain Delon und Richard Crenna

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 3
    22.7.: Meta-Horrorfilme gehören verboten. Ich sag's nur, wie's ist.

    A Classic Horror Story Italien · 2021

    von Roberto De Feo und Paolo Strippoli, mit Matilda Anna Ingrid Lutz und Francesco Russo

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung3.0Schwach
  • 4
    21.7.: Männer und Waffen, immer noch die ultimative Lovestory. Selbst einem Klopper wie diesem weiß Bob Odenkirk noch eine gewisse Würde zu verleihen, das ist schon bemerkenswert. Wäre ich Regisseur, würde ich ihn in jedem meiner Filme haben wollen.

    Nobody USA · 2021

    von Ilya Naishuller, mit Bob Odenkirk und Connie Nielsen

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 5
    19.7.: In elegischen Bildern versucht ein junger Mann erfolglos, in einem fremden Land anzukommen, und am Ende ist er auch von seiner Heimat entfremdet. Ein Runterzieher der besten Art.

    I’m No Longer Here USA/Mexiko · 2019

    von Fernando Frias, mit Xueming Angelina Chen und Juan Daniel Garcia Treviño

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 6
    18.7.: In Sachen Humor sicher nicht der beste Chaplin. Dafür aber eine schöne Demonstration, dass er auch ein sehr politischer Filmemacher war.

    Ein König in New York Großbritannien · 1957

    von Charlie Chaplin, mit Charlie Chaplin und Maxine Audley

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 7
    18.7.: Manchmal muss man weite Wege gehen, um herauszufinden, wo man hingehört. Eindringlichster Moment ist aber der, in dem Rose realisiert, wie bedingungslos die Liebe ihrer Mutter ist und was für ein Arschloch sie selbst war.

    Wild Rose Großbritannien · 2018

    von Tom Harper, mit Jessie Buckley und Julie Walters

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 8
    17.7.: Ich habe sehr große Emotionen für die 90er, aber nichtmal mich hat diese Serie gepackt. Die übliche Netflix-Belanglosigkeit eben.

    Generation 56K

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 9
    16.7.: Ein Horrorfilm, der weitgehend eigentlich mehr Ehedrama ist – klarer Pluspunkt, und die finale Szene kickt dann umso mehr rein. Der Familienvater als Tyrann ist allerdings ein Genre-Klischee, an dem ich mich echt sattgesehen habe.

    Things Heard & Seen USA · 2021

    von Shari Springer Berman und Robert Pulcini, mit Amanda Seyfried und James Norton

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 10
    S4 ✓ 14.7.: Normalerweise mag ich keine Happy-Ends, hier aber fühlt es sich recht organisch an und man merkt noch einmal stark, wie sehr man diese Familie doch ins Herz geschlossen hat. Goodbye, Atypical! :-(

    Atypical

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 11
    11.7.: Nach den ersten Folgen hatte ich fast schon keine Lust mehr, denn außer Gewalt-Voyeurismus (getarnt als Realismus) und Küchenpsychologie hat die Serie zunächst nicht viel zu bieten. Später wird es zum Glück dann doch noch etwas ambivalenter.

    The Underground Railroad

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 12
    30.6.: Was dem Film für mich das Genick bricht, ist die aufgesplittete Handlung. Dadurch kommt kein konstanter Thrill auf wie noch im ersten Teil. Für Mainstream-Horror dennoch gut.

    A Quiet Place 2 USA · 2020

    von John Krasinski, mit Emily Blunt und Cillian Murphy

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 13
    25.6.: Ein bisschen Dead Man Walking für arme, nur dass das heilige Familienideal besonders hochgehalten wird. Eine Auseinandersetzung mit dem Justizsystem findet praktisch nicht statt, stattdessen tropft der Schmalz aus allen Poren.

    Betty Anne Waters USA · 2010

    von Tony Goldwyn, mit Hilary Swank und Sam Rockwell

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 14
    24.6. Ich mochte Skull Island, weil die Story so schön geradlinig war. Hier dagegen kam ich wirklich nicht mehr mit, aber die Schauwerte stimmen. Warum kriegt Kong eigentlich fast immer nur auf die Fresse? Wollte ihn knuddeln.

    Godzilla vs. Kong USA · 2021

    von Adam Wingard, mit Millie Bobby Brown und Alexander Skarsgård

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 15
    22.6.: Italien. Ein Sommermärchen

    Luca USA · 2021

    von Enrico Casarosa, mit Jacob Tremblay und Jack Dylan Grazer

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 16
    20.6.: Ein Teenie-Film, der den entscheidenden Schritt geht und seine Figuren letztlich über jugendliche Seifenblasen-Schwärmereien erhebt – mit allen Konsequenzen.

