Community
Tschechische Graphic Novel

Deutscher Trailer zum sehenswerten Alois Nebel

04.11.2013 - 19:01 Uhr
2
6
Alois Nebel
© Neue Visionen / Pallas Film
Alois Nebel
Es müssen nicht immer nur Comics aus Amerika sein. Auch aus unserem Nachbarland Tschechien kommt sehenswertes. Wir haben den deutschen Trailer zu Alois Nebel nach einer Graphic Novel von Jaroslav Rudiš und Jaromír Švejdík.

Alois Nebel erhielt 2012 den Europäischen Filmpreis in der Kategorie Bester Animationsfilm. Außerdem stand der Film auf der Liste für eine Oscar-Nominierung in der Kategorie Bester fremdsprachiger Film 2012 und Bester animierter Spielfilm. Leider schaffte er es nicht auf die Nominierungsliste, aber immerhin ins deutsche Kinos. Wer sich für das Genre Animationsfilm interessiert und zudem noch eine etwas andere Geschichtslektion bekommen will, der sollte sich den Film unbedingt vormerken.

Was passiert in Alois Nebel?
Sommer 1989. Alois Nebel arbeitet als Fahrdienstleiter eines kleinen Bahnhofs im Sudetenland. Er ist ein Eigenbrötler, der sein Leben als ruhig und entspannend empfindet – außer wenn der Nebel kommt. Dann fängt er an zu halluzinieren. Alois wird diese Alpträume nicht los und landet eines Tages in einem Sanatorium. Dort lernt er “den Stummen” kennen: Ein mysteriöser Mann, der von der Polizei nach Überschreitung der Grenze festgenommen wurde. Nicht einmal die Elektro-Schocks bringen ihn zum Reden und die Polizei kann nicht herausfinden, warum er in das Sudetenland gekommen ist oder wonach er gesucht hat. Eines Tages ergreift er seine Chance und flüchtet in die Wälder. Alois geht es besser und er darf das Sanatorium verlassen. Aber die Dinge hinter den Wänden der Anstalt haben sich verändert. Die Berliner Mauer und das Kommunistische Regime in der Tschechoslowakei sind gefallen …

Alois Nebel, der von Tomás Lunák im Rotoskopieverfahren hergestellt wurde, kommt am 12. Dezember 2013 in die deutschen Kinos.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News