Heute im TV: Marvel-Star hat sich in diesem Film beide Arme gebrochen & trotzdem weitergedreht

08.10.2021 - 11:15 Uhr
4
0
Catch Me! - Trailer (Deutsch) HD
1:53
Marvel's The AvengersAbspielen
© Walt Disney
Marvel's The Avengers
Im TV läuft heute eine Actionkomödie, die weitreichende Folgen hatte. Ein Avengers-Darsteller zog sich bei einem Unfall schwere Verletzungen zu.

Wenn sich ein Darsteller bei einem Film, in dem es um dynamische Bewegungen geht, beide Arme bricht, ist das ein bisschen wie eine Luftpumpe mit Loch im Schlauch. Es ist nicht wirklich witzig, aber ein bisschen eben schon. Vor allem jetzt, da ein bisschen Wasser den Fluss heruntergelaufen ist.

Der Darsteller, um den es geht, ist Jeremy Renner. Und der Film, bei dem er sich beide Arme brach, was überhaupt nicht witzig ist, ist Catch Me!. Vor drei Jahren kam Catch me! in die Kinos, heute läuft er um 20.15 Uhr bei ProSieben. Die Wiederholung folgt um 22.55 Uhr am Samstag.

Die beste deutsche Comedy-Serie geht weiter
Zum Deal
Abo abschließen

Catch me! mit Marvel-Star Jeremy Renner: Der fatale Unfall am Set

Catch Me! erzählt die Geschichte mehrerer Freunde (darunter Ed Helms), die mittlerweile über 40 sind, Familie haben und einen ernsthaften Job. Und doch können sie nicht von ihrer kindlichen Freude am Fangen-Spielen lassen. Sie treiben ihren Sportsgeist so weit, dass sie sich im Wechsel quer durchs Land jagen.

Der beste Spieler der Gruppe ist Jerry (Jeremy Renner). Aufgrund seiner unglaublichen Wendigkeit ist er noch immer unbesiegt. Dumm, wenn man so eine Figur mit gebrochenen Armen spielen muss, aber Jeremy Renner hat es durchgezogen: ein lebender Chuck Norris-Witz.

Tag - TV Spot (English) HD
Abspielen

Der Unfall passierte bei einem Stunt, den Renner selber durchführte. Seine Figur musste einen 6 Meter hohen Stuhlstapel hochklettern, um seinen Freunden zu entwischen. Eine Sicherheitsvorrichtung, die den Turm stabilisierte, versagte ihren Dienst, Renner fiel die 6 Meter in die Tiefe und brach sich sich den rechten Ellenbogen und das linke Handgelenk.

Gegenüber Entertainment Weekly  erklärte Renner, dass seine Arme nur in einer Szene von Catch Me! per CGI ersetzt wurden und nicht im ganzen Film, was schwer vorstellbar ist, aber gut.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Instagram, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Instagram Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Der Catch Me!-Unfall hatte Auswirkungen auf den Marvel-Bockbuster Avengers 3 (natürlich)

Was ist komischer als ein Schauspieler mit gebrochenen Armen, der einen Meister-Fangenspieler spielen muss? Ein Schauspieler mit gebrochenen Armen, der einen Meister-Bogenschützen spielen muss. Renner ist bekanntlich der Darsteller des Marvel-Helden Hawkeye. Die Dreharbeiten für Avengers 3 fanden parallel zu denen für Catch Me! statt und so musste Renner mit halb (wenn überhaupt) ausgeheilten Verletzungen direkt in die nächste Tortur. Mit Physiotherapie und zusammengebissenen Zähnen ging es irgendwie:

Was sonst soll man machen, aufhören und weinen und alle nach Hause gehen lassen? Wisst ihr was ich meine? Ich hätte sagen müssen: 'Sorry, Leute, aber ich werde ab jetzt keinen Pfeil und Bogen mehr in Avengers benutzen.' Das ist doch bescheuert, also muss ich mich zusammenreißen und für alle eine gute Performance abliefern.

Es waren wahrscheinlich die schmerzhaftesten Monate in der Karriere des Jeremy Renner seit den Kritiken für Das Bourne Vermächtnis.

Serien-Hypes bei Netflix & Disney+: Squid Game, Midnight Mass, Star Wars und Sex Education

Im Herbst 2021 fordern gleich mehrere spannende Serien eure Aufmerksamkeit ein: Squid Game entwickelt sich zum Überraschungsverfolg, während der Horror in Midnight Mass sich eher anschleicht. Sex Education zeigt schon in der 3. Staffel, warum die Serie ein super Aushängeschild für Netflix ist und die Anime-Serie Star Wars: Visionen kann dem Universum bei Disney+ noch etwas aufregend Neues hinzufügen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Esther lotet mit Max, Lisa, Hendrik und Matthias die vier großen Serien-Phänomene bei Netflix und Disney+ aus, die alle auf ihre Weise begeistern, verstören und zurecht in Erinnerung bleiben.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News