    The First Time USA · 2012

    von Jonathan Kasdan, mit Dylan O'Brien und Britt Robertson

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 17
    11.6.: Formal Ozons trockenster Film, was wohl der schweren Thematik geschuldet ist. Vll wäre es effektiver gewesen, sich nur auf einen Fall zu konzentrieren, so aber hat der Film dann tatsächlich ähnliche Schwächen wie "Spotlight".

    Gelobt sei Gott Frankreich/Belgien · 2018

    von François Ozon, mit Melvil Poupaud und Denis Menochet

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 18
    Hühnchen in Essig
    6.6.: In seiner Gehässigkeit gegen die Provinz-Bourgeoisie derart überzogen, dass man meinen könnte, Chabrol habe eine Parodie auf sich selbst gedreht. Trotz seltsamen Casting-Entscheidungen jedoch amüsant.

    Hühnchen in Essig Frankreich · 1985

    von Claude Chabrol, mit Jean Poiret und Stéphane Audran

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 19
    Jason Alexander
    Seinfeld S4 ✓ 5.6.: Kaum zu glauben, dass eine TV-Episode über Masturbation noch in den 90ern äußerst kontrovers war. George ist die Art von nerviger Figur, die man am wenigsten mag, weil sie in Wahrheit einem selbst am Ähnlichsten ist.

    Jason Alexander

    Beteiligt an 36 Filmen und 11 Serien (als Schauspieler/in, Regisseur/in und Sprecher)

    Zu Listen hinzufügen
    28 Fans Geburtstag: 23.09.1959
  • 20
    2.6.: Sehen wir der Realität ins Auge: Das Genre des Polizei-Thrillers wird in den (mindestens) nächsten 5 Jahren vor allem weißen Regisseuren dazu dienen, ihre Schuld vor der ganzen Welt zu bekennen.

    Shorta - Das Gesetz der Straße Dänemark · 2020

    von Frederik Louis Hviid und Anders Ølholm, mit Jacob Lohmann und Simon Sears

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 21
    31.5.: Auf engstem Raum gedreht und doch die Grenzen des Formats Comedy Special sprengend. Für mich war inhaltlich zwar nicht alles zu 100% relatable, aber die Unvorhersehbarkeit macht's aus. Und die schier endlose Zahl an Ohrwürmern.

    Bo Burnham: Inside USA · 2021

    von Bo Burnham, mit Bo Burnham

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 22
    29.5.: Ein Werk von mystischer Schönheit und mit Tilda Swinton im Weltschmerz-Modus, fernab der klassischen Literaturverfilmung. Gut zu wissen: Um mit den gesellschaftlichen Gegebenheiten seinen Frieden zu machen, braucht es so ca. 400 Jahre.

    Orlando Großbritannien/Russland/Niederlande/Frankreich/Italien · 1992

    von Sally Potter, mit Tilda Swinton und Billy Zane

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 23
    28.5.: Einer der besseren Disney-Filme der letzten Zeit, was wahrlich nicht viel heißen mag. Die bemühte Progressivität ist hier aber mal etwas weniger cringey, weil den beiden Hauptdarstellerinnen wirklich ein bisschen Raum zur Entfaltung gegeben wird.

    Cruella USA · 2021

    von Craig Gillespie, mit Emma Stone und Emma Thompson

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.5Geht so
  • 24
    S 3 ✓ 23.5.: Ansari hat es tatsächlich geschafft, die Serie noch einmal neu zu erfinden. Es bestätigt sich: Jede Liebesgeschichte wird irgendwann zu einer Tragödie, vorbei sein muss sie deshalb aber nicht.

    Master of None

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 25
    23.5.: Flache Figuren sind bei Snyder geschenkt, aber aus Las Vegas hätte er wirklich mehr herausholen können. Was für eine Vorlage braucht er denn noch? Hot take: Michael Bay ist der Blockbuster-Regisseur, der einen Film über diese Stadt drehen sollte.

    Army of the Dead USA · 2021

    von Zack Snyder, mit Dave Bautista und Ella Purnell

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung4.5Uninteressant
  • 26
    Seinfeld S3 ✓ 22.5.: Elaine bevorzugt als heterosexuelle Frau auch auf platonischer Ebene die Gesellschaft von Männern & wird als "einer von ihnen" akzeptiert. Das ist einfach geil. Ein Charakter, in dem ich mich sehr oft wiederfinde.

    Julia Louis-Dreyfus

    Beteiligt an 16 Filmen und 8 Serien (als Schauspieler/in, Produzent/in und Sprecher)

    Zu Listen hinzufügen
    39 Fans Geburtstag: 13.01.1961
  • 27
    21.5.: Hier fiel mir zum ersten Mal richtig auf, was für ein tolles "verlebtes" Gesicht Liam Neeson hat. Der Tiefgang des Films geht aber kaum über eine Postkarte mit Toskana-Motiv hinaus, weil sich am Ende alle gut fühlen sollen.

