Heute auf ProSieben: Das schlechteste Disney-Remake

Disney
© Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln auf ProSieben
Disney

In der Fortsetzung zu Disneys Realverfilmung von Tim Burtons Alice im Wunderland stehen exzellente Darsteller vor der Kamera: Neben Mia Wasikowska und Johnny Depp wirken unter anderem Anne Hathaway, Sacha Baron Cohen und Helena Bonham Carter mit. Dennoch ist Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln von James Bobin für uns das bisher schlechteste Disney-Remake.

So seht ihr Alice im Wunderland 2

In unserem Ranking der besten und schlechtesten Disney-Remakes landet Alice im Wunderland 2 auf dem letzten Platz. "Nicht einmal Sacha Baron Cohen konnte frischen Wind in die seelenlosen CGI-Welten bringen", heißt es in unserer Begründung.

Auch die Moviepilot-Community ist nicht begeistert von der Alice-Fortsetzung. Mit einer Durchschnittsbewertung von 6,1 liegt Alice im Wunderland 2 hinter Realverfilmungen wie Christopher Robin (7,1), The Jungle Book (7) oder dem kürzlich angelaufenen Aladdin (6,6).

Darum ist Alice im Wunderland 2 gefloppt

Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln kam im Jahr 2016 mindestens drei Jahre zu spät. Denn bereits 2010 begab sich Mia Wasikowska als titelgebende Heldin auf Abenteuerreise, um den Hutmacher (Johnny Depp) zu retten. Das Interesse der Filmfans nahm daher offenbar von Jahr zu Jahr ab. Das zeigen auch die Einnahmen.

Während Alice im Wunderland weltweit noch mehr als 1 Milliarde Dollar einspielte, kam die Fortsetzung nur noch auf etwas über 299 Millionen US-Dollar (laut Box Office Mojo). Dazu kommt, dass die Geschichte weder bei Fans noch bei Kritikern gut ankam.

Die Kritiken zu Alice im Wunderland 2

Auf der Kritikensammelseite Rottentomatoes erhält der Film bei 249 Kritiken nur 29 Prozent positive Rückmeldung. Kritiker Justin Chang von der Los Angeles Times erklärt etwa:

Zu jeder Zeit haben die Filmemacher Alice und ihre psychologische Landschaft auf eine Weise vereinfacht, banalisiert und sentimentalisiert, die im besten Fall nach Unwissenheit und im schlimmsten Fall nach Zynismus riecht.

Andrew Barker von Variety findet:

Das Problem mit Alice ist der Mangel an erzählerischer Fantasie.

Und Udita Jhunjhunwala von Livemint begründet in ihrer Kritik:

Dem Film fehlt Burtons sonderbarer Charme. Er ist weitgehend humorlos und trotz Hathaway, Depp und Bonham Carter größtenteils Zeitverschwendung.

Nach dem Flop ist es daher kein Wunder, dass Disney es bei einer Fortsetzung belassen hat. Falls ihr euch den Film trotzdem ansehen wollt oder jetzt erst recht neugierig seid, habt ihr heute Abend Gelegenheit dazu.

Alice im Wunderland: Hinter den Spiegeln läuft am Sonntag, den 25.08.2019 um 20.15 Uhr auf ProSieben.

Was haltet ihr von der Fortsetzung?

Moviepilot Team
ReginaSinger Regina Singer
folgen
du folgst
entfolgen
Volontärin bei Moviepilot. Sozialisiert von Pippi Langstrumpf und 90er Jahre Anime. Immer auf der Suche nach packender, lustiger, schöner Filmmusik.
Deine Meinung zum Artikel Heute auf ProSieben: Das schlechteste Disney-Remake
Ready or Not - Ab 26. September im Kino!Ready or Not
59a61ca2ffbc4674b0c916aad42e1799