Bei Amazon Prime gibt's die spannendste Serie 2021, die kaum jemand gesehen hat

28.12.2021 - 09:00 UhrVor 5 Monaten aktualisiert
0
1
Cruel Summer - S01 Trailer 2 (English) HD
2:20
Cruel Summer bei Amazon PrimeAbspielen
© Amazon/Freeform
Cruel Summer bei Amazon Prime
Bei Amazon Prime könnt ihr eine hervorragende Thriller-Serie schauen, die ihr höchstwahrscheinlich verpasst habt. Wir stellen euch den Geheimtipp 2021 vor.

Es gibt zu wenige gute, reine Thriller-Serien. Das hat einen Grund: Thriller-Filme leben in der Regel von einer gerafften Struktur, einem dichten Szenario, in dem die Spannung über 90 bis 120 Minuten aufrechterhalten wird. Serien mit 6 bis 10 Episoden fällt dieses Kunststück deutlich schwerer. Cruel Summer hat es trotzdem geschafft – und ist genau deswegen einer der Serien-Geheimtipps des Jahres. Hier geht es zum Stream bei Amazon Prime  *.

Serien-Geheimtipp bei Amazon Prime: Schaut den Trailer zu Cruel Summer

Cruel Summer - S01 Trailer (Deutsch) HD
Abspielen
  • Cruel Summer wurde 145 Mal bei Moviepilot bewertet.
  • Damit liegt die Serie nur knapp über dem bereits wieder abgesetzten Teenie-Flop Panic, ebenfalls bei Amazon Prime.
  • Und weit unter bekannteren Thriller-Neustarts wie Mare of Easttown und natürlich Squid Game.
  • Die wahrscheinlich artverwandteste Serie You - Du wirst mich lieben hat fast 900 Bewertungen mehr.

Cruel Summer: Worum geht es in dem Teenie-Thriller?

Es ist das Jahr 1993 und die 15-jährige Jeanette (Chiara Aurelia) lebt eine absolute Bilderbuchjugend. Sie hat ein stabiles Umfeld, nette Freunde, liebevolle Eltern, ist etwas "nerdy" und im Großen und Ganzen zufrieden mit sich. Für Personen, die in den 90ern und frühen 2000ern aufgewachsen sind, ertränkt einen die Serie mit ihren bunten Bildern zu Beginn fast in Wohlfühl-Nostalgie.

Dann verschwindet Kate (Olivia Holt), die strahlende Highschool-Königin, die Jeanette heimlich bewundert. Und genau damit beginnt das zentrale Mysterium von Cruel Summer, das von Jahr zu Jahr in düsterere Farben getaucht wird. Denn Jeanette nimmt den Platz von Kate ein. Sie schüttelt ihr nerdiges Äußeres ab, kommt mit Kates Freund zusammen und füllt das Loch, das Kate in der coolen Clique hinterlassen hat. Die über allem schwebende Frage lautet: Hatte Jeanette etwas mit dem Verschwinden von Kate zu tun?

Was ihr sonst noch über Cruel Summer wissen müsst

  • Alle 10 Folgen (40 bis 45 Minuten) der Serie sind jetzt bei Prime verfügbar.
  • Mittlerweile wurde eine 2. Staffel bestellt.
  • Cruel Summer ist kein Amazon-Original, sondern lief bereits im Frühling bei Freeform.

Bei Amazon Prime: Was macht Cruel Summer so gut?

Ich habe oben erwähnt, dass es Thriller-Serien häufig schwerfällt, ihre Spannung über eine ganze Staffel zu halten. Cruel Summer hat ein Rezept gegen diese Falle gefunden: Es erzählt seine Handlung auf drei Zeitebenen, die alle ihr jeweils eigenes Finale ansteuern und gleichzeitig aufeinander aufbauen. Das klingt unübersichtlich? Ist es nicht. Die Serie betreibt ein hervorragendes Zeitstrang-Management, wir wissen immer genau, wann wir uns befinden.

Die 21 besten Serien 2021 - Der Jahresrückblick als Podcast

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Die Serie bedient sich dabei einem klugen Kniff: Während der Sommer 1993 die bereits erwähnte heile Welt in strahlenden Farben zeigt, legt sich über die Szenen im Sommer 1994 bereits ein Schatten. 1995 wird dann beinahe dystopisch düster. So kann sich Cruel Summer voll seinem wilden Spiel mit Twists, Enthüllungen, Perspektiv-Wechseln hingeben. Ein unbeachtetes Detail aus dem Sommer 1993 kann im Sommer 1995 explosive Auswirkungen haben.

Cruel Summer ist eine Mischung aus Gone Girl, Der talentierte Mr. Ripley und Tote Mädchen lügen nicht

Die Hauptfiguren Jeanette und vor allem Kate wirken zu Beginn noch wie hilflose Opfer äußerer Umstände und individueller Zwänge. Doch schnell zeigt sich: Sie verfolgen ihre eigene Agenda, sie spielen ihr eigenes Spiel. Jeanette nimmt die Rolle von Matt Damon in Der talentierte Mr. Ripley ein und Kate zeitweise die Rolle von Rosamund Pike in Gone Girl - Das perfekte Opfer. Beide, Kate und Jeanette, sind undurchschaubar. Unmöglich zu sagen, wem wir unsere Sympathien schenken sollen.

Nicht nur die Themen, auch der erzählerische Druck erinnert an die 1. Staffel Tote Mädchen lügen nicht, die moralisch umstritten ist, aber zweifellos fesselnd war mit ihren 13 Kassetten-Kapiteln und ständigen Perspektivwechseln. Beide Serien bersten vor Geheimnissen und entblättern sich nach und nach.

Die Macher:innen (unter anderem You-Regisseurin Kellie Cyrus) haben bis zum Ende Spaß daran, uns immer wieder aufs Glatteis zu führen. Die Wendungen werden zwar zunehmend irrwitzig, aber nicht unglaubwürdig. Dieser Balance-Akt macht Cruel Summer zu einer der spannendsten Thriller-Serien des Jahres, die ihr auf keinen Fall verpassen solltet.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Welche Serientipps habt ihr aus dem Jahr 2021?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News