    Made in Italy - Auf die Liebe! Großbritannien · 2020

    von James D'Arcy, mit Liam Neeson und Micheál Richardson

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 28
    Jerry Seinfeld
    Seinfeld S2 ✓ 18.5.: Eine echte Steigerung & ich bin überrascht, wie gut sich die Serie runterschauen lässt. Highlight ist die Folge, in der Jerry + Elaine Regeln für ihre neue Sexbeziehung vereinbaren, die natürlich nicht funktionieren. (W. Allen-Vibes)

    Jerry Seinfeld

    Beteiligt an 8 Filmen und 11 Serien (als Drehbuchautor/in, Produzent/in, Schauspieler/in, ...)

    Zu Listen hinzufügen
    36 Fans Geburtstag: 29.04.1954
  • 29
    S1 ✓ 16.5.: Ich finde den Humor und die Alltagsbeobachtungen oft sehr gewöhnlich, und ja, ich schaue auf Englisch. Noch nicht zu 100% sicher, warum das abgekultet wird, bleibe aber neugierig.

    Seinfeld

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    Ø Community Bewertung7.2Sehenswert
  • 30
    11.5.: Ein Außenseiter stellt sich am Ende als der Freak heraus, für den ihn alle halten. Danke für nichts schätze ich.

    Freischwimmer Deutschland · 2008

    von Andreas Kleinert, mit Frederick Lau und August Diehl

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 31
    10.5.: Wirklich, wirklich furchtbar. Ich halte ja viel vom Konzept des Verzeihens, auch ohne dass jemand sein ganzes Leben zur Buße aufgeben muss. "Kitsch" ist ein Adelstitel, den dieser Film nicht verdient.

    Sieben Leben USA · 2008

    von Gabriele Muccino, mit Will Smith und Rosario Dawson

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung3.0Schwach
  • 32
    Elvis Presley: The Searcher
    7.5.: Vermittelt Elvis' Bedeutung sowohl für den Rock ’n’ Roll als auch Amerika. Bitter: Heute würde EP wegen kultureller Aneignung wohl keinen Blumentopf mehr gewinnen, dabei tat er mehr für eine geeinte Gesellschaft als so manch hochrangiger Politiker.

    Elvis Presley: The Searcher USA · 2018

    von Thom Zimny

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 33
    6.5.: Nicht nachvollziehbar, woher die vielen hohen Wertungen meiner MP-Buddies kommen. Sehr offensichtlich wird hier doch einfach eine Katastrophe mehr oder weniger leinwandwirksam ausgeschlachtet. Und Kommissar Zufall ist auch am Start.

    The Impossible Spanien/USA · 2012

    von J.A. Bayona, mit Naomi Watts und Ewan McGregor

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 34
    2.5.: Wie süß Mark Wahlberg damals war. Mehr Positives habe ich dann auch schon nicht mehr zu vermelden.

    Fear - Wenn Liebe Angst macht USA · 1996

    von James Foley, mit Mark Wahlberg und Reese Witherspoon

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 35
    2.5.: Trotz typischem Flanagan-Look ein bemerkenswert reifer Horrorfilm über die heilende Wirkung der Wahrheit (auch wenn sie grausam ist). Eine fast schon poetisch schöne Szene hat es mir besonders angetan.

    Before I Wake USA · 2016

    von Mike Flanagan, mit Jacob Tremblay und Kate Bosworth

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 36
    1.5.: Letztlich mehr oder weniger ein Remake von "The Sixth Sense", das sich als solches sogar schon durch einen Vergleich der Filmposter zu erkennen gibt. Doofheit kennt keine Grenzen.

    Hide and Seek - Du kannst dich nicht verstecken USA · 2005

    von John Polson, mit Robert De Niro und Dakota Fanning

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung3.5Schwach
  • 37
    26.4.: Der Trumpf des Films ist, dass er Demenz eben nicht nur von außen zeigt, sondern das Publikum konsequent mit dem Empfinden des Betroffenen konfrontiert und die Hilflosigkeit überträgt. Oscar für Hopkins *natürlich* verdient.

    The Father Großbritannien/Frankreich · 2020

    von Florian Zeller, mit Olivia Colman und Anthony Hopkins

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 38
    25.4.: Hieran ist so viel falsch, wo soll man anfangen? Hinter der "Message" steht alles andere zurück, womit der Film immerhin wunderbar, wenn auch unfreiwillig, den momentanen Diskurs in den USA abbildet. Natürlich gibt's auch dafür 'nen Oscar.

    Two Distant Strangers USA · 2020

    von Travon Free und Martin Desmond Roe, mit Joey Bada$$ und Andrew Howard

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 39
    24.4.: Was ist das nun wieder für ein abgefuckter Hype? Wenn das Konzept eines offenlegt, dann doch gerade, wie wenig selbst die vermeintliche Comedy-Elite in Deutschland auf dem Kasten hat. Einzig ansatzweise lustiger Moment: Giermanns Kinski-Imitation.

