Eure Charts

Eure Top 20 Regisseure der 1940er Jahre

Top 20 Regisseure der 1940er
© moviepilot
Top 20 Regisseure der 1940er

Lachen ist die beste Medizin, heißt es und ihr lacht in den 1940er Jahren am liebsten mit Ernst Lubitsch. Der Regisseur führt die Top-Liste der Regisseure der Dekade an und wir können sehr gut damit leben. Er hat die amerikanische Komödie zur spritzigen Eleganz geführt, ihr in den 1940er Jahren einen klassischen Höhepunkt beschert und für manchen – so etwa Jean Renoir – sogar das moderne Hollywood erfunden. Er drehte wohl die besten musikalischen Komödien der Zeit, bei ihm konnte der Zuschauer erstmals über den Nationalsozialismus lachen oder sich über die Prüderie Amerikas amüsieren. Sein Stil bindet den Zuschauer aktiv in das Geschehen ein, denn der bekommt nicht alle Dinge sofort und direkt erklärt, sondern muss sie sich durch Rückschlüsse erst erklären. Das macht den intellektuellen Spaß an den Filmen des Ernst Lubitsch aus, der sogar einen Namen hat: der Lubitsch-Touch.

Auch auf Platz 2 steht ein großer seiner Zeit: Orson Welles. Hollywood mochte ihn nicht – aber für viele ist der Regisseur, Schauspieler und Drehbuchautor eines der größten Genies der Filmgeschichte. Viele Nachgeborenen sehen in ihm künstlerisch ein Vorbild; sein Werk ist – trotz seines fragmentarischen Charakters – gewaltig in der geistigen Größe, ständig aufs Neue überraschend und faszinierend in seiner formalen Schönheit. Das wird so mancher auch von Roberto Rossellini sagen, den Italiener, der es auf Platz 3 der Top 20 geschafft hat. Er wurde Ende der 1940er Jahre von amerikanischen Filmkritikern zum besten ausländischen Regisseur gewählt. Er ist einer der wichtigsten Vertreter des italienischen Neorealismus, einer einschneidenden Bewegungen der Filmgeschichte, die die europäische Kinematografie maßgeblich beeinflusst hat.

Auch auf den folgenden Plätzen tummeln sich wahre Meister, deren Filme wir euch wärmstens ans Herz legen. Ob Jacques Tourneur, Michael Curtiz oder Billy Wilder, ob Filme der schwarze Serie oder epische Dramen – die 1940er haben einige Meilensteine hervorgebracht.

Was haben wir getan?: Wir haben geschaut, welche Stars bei euch besonders hoch bewertet werden, weil sie in hochbewerteten Filmen die Hauptrolle spielten. Aus allen Filmen des Stars innerhalb einer Dekade haben wir den Mittelwert errechnet. Als Minimum mussten mindestens drei Filme herhalten. Jeder Film muss mindestens über 10 Bewertungen verfügen. Nun können wir euch in euren Charts für die einzelnen Dekaden jene Stars präsentieren, die ihr – so mancher von euch vielleicht unbewusst – zu Topstars gemacht habt. Wir können euch versprechen, dass es bei einigen Dekaden ziemliche Überraschungen geben wird.

Außerdem rufen wir zu einer neuen Aktion auf: Schickt an ines[@]moviepilot.com eure Top10-Listen zur 1940er Dekade! Wählt Schauspieler, Schauspielerinnen, Filme oder Regisseure! Wir präsentieren dann eure Zusammenstellungen an diesem Wochenende.

Hier eure Top 20 Regisseure der 1940er Jahre
1. Platz: Ernst Lubitsch mit einem Durchschnittswert von 7,61
(Filme mit Bewertungen sind u.a. Sein oder Nichtsein, Rendezvous nach Ladenschluss, Ein himmlischer Sünder)

2. Platz: Orson Welles mit einem Durchschnittswert von 7,38
(Filme mit Bewertungen sind u.a. Citizen Kane, Der Glanz des Hauses Amberson, Die Lady von Shanghai)

3. Platz: Roberto Rossellini mit einem Durchschnittswert von 7,37
(Filme mit Bewertungen sind u.a. Rom, offene Stadt, Paisà, Deutschland im Jahre Null)

4. Platz: Preston Sturges mit einem Durchschnittswert von 7,35
(Filme mit Bewertungen sind u.a. Sullivans Reisen, Palm Beach Story – Atemlos nach Florida, Die Falschspielerin)

5. Platz: Jacques Tourneur mit einem Durchschnittswert von 7,07
(Filme mit Bewertungen sind u.a. Goldenes Gift, Katzenmenschen, Ich folgte einem Zombie)

6. Platz: Michael Curtiz mit einem Durchschnittswert von 7,03
(Filme mit Bewertungen sind u.a. Casablanca, Solange ein Herz schlägt, Der Herr der sieben Meere)

7. Platz: Raoul Walsh mit einem Durchschnittswert von 6,85
(Filme mit Bewertungen sind u.a. Sprung in den Tod, Entscheidung in der Sierra, Nachts unterwegs)

8. Platz: Billy Wilder mit einem Durchschnittswert von 6,81
(Filme mit Bewertungen sind u.a. Das verlorene Wochenende, Frau ohne Gewissen, Eine auswärtige Affäre)

9. Platz: Ben Sharpsteen mit einem Durchschnittswert von 6,80
(Filme mit Bewertungen sind u.a. Fantasia, Dumbo, der fliegende Elefant, Pinocchio)

10. Platz: Michael Powell mit einem Durchschnittswert von 6,77
(Filme mit Bewertungen sind u.a. Der Dieb von Bagdad. Ein Märchen aus Tausendundeiner Nacht, Die roten Schuhe, Die schwarze Narzisse)

11. Platz: John Huston mit einem Durchschnittswert von 6,64
12. Platz: Emeric Pressburger mit einem Durchschnittswert von 6,57
13. Platz: Robert Wise mit einem Durchschnittswert von 6,40
14. Platz: Howard Hawks mit einem Durchschnittswert von 6,49
15. Platz: Alfred Hitchcock mit einem Durchschnittswert von 6,49
16. Platz: George Cukor mit einem Durchschnittswert von 6,44
17. Platz: Fritz Lang mit einem Durchschnittswert von 6,37
18. Platz: W.S. Van Dyke mit einem Durchschnittswert von 6,24
19. Platz: David Lean mit einem Durchschnittswert von 6,21
20. Platz: William Wyler mit einem Durchschnittswert von 5,82

Was haltet ihr von den Top20 eurer besten Regisseure der 1940er Jahre? Fehlt euch jemand?

Moviepilot Team
Ines W. Ines Walk
folgen
du folgst
entfolgen
Chefredakteurin von Moviepilot, sozialisiert von Gerippchen Unsterblich, David Lynch und Kirk aus Stars Hollow. Einziges Redaktionsmitglied, welches Mathe mag. Wertet deshalb am liebsten Daten aus.
Deine Meinung zum Artikel Eure Top 20 Regisseure der 1940er Jahre
Jetzt auf DVD, Blu-ray, UHD und digital!The Man Who Killed Hitler and Then The Bigfoot