Diskussion um Der Herr der Ringe geklärt: Der umstrittenste Moment ergibt Sinn

17.12.2020 - 09:00 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
20
2
Der Herr der Ringe Die Rückkehr des Königs - Trailer (Deutsch)
2:46
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des KönigsAbspielen
© Warner Bros.
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Einer der größten Der Herr der Ringe-Streitpunkte sind die Adler. Wir haben anlässlich der 4K-UHD-Veröffentlichung des Fantasy-Epos nach der Logik dieses Moments geforscht.

Die wohl am häufigsten gestellte Frage zur Der Herr der Ringe- und Der Hobbit-Reihe ist, warum die Adler den Ring nicht selbst zum Schicksalsberg fliegen. Da mich dieser Streitpunkt seit nunmehr 17 Jahren umtreibt, habe ich mich pünktlich zur 4K-Veröffentlichung des Fantasy-Epos auf die Suche nach Antworten gemacht - und sie gefunden.

Herr der Ringe-Debatte: Deshalb flogen die Adler den Ring nicht selbst nach Mordor

Während der schutzlose Hobbit Frodo mit seinen kurzen Beinen wochenlang durch die gefährlichsten Gegenden wandert, könnten die majestätischen Adler doch einfach zum Schicksalsberg fliegen, oder? Falsch.

Der Herr der Ringe: Die Adler und Gandalf retten Frodo und Sam

Denn was bei dieser Frage übersehen wird, sind all die Errungenschaften von Frodo und Sam, bevor die Adler zu Hilfe kommen beziehungsweise damit die Adler überhaupt erst zu Hilfe kommen können.

Gandalfs Plan für Frodo war wohlüberlegt, wie bei zahlreichen einschlägigen Reddit-Diskussionen über die Jahre hinweg immer wieder nachgelesen werden konnte. Zuletzt sehr ausführlich bei sworththebold .

Prinzipiell hätte es natürlich mit sehr viel Glück funktionieren können, die Adler mit dem Ring loszuschicken. Allerdings wären die Chancen bedeutend geringer gewesen, denn der Sinn und Zweck der Halblinge Frodo und Sam ist ihre Unauffälligkeit.

Der Herr der Ringe: Frodo, Gollum und Sam

Wären die Adler zur selben Zeit wie Frodo mit dem Ring losgeflogen, wären sie vermutlich gestorben. Denn:

  • Die Adler wären ziemlich sicher von Saurons Auge erspäht und vernichtet worden. Zum Beispiel im Kampf gegen den Hexenkönig von Angmar, Anführer der Nazgûl.
  • Ebenfalls hätten sie vom Ring korrumpiert werden können.

Die Adler warteten also ab, bis die Luft rein ist, Saurons Macht und seine Truppen geschwächt und der Großteil der Nazgûl tot waren, um dann im richtigen Moment die Helden in Sicherheit zu bringen.

Der Herr der Ringe: Nazgûl

Oder um es in den Meme-lastigen Worten von Boromir zu sagen: "One does not simply walk into mordor." ("Man kann nicht einfach nach Mordor spazieren.") Um bis in den Schicksalsberg zu gelangen, musste sich jemand an allen Gefahren vorbeischleichen, während anderswo große Schlachten geschlagen werden.

Die Adler hätten Mittelerde also eher nicht im Alleingang retten können, aber sie haben ihren Teil beigetragen, indem sie Frodo und Sam bargen.

Kein Deus ex machina: Frodo und Sam bereiteten den Weg für ihre eigene Rettung

Der lange Marsch von Frodo und Sam (und Gollum) sowie vieles, was sich bei ihren Gefährten abspielte, musste so passieren.

Die Taten von allen Beteiligten spielten am Ende soweit ineinander, dass Sam Frodo auf den Berg tragen konnte, Gollum mit dem Ring in den Schicksalsberg flog und die Macht Saurons minimiert wurde. Um am Ende wiederum Frodo und Sam zu retten.

Die Adler sind übrigens kein persönlicher Taxi-Service von Gandalf, wie es in den Filmen manchmal den Anschein hat. Es handelt sich bei den sogenannten Großen Adlern um intelligente und sprachbegabte Wesen mit einem eigenen Willen, die sich selbst mit den Elbenfürsten als gleichwertig betrachten.

Der Herr der Ringe: Gandalf und die Adler

Sie spielen im Ersten, Zweiten und Dritten Zeitalter eine wichtige Rolle und schulden Gandalf einen Gefallen, nachdem er eine Wunde ihres Fürsten geheilt hat. Das muss übrigens ein ziemlich großer Gefallen gewesen sein, denn wie wir uns erinnern, retteten die Adler Gandalf mitsamt Bilbo und den Zwerge schon in Der Hobbit: Eine unerwartete Reise sowie den grauen Zauberer in Die Gefährten aus Sarumans Gefangenschaft

Deshalb war die Adler-Lösung auch nur augenscheinlich ein Deus ex machina-Moment. Gandalf hat sicher lange darüber gegrübelt, wie er seine Beziehung zu den Adlern einsetzt, ohne die Adler selbst in zu große Gefahr zu bringen.

Die Der Herr der Ringe- und Der Hobbit-Filme in 4K besitzen

Wenn ihr die Großen Adler in Der Herr der Ringe und Der Hobbit in 4K-Auflösung sehen wollt, dann könnt ihr jetzt bei Amazon, Saturn oder Media Markt unter den obigen Links Jagd auf die 4K UHD-Blu-ray machen, die schnell vergriffen sind.

Die 4K-Blu-ray ist derzeit das am höchsten auflösende Format für Heimvideo-Scheiben, das es gibt. Das lohnt sich vor allem bei aufwendigen Blockbustern wie den Herr der Ringe-Filmen.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Der Herr der Ringe: Habt ihr euch die Adler-Frage auch gestellt?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News