    LOL: Last One Laughing

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 40
    23.4.: Ist ein deutscher Krimi jetzt also schon deshalb besonders und überragend, wenn er auch nur *versucht*, seine Geschichte mit Humor zu würzen? Anders kann ich's mir nicht erklären, denn in der Schule würden man sagen: Bjarne war bemüht.

    Sörensen hat Angst Deutschland · 2020

    von Bjarne Mädel, mit Bjarne Mädel und Katrin Wichmann

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 41
    17.4.: Die In-die-Fresse-Boshaftigkeit des Films ist bereits nach wenigen Minuten ziemlich nervtötend. Bin mir auch nicht sicher, ob heute noch irgendetwas daran entlarvend sein könnte. Germany's Next Topmodel konnte er jedenfalls nicht verhindern.

    Gnadenlos schön Hongkong/USA · 1999

    von Michael Patrick Jann, mit Ellen Barkin und Kirsten Dunst

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 42
    4.4. Bodenständige Science-Fiction mit feministischer Lesart und netten Spezialeffekten. Leider muss nach einer Weile die erzählerische Brechstange, um Dystopie und Familiendrama zusammenzuführen.

    Fast Color - Die Macht in dir USA · 2018

    von Julia Hart, mit Gugu Mbatha-Raw und David Strathairn

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 43
    S1 ✓ 4.4.: Die andauernden Zeitsprünge dienen allein der Generierung von Spannung, dabei hat die Serie solche Tricks nicht nötig. Sie ist eher eine Hommage an die Ermittler, die Opfer bleiben keineswegs anonym. True Crime muss nicht immer reißerisch sein.

    Die Schlange

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 44
    2.4.: Macht erst groß auf tiefenpsychologisches Drama und drückt sich dann mit esoterischem Wischiwaschi vor dem eigentlichen Konflikt. Und für all das hat man am Ende als Zuschauer dieses endlos nervige Gör ertragen. Schon eine Frechheit irgendwie.

    Pelikanblut Deutschland/Bulgarien · 2019

    von Katrin Gebbe, mit Nina Hoss und Adelia-Constance Ocleppo

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 45
    1.4.: Für echte Cage-Ultras offenbar nicht abgedreht genug. Ich fand's ganz nett und hatte anschließend stundenlang einen Ohrwurm.

    Willy's Wonderland USA · 2021

    von Kevin Lewis, mit Nicolas Cage und Emily Tosta

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 46
    29.3.: Je linearer die Filme von Dupieux werden, desto langweiliger sind sie auch. Hier gibt es beinahe nichts mehr zu entschlüsseln., auch wenn Dujardin als charismatischer leading man natürlich einiges hermacht.

    Monsieur Killerstyle Frankreich · 2019

    von Quentin Dupieux, mit Jean Dujardin und Adèle Haenel

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 47
    29.3.: Religion nicht als Erlösung von, sondern Katalysator für weltlichen Schmerz. Psychologischer Horror in der Tradition von Polanski. Das wiederum fast schon Lars-von-Trier-mäßig überhöhte Ende ist ein Knaller. So ein Regie-Debüt schaffen nicht viele.

    Saint Maud Großbritannien · 2019

    von Rose Glass, mit Jennifer Ehle und Morfydd Clark

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 48
    28.3.: - "Hey, lass uns doch mal einen Film über Drogen machen, der voll mit der Wahrnehmung spielt und total abgefahrene Sachen zeigt und so." - "Plus Zeitreisen, dann ist's besonders originell!" - "Super Idee!"

    Synchronic USA · 2019

    von Justin Benson und Aaron Moorhead, mit Jamie Dornan und Anthony Mackie

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 49
    27.3.: Hundetraining, Männertraining. Der Film, auf den Margarete Stokowski gewartet hat.

    Die Rüden Deutschland · 2019

    von Connie Walter, mit Nadin Matthews und Ibrahim Al-Kalil

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung3.5Schwach
  • 50
    26.3.: Die Hölle sind die anderen.

    Exil Deutschland/Belgien/Kosovo · 2020

    von Visar Morina, mit Misel Maticevic und Sandra Hüller

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 51
    25.3.: Vielleicht gibt es wahre Liebe wirklich nur unter Männern. Abseits dessen ist es irgendwie schwer, dem Film so etwas wie eine Pointe zu entlocken, aber das muss ja auch nicht immer sein.

    The Climb USA · 2019

    von Michael Angelo Covino, mit Kyle Marvin und Michael Angelo Covino

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 52
    24.3.: Die Spannung der ersten Minuten wird zwar nicht konstant gehalten, dennoch überzeugt Alone als grimmiger Genre-Vertreter, der auf hanebüchene Wendungen verzichtet. Die Darsteller sind stark und das Finale auf den Punkt.

    Alone - Du kannst nicht entkommen USA · 2020

    von John Hyams, mit Jules Willcox und Marc Menchaca

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 53
    23.3.: Wie Puiu durch die Räume gleitet und Familiengeheimnisse mit einer Engelsgeduld vor dem Betrachter ausbreitet, ist fesselnd und anstrengend zugleich. Ich behaupte mal: Die rund 3 Stunden sind besser investiert als bei Snyders Justice League.

