30 Jahre Feindschaft mit Sylvester Stallone: Set-Prügelei hätte Action-Star fast seinen Durchbruch gekostet

30.11.2021 - 15:00 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
4
1
Rocky - Trailer (English) HD
1:41
Sylvester StalloneAbspielen
© Studiocanal
Sylvester Stallone
Vor der Kamera lässt Sylvester Stallone gerne die Fäuste sprechen. Die Prügelei mit einem späteren Hollywood-Star hätte ihm 1974 aber fast den Karriere-Start vermasselt.

Wenn ihm etwas nicht passt, findet er klare Worte: "Den schlechtesten Film des Sonnensystems" nennt Sylvester Stallone etwa seinen schlimmsten Flop. Neben seiner Filmographie bekommt diese geradlinige Art bei Gelegenheit aber auch sein Umfeld zu spüren. Am Set von Brooklyn Blues - Das Gesetz der Gosse schlug sich Sly 1974 etwa mit einem jungen Richard Gere. Was mit einer jahrzehntelangen Feindschaft endete, begann mit einem Brathähnchen. Und hätte Stallones Schauspiel-Durchbruch durchaus zunichte machen können.

Action-Star Sylvester Stallone konnte Co-Star in erster Hauptrolle nicht leiden

1974 war der Schauspieler nämlich noch alles andere als eine bekannte Hollywood-Größe. Bevor ihn Rocky über Nacht bekannt machte, verdingte sich Sylvester Stallone mit kleinsten Hintergrundrollen, schlief zeitweise in Bushaltestellen und war kurz davor, seine Karriere aufzugeben (via Playboy ). Brooklyn Blues verpasste ihm eine Atempause.

Schaut euch hier den englischen Trailer zu Brooklyn Blues an:

The Lords of Flatbush - Trailer (English) HD
Abspielen

In dem Coming of Age-Drama über eine New Yorker Jugendgang konnte Stallone erstmals eine Hauptrolle erringen. Nur eines trübte offenbar die Freude über den Karrieresprung: Sly und sein Co-Star Richard Gere konnten sich nicht leiden, was schließlich in echten Handgreiflichkeiten gipfelte. Über 30 Jahre später berichtete der Action-Star in einem Q&A mit Fans (via Ain't it Cool ):

Ich verstand mich nicht mit Richard Gere, der die Rolle von Chico spielen sollte. Ständig lief er in seiner übergroßen Lederjacke herum und hielt sich für ein großes Tier. Bei einer simulierten Kampfszene packte er mich und drehte ein bisschen durch. [Später] saß ich [im Auto] und aß einen Hotdog. Da klettert er einfach mit einem Brathähnchen voller Senf herein. [...] Ich sagte, "Wenn du auf meine Hose kleckerst, gibt es Ärger."

Brathähnchen und Sylvester Stallones Ellenbogen lösen ewige Feindschaft aus

Fettige Fleischspeisen, feine Kleidung und hitzige Temperamente sind selten eine gute Kombination. In diesem Fall lösten sie aber laut Stallone eine 30-jährige Feindschaft aus (zwischen den Brooklyn Blues-Dreharbeiten und dem Q&A liegen etwa 32 Jahre):

Er beißt in das Hähnchen und ein schmieriger Fluss aus Senf landet auf meiner Hose. Ich habe ihm den Ellenbogen in die Schläfe gehauen und ihn aus dem Auto geworfen. Der Regisseur musste sich dann zwischen uns beiden entscheiden. Richard wurde gefeuert und kann mich bis heute nicht leiden.

Ein solcher Ausgang war allerdings nicht selbstverständlich: Gere war zwar noch Jahre von Hollywood-Erfolgen wie Ein Offizier und Gentleman oder Pretty Woman entfernt, Stallone hatte ihm in dieser Hinsicht aber nicht viel voraus. Seinen Job rettete vermutlich die Tatsache, dass er einige Dialogzeilen zum Drehbuch beigesteuert hatte.

Stallone und Co-Star Henry Winkler in Brooklyn Blues

Andernfalls hätte er nicht nur eine Gelegenheit verpasst: Ohne nachgewiesene Hauptrollen-Erfahrung hätte Stallone seinen ohnehin unglaublich schwierigen Kampf um seine Besetzung in Rocky womöglich verloren. Und das alles wegen eines Brathähnchens.

Podcast über Action-Star: Ist Dwayne Johnson eine Nervensäge oder ein Sympathieträger?

Dwayne Johnson ist gerade überall. Er spielt neben Gal Gadot und Ryan Reynolds in Red Notice die Hauptrolle, dem bis dato teuersten Netflix-Film. Außerdem hat er mit Young Rock eine eigene Serie über sein Leben, die in Deutschland bei Sky zu sehen ist. Darin präsentiert er sich wie gewohnt zurückhaltend als Präsidentschaftskandidat der Zukunft.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Deswegen diskutieren ein Johnson-Fan und eine Johnson-Kritikerin diesen außergewöhnlichen Star. Ist The Rock der sympathischste Mann in Hollywood oder eine Nervensäge?

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhält Moviepilot eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was haltet ihr von dem Zwist zwischen Sly und Richard Gere?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News