Action Sequel

Grünes Licht für Rambo 5 von und mit Sylvester Stallone

Wenn Filmplakate ehrlich wären... - Spoof Poster von <a href="http://www.holytaco.com/if-movie-posters-were-honest ">Holy Taco</a>
©
Wenn Filmplakate ehrlich wären... - Spoof Poster von Holy Taco

Meine sehr verehrten Damen und Herren, es ist amtlich: Sylvester Stallone dreht Rambo V: Last Blood. Ich wiederhole gerne noch einmal: Sylvester Stallone dreht Rambo 5. Rambo 5! Sylvester Stallone!

Verzeihen Sie mir bitte den oben anklingenden unkritischen Enthusiasmus, doch es ist schlicht beeindruckend, wie Stallone es auf seine alten Tage gerade noch mal krachen lässt. Mit Rocky Balboa und John Rambo holte er seine beiden ikonenhaftesten Figuren aus der Versenkung und ging dabei immerhin mit der nötigen Sorgfalt und dem gebotenen Respekt zu Werke und schuf würdige Fortsetzungen, was ihn positiv abhebt von berüchtigen Franchise-zu-Tode-Reanimierern wie Steven Spielberg und George Lucas oder den Machern von Stirb langsam 4.0. Gerade abgedreht hat er mit The Expendables eine Hommage ans handgemachte Actionkino der 1980er und 1990er Jahre, in der, dank Cameos von Bruce Willis und Arnold Schwarzenegger, die drei Ikonen des klassischen Hollywood-Actionfilms zum ersten Mal gemeinsam auf der Leinwand zu sehen sein werden.

Dass Sylvester Stallone bald in Venedig für seine Verdienste als Autorenfilmer geehrt wird (wir berichteten), scheint nur auf den ersten Blick anachronistisch. Schließlich schrieb er das Drehbuch zu Rocky, der immerhin Taxi Driver den Oscar für den besten Film streitig machte. Auch wenn dies aus heutiger Sicht klar als politische Entscheidung zu ungunsten des provokanten Meisterwerks von Martin Scorsese gelten kann, spricht es doch auch für die erzählerische Effizienz jenes Prototypen des Boxerfilms. Neben seiner Schauspielkarriere als vermeintlich anspruchsloser Krawallkopp führte Stallone Regie u. a. bei dem Drama Vorhof zum Paradies (Paradise Alley), bei Rocky II und – was die wenigsten wissen – Staying Alive, dem Sequel zu Nur Samstag Nacht (Saturday Night Fever).

Variety meldet, dass das Studio Nu Image/Millennium Films, das auch The Expandables produziert, grünes Licht für ein viertes Rambo Sequel gegeben hat. Der alte Vietnam Veteran soll sich durch Mexico kämpfen, um ein an der US-Grenze entführtes Mädchen aus den Fängen von Drogenkartellen und Schleuserbanden zu retten. Stallone hatte zum Release von John Rambo erwähnt, er würde die Figur gerne in ein anderes, etwas surrealeres Genre verfrachten, und Fans träumten bereits von Rambo im Weltraum und ähnlichem Stuss. Das wird nun offensichtlicht nicht passieren. Aber vielleicht bietet das Setting ja die Chance, Rambo nicht im Dschungelkampf-Splatterfest zu erleben, sondern in einem knallharten Thriller-Setting. Vielleicht bringt uns Stallone sogar etwas von dem tragischen Helden aus dem ersten Rambo (First Blood) zurück, der in den bisherigen Sequels weitgehend hinter der tumben Kampfmaschine verschwand.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Grünes Licht für Rambo 5 von und mit Sylvester Stallone