    Sierra-Nevada Bosnien/Herzegowina/Frankreich/Kroatien/Mazedonien/Rumänien · 2016

    von Cristi Puiu, mit Andi Vasluianu und Mimi Branescu

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 54
    Die Maßnahme
    22.3.: Bei mir haben sich die "Sympathien" zwischen Ermittler und Verdächtigem im Lauf der Handlung stark verschoben, ohne dass ich mir darüber sofort bewusst war. Überhaupt muss man hier seine eigene Wahrheit finden, denn das Ende ist offen. Empfehlung.

    Die Maßnahme Deutschland · 2016

    von Alexander Costea, mit Annabel Faber und Anna Grisebach

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 55
    21.3.: Kratzt mir zu sehr an der Oberfläche, dabei gäbe es an dieser absurden, gleichwohl sehr zeitgeistigen Sehnsucht nach dem ultimativen Seelenverwandten doch noch so viel zu entlarven. Mochte immerhin die schön hassenswerte Protagonistin.

    The One - Finde dein perfektes Match

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 56
    20.3.: Ein Kinderfilm auf mehreren Ebenen, schiefes und unglaubwürdiges Happy-End mit eingeschlossen. Jede Benjamin Blümchen-Episode hält mehr Erkenntnisse bereit.

    Meine wunderbar seltsame Woche mit Tess Niederlande/Deutschland · 2019

    von Steven Wouterlood, mit Sonny Coops van Utteren und Josephine Arendsen

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 57
    19.3.: Offenbar stehe ich mit dem Gefühl allein da, aber ganz unabhängig von der Dealer-Geschichte: Der Film ist eine unfassbar schöne Liebesbekundung an die 90er und trifft für mich genau, wie es war, in dieser Zeit jung gewesen zu sein. Chalamet ♥ ♥ ♥

    Hot Summer Nights USA · 2017

    von Elijah Bynum, mit Maika Monroe und Timothée Chalamet

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 58
    17.3.: Ich liebe Roy Andersson, doch hier schien mir die Aneinanderreihung der Mini-Episoden tatsächlich etwas beliebig und... naja, banal. Die große Offenbarung trat daher leider nicht ein. Dennoch: Diese Art des Filmemachens ist absolut einzigartig.

    Über die Unendlichkeit Schweden/Deutschland/Norwegen/Frankreich · 2019

    von Roy Andersson, mit Martin Serner und Jessica Louthander

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 59
    16.3.: Oh jeeee, wie zugeknöpft. Einen Thriller, der mir mit versteinerter Miene offenbart, das größte Verbrechen sei Untreue in der Ehe, kann ich einfach vorn und hinten nicht ernstnehmen.

    Aus Mangel an Beweisen USA · 1990

    von Alan J. Pakula, mit Harrison Ford und Raúl Juliá

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 60
    14.3.: Wenn man es mit dem Film richtig gut meint, könnte man Parallelen zum Werk von Ozu ziehen – etwa, was den Umgang mit älteren Generationen betrifft. Ganz so viel ungekünstelten Tiefgang hab ich bei Bhutiani allerdings nicht entdeckt.

    Hotel Salvation Indien · 2016

    von Shubhashish Bhutiani, mit Adil Hussain und Geetanjali Kulkarni

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 61
    14.3: Ein bisschen wie der verstoßene Schmuddel-Bruder von "Oh Boy", dazu stimmig angesiedelt in einer nicht enden wollenden Nacht. Dauert auch nur rund 50 Minuten, kann man sich also echt gut geben.

    Der Typ Deutschland · 2003

    von Patrick Tauss, mit Karen Böhne und Stipe Erceg

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 62
    13.3.: Beim Thema Leihmutterschaft liegen so einige denkbare Konflikte bereits auf der Hand, aber davon will der Film nach spätestens einer Stunde nichts mehr wissen. Stattdessen wird die Krebs-Karte gespielt. Maximal frustrierend.

    Melodys Baby Belgien/Frankreich/Luxemburg · 2014

    von Bernard Bellefroid, mit Rachael Blake und Lucie Debay

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 63
    12.3.: Die ganze Zeit habe ich gehofft, dass sich noch etwas entfaltet, dann war es aber doch ein No-Burner und kein Slow-Burner. Die tastende weibliche Perspektive in dieser Gangster-Chose bringt leider auch keine Würze rein.

    I'm Your Woman USA · 2020

    von Julia Hart, mit Rachel Brosnahan und Marsha Stephanie Blake

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 64
    12.3.: Verspielt und systemkritisch. Die finale Botschaft, wonach Liebe mehr zählt als Geld, mag zwar platt sein, aber auf dem Weg dahin gibt es so einige Highlights.

