Jurassic World 3: Neues Video versteckt riesen Verschwörung, die alles verändern könnte

24.04.2022 - 09:30 Uhr
0
0
© Universal
Jurassic World 3: Ein neues Zeitalter
Die Menschheit könnte vor dem Aussterben stehen in Jurassic World 3: Ein neues Zeitalter. Aber was, wenn daran nicht die Dinosaurier schuld sind?

Der deutsche Titel ist eindeutig: Jurassic World 3: Ein neues Zeitalter verspricht eine Wende in der Entwicklung der Dinosaurier-Reihe, wie wir sie vielleicht noch nicht gesehen haben. Immerhin, so könnte man annehmen, rennen nach den Ereignissen in Das gefallene Königreich Dinos weltweit frei durch die Gegend. Aber ist das wirklich das "neue Zeitalter"? Und sind es die Urzeitechsen, die Ellie Sattler (Laura Dern) in einem neuen TV-Spot sagen lassen: "Wir stehen kurz vor dem Aussterben?" Fans haben nämlich eine andere monströse Theorie.

Schaut euch den neuen TV-Spot zu Jurassic World 3 an:

Jurassic World 3: Ein neues Zeitalter - TV Spot Extinction (English) HD
Abspielen

Jurassic World 3: Diese Hinweise deuten auf eine Verschwörung hin

Es gibt mehrere Hinweise in Bildern und Videos, die andeuten, dass wir an der Plot-Nase herumgeführt werden. Demnach sind die frei laufenden Dinosaurier gar nicht so relevant für den Blockbuster. Das Stichwort lautet vielmehr: Heuschrecken.

Hinweis 1: Im ersten Trailer für Jurassic World 3: Ein neues Zeitalter gibt es eine Szene mit einem Schwarm gefährlicher Heuschrecken, der über ein Feld (und zwei Kinder) herfällt. Sowas haben wir bisher in der Reihe nicht gesehen:

Jurassic World 3: Heuschrecken-Schwarm im Trailer

Hinweis 2: In einem neuen Bild aus der Zeitschrift Empire sehen wir Gentechniker Henry Wu (BD Wong) neben einem Wesen, das eine außergewöhnlich große (prähistorische) Heuschrecke sein könnte (oder ein Komparse aus Ridley Scotts Alien):

Henry Wu mit einer riesigen Heuschrecke

Insekten haben in der Jurassic-Reihe bisher nur insofern eine Rolle gespielt, als sie in Bernstein konserviert als Quelle für die DNA der neuen Dinos herhalten mussten. Genau das macht Fans seit Veröffentlichung des Trailers stutzig: Warum gibt es auf einmal gefährliche Heuschrecken-Schwärme, wenn bisher nur die Rede von Dinosaurier-Züchtungen war?

Sind Heuschrecken die echte Gefahr in Jurassic World 3?

Hinzu kommt noch einmal Ellie Sattlers Warnung aus dem TV-Spot: Die Menschheit steht vor dem Aussterben. Aber warum eigentlich? Die Logik gebietet, dass ein paar Wildtiere allein sich erstens nicht schnell genug vermehren können und zweitens nicht stark genug sind, um es mit modernen Armeen aufzunehmen. Logik ist natürlich relativ im Kontext der Reihe, aber in einem Interview hat Regisseur und Co-Autor Colin Trevorrow einen Krieg zwischen Dinosauriern und Menschen mehr oder weniger ausgeschlossen. 2018 sagte er Jurassic Outpost :

Ich hab einfach keine Ahnung, was einen Dinosaurier dazu bringen würde, eine Stadt zu terrorisieren. Sie können sich nicht organisieren. Wir haben jetzt gerade tödliche Raubtiere in der Wildnis außerhalb von Städten weltweit. Sie machen nicht als Rudel Jagd auf Menschen in der Stadt. Die Welt, die ich spannend finde, ist die, in der es möglich ist, dass ein Dinosaurier dir vielleicht auf einer nebligen Landstraße vor das Auto läuft oder einen Camping-Platz angreift auf der Suche nach Nahrung.

Angenommen die Dinosaurier sind nicht die große Gefahr für die Menschheit, was bleibt dann übrig? Denkbar wäre etwa ein Virus, der bei der Forschung an den Dinosauriern durch die Firma BioSyn entwickelt wird, die eine größere Rolle im Film einnehmen wird. Oder aber wir nehmen die visuellen Anhaltspunkte ernst: Wie wäre es mit einer geradezu biblischen Plage, die über die Grundlage menschlicher Ernährung herfällt?

Verantwortlich für diese Plage könnte laut einer Fan-Theorie bei Reddit  die schon genannte Firma BioSyn sein. Mit Hilfe der durch Henry Wu kreierten Heuschrecken-Schwärme könnte BioSyn Konkurrenten auf dem Saatgut-Markt angreifen, um langfristig ein Monopol aufzubauen. Der Plan gerät außer Kontrolle, die Zivilisation kollabiert und ein neues Zeitalter beginnt: Eines, in dem Menschen den Dinosauriern nicht mehr technisch überlegen sind. Jurassic World 4, 5 und so weiter könnten dann mit einem ähnlichen Konzept arbeiten wie die letzten Planet der Affen-Filme.

Was für (und gegen) die Jurassic World-Theorie spricht

Das ist die Kurzfassung. Die Theorie wirkt insofern attraktiv, als es zum Geist der Reihe passt, dass die finanziell motivierte Manipulation der Natur katastrophale Konsequenzen hat. Eine entsprechende Verschwörung durch einen Konzern wie BioSyn hätte sich nämlich schon Jurassic Park-Autor Michael Crichton ausdenken können. Hinzu kommt, dass die Jurassic World-Filme trotz ihrer problematischen Entwicklung eher einzelne Dinos als mörderische Bösewichte betrachten, nicht alle. Figuren wie Owen und Claire stehen für den Versuch, eine Koexistenz mit den Urzeitwesen aufzubauen. Schuld lädt in den Jurassic-Filmen vor allem der Mensch auf sich.

Gegen diese Theorie spricht indes, dass wir es mit reinster Spekulation zu tun haben. Mehr als ein Gedankenspiel sind die Zivilisationen zerstörenden Heuschrecken erstmal nicht.

Wann kommt Jurassic World 3: Ein neues Zeitalter im Kino?

Jurassic World 3 kommt am 9. Juni 2022 ins Kino. Einen Monat später startet bei Netflix die finale Staffel von Jurassic World: Neue Abenteuer, nämlich am 21. Juli.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News