6.4

Cerro Torre - Nicht den Hauch einer Chance

Kinostart: 13.03.2014 | Österreich, Argentinien, USA, Großbritannien (2013) | Dokumentarfilm, Sportfilm | 101 Minuten | Ab 0
Originaltitel:
Cerro Torre

Cerro Torre - Nicht den Hauch einer Chance ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2013 von Thomas Dirnhofer.

Die Bergsteiger-Dokumentation Cerro Torre zeigt den Versuch des Kletterers David Lamas, der Erste zu sein, der die Kompressorroute am südamerikanischen Cerro Torre frei besteigt.

Aktueller Trailer zu Cerro Torre - Nicht den Hauch einer Chance

Komplette Handlung und Informationen zu Cerro Torre - Nicht den Hauch einer Chance

Handlung von Cerro Torre
Der Cerro Torre ist ein über 3000 Meter hoher Granitberg an der Grenze zwischen Argentinien und Chile. Aufgrund seiner steilen, glatten Felswände gilt der Gipfel, dessen spanischer Name “Turm-Berg” bedeutet, in Bergsteigerkreisen als eine der größten Kletter-Herausforderungen der Welt.

Der österreichische Regisseur Thomas Dirnhofer begleitet in seinem Dokumentarfilm Cerro Torre das Kletter-Wunderkind David Lama dabei, wie er sich trotz wenig Erfahrung an den Gipfel wagt. Die Steilwände aus Granit im Freikletterstil zu bewältigen gilt als unmöglich, aber genau das hat Lama vor. Doch der junge Mann hat nicht mit ungünstigen Wetterbedingungen oder dem Widerstand der globalen Alpinszene gerechnet.

1991 widmete sich bereits Werner Herzog in seinem Spielfilm Cerro Torre: Schrei aus Stein dem berühmt-berüchtigten Berg. (ES)

Schaue jetzt Cerro Torre - Nicht den Hauch einer Chance

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Cerro Torre - Nicht den Hauch einer Chance

6.4 / 10
62 Nutzer haben den Film im Schnitt
mit Ganz gut bewertet.
1

Nutzer sagt

Lieblings-Film

0

Nutzer sagen

Hass-Film

31

Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt

8

Nutzer haben

kommentiert

Das könnte dich auch interessieren

Kommentare