    Kajillionaire USA · 2020

    von Miranda July, mit Evan Rachel Wood und Gina Rodriguez

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 65
    11.3.: Pluspunkte gibt es für den ehrenwerten Versuch, die innere Zerrissen- sowie oft auch Weltfremdheit der linken Szene darzustellen. Figurenzeichnung ist dagegen nicht der Rede wert.

    Und morgen die ganze Welt Deutschland · 2020

    von Julia von Heinz, mit Mala Emde und Noah Saavedra

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 66
    8.3.: Beunruhigender Paranoia-Thriller nach Maß, in dem Warren Beatty alleine gegen eine gegnerische Übermacht anrennt, die er gar nicht kennt. Pakula konnte es halt.

    Zeuge einer Verschwörung USA · 1974

    von Alan J. Pakula, mit Warren Beatty und Hume Cronyn

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 67
    8.3.: Bin ziemlich begeistert, wie modern und vielschichtig der Film urchristliche Werte wie Vergebung und Motive wie Buße aufbereitet. Protagonist und Priesteramt transformieren sich quasi gegenseitig. Auch emotional ein ziemliches Brett.

    Corpus Christi Polen/Frankreich · 2019

    von Jan Komasa, mit Bartosz Bielenia und Aleksandra Konieczna

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 68
    Baumbacher Syndrome
    7.3.: Das mit der plötzlich veränderten Stimme ist ja schon ganz nett als Ausgangspunkt. Schnell merkt man aber, dass das wieder einer dieser Filme ist, in denen einfach nur ein Dude seine Midlife-Crisis verarbeiten muss.

    Baumbacher Syndrome Deutschland · 2019

    von Gregory Kirchhoff, mit Tobias Moretti und Richard Sammel

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 69
    6.3.: Früher gab es durchaus mal den einen oder anderen Disney-Zeichentrick, der Kinder auch kleine Weisheiten über das Leben lehrte. Hiernach dagegen ist man ja fast dümmer als zuvor.

    Raya und der letzte Drache USA · 2021

    von Don Hall und Carlos López Estrada, mit Kelly Marie Tran und Awkwafina

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 70
    5.3.: Nina Hoss ist zu kühl für so eine Rolle und Eidinger mal wieder nur von sich selbst eingenommen. Wo soll man denn da Gefühle für geschwisterliche Aufopferung und die ganze Krebs-Geschichte aufbringen?

    Schwesterlein Deutschland/Schweiz · 2020

    von Stéphanie Chuat und Véronique Reymond, mit Nina Hoss und Lars Eidinger

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 71
    2.3.: Jetzt ist dann auch wirklich mal gut für mich mit diesem Blödsinn.

    Jackass 3D USA · 2010

    von Jeff Tremaine, mit Jeff Tremaine und Preston Lacy

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung3.5Schwach
  • 72
    S1 ✓ 2.3.: Am Besten ist die Serie immer dann, wenn Männer nicht von anderen Männern, sondern Frauen herausgefordert werden. Ansonsten leider viel genre-übliches (& nicht immer übersichtliches) Gangster-Geschäftstreiben, das mich weniger tangiert.

    Boardwalk Empire

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    Ø Community Bewertung8.3Ausgezeichnet
  • 73
    Deine Farbe
    24.2.: "Ich werde mich nicht für meine Ambitionen entschuldigen, man!"

    Deine Farbe Deutschland · 2018

    von Maria Diane Ventura, mit Jannik Schümann und Nyamandi Adrian

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 74
    22.2.: Muss sagen, dass die Challenges unterhaltsamer sind als im ersten Film. Andererseits die Tierquälerei auf das nächste Level gehoben & und das wohlgemerkt für absoluten Nonsense. (Und ja, da beginnt auch bei mir die political correctness.)

    Jackass: Nummer 2 USA · 2006

    von Jeff Tremaine, mit Johnny Knoxville und Bam Margera

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 75
    21.2.: Ich habe schon zu meinen härtesten Boygroup-Fangirl-Zeiten nicht kapiert, was an J. Timberlake besonders sein soll. Ich würde dem Typ nicht mal abnehmen, dass er eine Nacht im Knast verbracht hat, geschweige denn 12 Jahre.

    Palmer USA · 2021

    von Fisher Stevens, mit Justin Timberlake und Juno Temple

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 76
    21.2.: Ein Thriller wie dieser, wo es ums nackte Überleben geht, profitiert eher nicht von Protagonisten, die von vorneherein so sympathisch wie ein Haufen Krähen sind. Zum Glück dauert der alberne Spuk nicht mal 90 Minuten.

    Red Dot Schweden · 2021

    von Alain Darborg, mit Nanna Blondell und Johannes Kuhnke

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung3.5Schwach
  • 77
    3 Folgen durchgehalten, dann reichte es auch. Das Klischee, deutsche Produktionen können keine epischen Geschichten erzählen, bestätigt sich erneut aufs Schmerzlichste. Die Kids hatten genug Sci-Fi in den letzten Jahren, bitte mal wieder was Erwachsenes.

