Die rote Linie - Vom Widerstand im Hambacher Forst ist ein Dokumentarfilm aus dem Jahr 2019 von Karin de Miguel Wessendorf.

Die Doku Die rote Linie - Vom Widerstand im Hambacher Forst zeigt, wie Waldbesetzer sich für den Kohleaussstieg einsetzen und dabei gegen einen übermächtigen Gegner antreten.

Kompletter Inhalt & Hintergrundinfos zu Die rote Linie - Vom Widerstand im Hambacher Forst

Der Hambacher Forst bei Köln soll abgeholzt werden. Zumindest, wenn es nach der Energiewirtschaft geht, die dort Kohle abbauen will. Doch ein paar Anwohner setzen sich gegen die "Heimatfresser" ein. Mit Baumhausdörfern und Bürgerinitiativen bieten sie als kleiner David dem übermächtigen Goliath die Stirn. Zu den Protestierenden gehören dabei zum Beispiel der Waldbesetzer Clumsy, Buir-Anwohnerin Antje und Familienvater Lars, der sich weigert, aus einem Geisterort wegzuziehen. Filmemacher Miguel Wessendorf begleitete das Aufbegehren gegen die Rohdung des Hambacher Waldes seit 2015, während die Diskussion um einen Kohleausstieg in der Öffentlichkeit weiter fortschreitet. (ES)

Pressestimmen

Alle 2 Pressestimmen zu Die rote Linie - Vom Widerstand im Hambacher Forst

6.8
Die Pressestimmen haben den Film mit 6.8 bewertet.
Aus insgesamt 2 Pressestimmen
FILMDIENST
6.5
[...] eine nachdrückliche Aufforderung zum politischen Handeln.
Programmkino.de
7
Ein wichtiges und teilweise begeisterndes Zeitdokument.

Statistiken

Das sagen die Nutzer zu Die rote Linie - Vom Widerstand im Hambacher Forst

0.0 / 10
6 Nutzer haben diesen Film bewertet. Ab 10 Bewertungen zeigen wir den Schnitt.
0
Nutzer sagen
Lieblings-Film
0
Nutzer sagen
Hass-Film
5
Nutzer haben sich diesen Film vorgemerkt
1
Nutzer haben
kommentiert
Produzent/in
Produzent/in
Komponist/in
Kameramann/frau
Kameramann/frau
Filter:
Alle
Freunde
Kritiker
Ich
Sortierung:
Datum
Likes
Bewertung

2 Videos & 16 Bilder zu Die rote Linie - Vom Widerstand im Hambacher Forst

Jetzt digital und ab 28. Juni auf DVD & Blu-ray!Flucht aus Leningrad