Die Bankiersfrau

La Banquière

FR · 1980 · Laufzeit 124 Minuten · FSK 12 · Drama · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
-
Kritiker
1 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.0
Community
54 Bewertungen
6 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Francis Girod, mit Romy Schneider und Marie-France Pisier

Romy Schneider kämpft in dem Drama Die Bankiersfrau als Präsidentin einer Bank um ihren Ruf.

Durch die Heirat mit dem 15 Jahre älteren Moïse Nathanson (Jacques Fabbri) gelingt Emma Eckhert (Romy Schneider) der Aufstieg in die feine Pariser Gesellschaft. Doch Emma, die sich auch von Frauen sexuell angezogen fühlt, betrügt ihren Mann mit der reichen Camille (Noëlle Chatelet). Dank deren Vermögen kann sie an ihrer steilen Karriere in der Finanzwelt feilen und wird wenige Jahre später Präsidentin einer Sparkasse. Das Geheimnis ihres Erfolgs: Sie gewährt Kleinbürgern eine überhöhte Zinszahlung.

Die traditionellen Konkurrenzbanken betrachten Emmas Erfolg mit Argwohn. In dem Glauben, dass sich Emma illegaler Methoden bedient, erreicht Horace Vannister (Jean-Louis Trintignant), der als Eigentümer einer Bank Kontakt zu einflussreichen Leuten hegt, eine Untersuchung von Emmas Unternehmen. Kurz darauf wird die Bankiersfrau verhaftet und aufgrund von Aktienmanipulation zu drei Jahren Gefängnis verurteilt. Doch Emma gibt nicht auf und kämpft in Haft weiterhin um ihren Ruf und um ihre Glaubwürdigkeit.

  • Die Bankiersfrau - Bild
  • Die Bankiersfrau - Bild
  • Die Bankiersfrau - Bild
  • Die Bankiersfrau - Bild

Mehr Bilder (15) und Videos (0) zu Die Bankiersfrau


Cast & Crew zu Die Bankiersfrau

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Musik
Filmdetails Die Bankiersfrau
Genre
Drama
Zeit
1920er Jahre
Ort
Paris
Handlung
Bankier, Bisexualität, Exekution, Finanzen, Geld, Homosexueller Kuss, Lesbischer Kuss
Zielgruppe
Frauenfilm
Schlagwort
Arthaus-Film, Klassiker
Verleiher
Tobis
Produktionsfirma
France 3 Cinéma , Partners Films , Société Française de Production

1 Kritiken & 6 Kommentare zu Die Bankiersfrau