    Tribes of Europa

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung3.5Schwach
  • 78
    Nur für ein Interview durchgeskippt, fand es überraschend erträglich. Klar, das Ganze ist einfach nur nochmal für die Instagram-Generation aufbereitet, aber wer das nicht schon beim Trailer erkennt bzw. die Serie dennoch schaut, dem ist nicht zu helfen.

    Wir Kinder vom Bahnhof Zoo

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 79
    20.2.: Nein, eine Figur wird nicht dadurch komplex, dass sie nach außen als Wohltäterin auftritt & heimlich ganz böse Dinge tut. Der Hype um R. Pike scheint mir ein großes Missverständnis. Die letzte Szene des Films ist für besonders schlichte Gemüter.

    I Care A Lot Großbritannien · 2020

    von J Blakeson, mit Rosamund Pike und Peter Dinklage

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 80
    18.2.: Jeder Film mit L. Eidinger könnte weniger L. Eidinger vertragen, die goldene Regel gilt auch hier. Die ironische Pointe verfehlt nicht ihr Ziel, in anderen Belangen ist es dann aber doch wieder klassischer Oscar-Stoff.

    Persischstunden Deutschland/Russland/Weißrussland · 2020

    von Vadim Perelman, mit Nahuel Pérez Biscayart und Lars Eidinger

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 81
    16.2.: Ein geradezu waghalsiges Biopic, das den Künstler permanent über seine Kunst zu verstehen versucht. Vielleicht ist das tatsächlich der ultimativ aufrichtigste Ansatz für einen Regisseur, wenn man mal so drüber nachdenkt.

    Mishima USA/Japan · 1985

    von Paul Schrader, mit Ken Ogata und Naoko Ôtani

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 82
    14.2.: Formal und erzählerisch ein heilloses Durcheinander, ich fühlte mich am Ende jedenfalls nicht einen Tick klüger als zuvor. Die Thematik hätte einen besseren Film verdient.

    Another Day of Life Polen/Spanien/Belgien/Deutschland/Ungarn · 2018

    von Raúl de la Fuente und Damian Nenow, mit Miroslaw Haniszewski und Vergil J. Smith

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 83
    13.2.: Auf Nummer sicher gehen und dennoch keinen komplett irrelevanten Crowdpleaser produzieren – so funktioniert's. Ein Film, der erkennt, das eine friedvolle Gegenwart nur über die Auseinandersetzung mit der Vergangenheit führt.

    Neues aus der Welt USA · 2020

    von Paul Greengrass, mit Tom Hanks und Helena Zengel

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 84
    9.2.: Der Aufstieg des einen wird gegen den Fall des anderen ausgespielt. Das ist alles ziemlich durchsichtig & warum Hayden Christensen Filme dreht, verstehe ich bis heute nicht.

    Lüge und Wahrheit Kanada/USA · 2003

    von Billy Ray, mit Hayden Christensen und Peter Sarsgaard

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 85
    8.2.: Alexa, definiere "Asoziale Idioten"!

    Jackass: The Movie USA · 2002

    von Jeff Tremaine, mit Johnny Knoxville und Bam Margera

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung3.0Schwach
  • 86
    7.2.: Beinahe Fincher-mäßig kühl. Für einen Regie-Debütanten ist Francesco Rizzi hier schon recht perfektionistisch ans Werk gegangen. Vielleicht habe ich deshalb nicht diesen Sog gespürt, von dem einige Kritiker schreiben.

    Cronofobia Schweiz · 2018

    von Francesco Rizzi, mit Vinicio Marchioni und Sabine Timoteo

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 87
    Ordinary Love
    6.2.: "Krebsfilm" wäre eine Beleidigung für Ordinary Love, denn mit Überhöhungen und dem üblichen Tamtam wird hier mal so gar nicht gearbeitet. Lesley Manville/Liam Neeson sind das Leinwandpaar, von dem ihr nicht wusstet, dass ihr es brauchtet.

    Ordinary Love Großbritannien · 2019

    von Lisa Barros D'Sa und Glenn Leyburn, mit Liam Neeson und Lesley Manville

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 88
    5.2.: Erstmal staunte ich nicht schlecht über die Eleganz von Malcolm & Marie, dann aber wurde mir bewusst, dass ein Film wie dieser eigentlich alles sein sollte außer elegant. Nein, Sam Levinson ist nicht ganz Ingmar Bergman, aber dafür hat er Zendaya.

    Malcolm & Marie USA · 2021

    von Sam Levinson, mit Zendaya und John David Washington

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 89
    3.2.: Ein wirklich mal authentischer und unverstellter Film über die Pubertät, der gegen Ende vielleicht sogar einen Tick zu sehr mit seinen Protagonistinnen dahintreibt. Aber ich verstehe das schon. In dem Alter glaubt man, die Liebe löst alles.

