Bitte keine neue Spider-Man-Trilogie: Nach No Way Home sollte sich Tom Holland aus dem MCU verabschieden

Spider-Man: No Way Home - Offizieller Trailer (Deutsch) HD
3:03
Spider-ManAbspielen
© Disney
Spider-Man
30.11.2021 - 16:00 UhrVor 1 Monat aktualisiert
14
2
Nach Spider-Man: No Way Home plant Sony noch eine Trilogie mit Tom Holland. Das ist keine gute Nachricht – weder für den Marvel-Liebling, noch für das MCU.

Da hat Sony-Produzentin Amy Pascal zu viel zu früh verraten. Noch bevor Spider-Man: No Way Home in wenigen Wochen im Kino startet, träumt die Spider-Man-Betreuerin schon jetzt von Plänen einer weiteren Trilogie mit Tom Holland.

Das Timing für die Nachricht könnte nicht schlechter sein. In den letzten Wochen hat sich der Hype rund um Spider-Man: No Way Home als MCU-Ereignis von Avengers: Endgame-Format wie ein Luftballon aufgebläht. Doch dieser Hype-Ballon wurde zum Platzen gebracht. Leider. Es gibt nämlich mehrere Gründe, warum es die einzig richtige Entscheidung ist, Tom Hollands Spider-Man jetzt aus dem MCU zu verabschieden.

Alle Spider-Man-Zeichen standen vor No Way Home auf Abschied

In den letzten Wochen und Monaten berichteten auch wir von verschiedenen Star-Aussagen zu dem kommenden Spider-Man-Sequel, die dem Blockbuster einen deutlichen Abschlusscharakter verliehen haben. Vor rund fünf Monaten sprach MJ-Darstellerin Zendaya schon darüber, dass die Zukunft der MCU-Reihe ungewiss sei.

Schaut hier noch unser Ranking aller Spidey-Bösewichte im Video:

Von Müll bis Meisterwerk - Ich ranke alle Spider-Man Schurken | Ranking
Abspielen

Besonders der aktuelle Peter Parker selbst, Tom Holland, sorgte dafür, dass Spider-Man: No Way Home vorab zum großen, endgültigen Abschiedsfilm hochgejazzt wurde. Im Interview sprach der Star davon, dass das Sequel am Set von allen Beteiligten als klares Ende einer Reihe behandelt wurde. Das bedeutet natürlich nicht automatisch, dass er nie wieder Teil eines Spider-Man-Films sein wird. Eine neue Trilogie scheint Holland aber auszuschließen.

Zumindest sagte er in einem Interview mit GQ, dass er den MCU-Helden nicht mehr allzu lange spielen will:

[...] Vielleicht ist es für mich an der Zeit, weiterzuziehen. Vielleicht ist das Beste für Spider-Man, dass sie einen Miles Morales-Film machen. Peter Parker ist ein wichtiger Teil meines Lebens. Aber wenn ich mit über 30 noch Spider-Man spiele, habe ich etwas falsch gemacht. [...]

Spider-Man: No Way Home wäre der perfekte Abschlussfilm für Tom Holland im MCU

Doch selbst wenn Tom Holland offen dafür wäre, seine MCU-Bilanz mit einer weiteren Trilogie auf stolze sechs Solo-Filme auszuweiten – es wäre ein Fehler. Denn No Way Home ist als Finale einer Trilogie der ideale Höhepunkt und gleichzeitig Abschluss für diesen Peter Parker.

Schaut hier auch unser Meinungsvideo zum neusten No Way Home-Trailer:

Spider-Man: No Way Home - Meine Gedanken zum neuen Trailer mit Green Goblin, Doc Ock und Co.
Abspielen

Durch die große Rolle des Multiversums in der Handlung fühlt sich der Film schon jetzt wie ein gewaltiges Best-of der verschiedenen Spider-Man-Versionen an. Mit der Fülle an wiederkehrenden bekannten Charakteren erreicht No Way Home eine epische Endgame-Dimension. Nach dem polarisierenden Eternals bekommt das MCU damit endlich wieder ein dringend nötiges Großereignis von vergleichbarer Avengers 4-Tragweite, auf das sich alle Fans einigen können.

Wenn wir jetzt bei No Way Home im Kino sitzen und schon wissen, dass Tom Holland noch mindestens drei weitere Filme bekommen soll, erscheint der so episch aufgeblasene Blockbuster plötzlich viel kleiner.

Tom Hollands Spider-Man hat mehr verdient als endlose Marvel-Fortsetzungen

Nachdem die aktuelle Phase 4 im MCU von Abschlüssen und Abschieden bekannter Held:innen geprägt wird und vor allem eine Brücke für viele neue Charaktere bauen soll, fühlt sich die Nachricht einer neuen Spider-Man-Trilogie mit Tom Holland einfach falsch an. Endgame hat auch deswegen so eingeschlagen, weil hier ein Superhelden-Team nach jahrelangen Handlungssträngen wirklich verabschiedet wurde. Klar, nicht alle mit einem Happ End. Aber immerhin!

Tom Hollands Spider-Man hat die gleiche Behandlung verdient. Stattdessen bekommen wir die gewohnt öde Garantie am Ende des Abspanns: (Dieser) Spider-Man wird zurückkehren. Die Erfolgsmaschinerie des MCU läuft eben besser ohne Überraschungen.

*Bei diesem Link zu Disney+ handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos über diesen Link unterstützt ihr Moviepilot. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Schmälert die neue Info zur geplanten Spider-Man-Zukunft eure Vorfreude auf No Way Home?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News