    Kokon Deutschland · 2020

    von Leonie Krippendorff, mit Lena Urzendowsky und Jella Haase

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.5Ganz gut
  • 90
    31.1.: Bemerkenswert, wie wenig After Life sich nach Science-Fiction anfühlt. Eine Ode an das ("einfache") Leben und letztlich auch die Kraft der Liebe – ganz ohne Gefühlsduselei.

    After Life Japan · 1998

    von Hirokazu Koreeda, mit Susumu Terajima und Reila Aphrodite

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung8.0Ausgezeichnet
  • 91
    30.1.: Nanouk Leopold wusste irgendwann wohl einfach nicht mehr wohin mit diesem Drehbuch. So wird die Glaubwürdigkeit dann doch arg strapaziert und die Indie-Klischees überschlagen sich. Aber der Hauptdarsteller ist eine echte Entdeckung.

    Cobain Niederlande/Belgien/Deutschland · 2018

    von Nanouk Leopold, mit Bas Keizer und Naomi Velissariou

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 92
    30.1.: Sowohl im Positiven als im Negativen altmodisch. Auf der einen Seite der Zweite Weltkrieg, der sich bedrohlich im Hintergrund der Handlung anschleicht. Auf der anderen Seite das, was überdauert.

    Die Ausgrabung Großbritannien · 2021

    von Simon Stone, mit Ralph Fiennes und Carey Mulligan

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.0Sehenswert
  • 93
    Malina
    27.1.: Ein Film wie aus einer anderen Zeitrechnung, als Kino von vielen Autoren noch als Angriff auf den Zuschauer verstanden wurde. Der Grat zwischen drastischer Seelenschau & Prätention mag schmal sein, aber wenn ihn jemand überwindet, dann I. Huppert.

    Malina Österreich/Deutschland · 1991

    von Werner Schroeter, mit Isabelle Huppert und Mathieu Carrière

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 94
    24.1.: Ich vermute, im Kern sollen einer weißen Teenagerin aus der Upper Class hier die eigenen Privilegien vorgehalten werden. Nur tut man in dem Alter nun mal dumme Dinge. Der Coming-of-Age-Aspekt wirkt daher vorgeschoben.

    Sunburned Deutschland/Polen · 2019

    von Carolina Hellsgård, mit Zita Gaier und Gedion Wekesa Oduor

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.5Geht so
  • 95
    23.1: Travolta hängt wie ein Schluck Wasser in der Kurve und gibt keinen wirklich glaubwürdigen Chauvi ab. Die Kombination Country und Romantik kriegt mich aber trotzdem irgendwie.

    Urban Cowboy USA · 1980

    von James Bridges, mit John Travolta und Debra Winger

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung6.0Ganz gut
  • 96
    22.1.: Schönes Poster, rein gar nichts dahinter. Wer sich bei dem Twist am Ende nicht vollkommen verarscht vorkommt, hat wohl alle Ansprüche an das Medium aufgegeben (oder hatte nie welche).

    Sightless USA · 2020

    von Cooper Karl, mit Madelaine Petsch und Deniz Akdeniz

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung3.5Schwach
  • 97
    20.1.: So ein Thriller, dem "düstere Geheimnisse" wichtiger sind als vernünftig gezeichnete Charaktere oder auch nur eine einigermaßen logische Story. Seufz.

    Run USA · 2020

    von Aneesh Chaganty, mit Sarah Paulson und Kiera Allen

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung4.0Uninteressant
  • 98
    19.1.: In IMDY steht die Wahrheit immer zur Debatte, was angesichts Coels persönlicher Erfahrungen umso bemerkenswerter ist. Außerdem zeigt die Serie sehr schön, wie kaputt Millennials sind. Sogar lustig ist sie manchmal. HBO liefert.

    I May Destroy You

    Serie

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung7.5Sehenswert
  • 99
    16.1.: Für einen Flüchtling scheint es in BA unausweichlich, in einem freiheitlichen Land auf die schiefe Bahn zu geraten. Und da das voice-over alle 5 Minuten "dezent" darauf hinweist, ist eine Vertiefung von Zusammenhängen auch nicht nötig. Plump.

    Berlin Alexanderplatz Deutschland/Niederlande/Frankreich/Kanada · 2020

    von Burhan Qurbani, mit Welket Bungué und Jella Haase

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
  • 100
    14.1.: Der Film klopft sich permanent auf die Schulter, weil er eine lesbische Liebe zeigt, behandelt diese selbst aber nicht wirklich als etwas Natürliches & steht sich so im Weg. Der forcierte Plot leistet sein Übriges.

    Wir beide Frankreich/Luxemburg/Belgien · 2019

    von Filippo Meneghetti, mit Barbara Sukowa und Martine Chevallier

    Zu Listen hinzufügen
    Jenny von T
    Bewertung5.0Geht so
19 gefällt das

lädt ...
Ab jetzt im Kino!Je Suis Karl