Kinofilme streamen: Amazon & Co. zeigen jetzt schon Birds of Prey und mehr

28.04.2020 - 16:00 UhrVor 1 Monat aktualisiert
20
1
Birds of Prey kommt zu Amazon PrimeAbspielen
© Amazon/Warner
Birds of Prey kommt zu Amazon Prime
Den DC-Film Harley Quinn: Birds of Prey von Warner könnt ihr trotz Corona jetzt schon sehen: per Stream. Amazon Prime Video und weitere VoD-Anbieter machen es möglich.

Hinweis: Dieser Artikel wird mit neuen Filmen laufend aktualisiert. Wegen der Corona-Krise bleiben die Kinosäle in Deutschland und großen Teilen der Welt leer. Filmfans stürzen sich jetzt auf die Kataloge der Streamingdienste Netflix und Amazon, arbeiten Watch-Listen ab, auch dem DVD-Regal kommt wieder mehr Bedeutung zu.

Doch auf aktuelle Kinofilme müssen wir nicht gänzlich verzichten, viele überspringen gerade das klassische Kinofenster. Seit neuestem online verfügbar: Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn und Bombshell.

Um sie nicht vollkommen den Rädern der Krise zu überlassen, veröffentlichen viele Verleiher ihre Filme bei größeren Streamingdiensten und VoD-Anbietern wie Google Play und Amazon Prime Video.

Harley Quinn: Birds of Prey und mehr - Kinofilme mit frühem Stream-Start

Bisher betrifft das vor allem größere Starts, die kurz vor oder während des Ausbruchs des Coronavirus in die Kinos kamen, also zum ungünstigsten Zeitpunkt. Die Verleiher betreiben Schadensbegrenzung und retten, was zu retten ist. Das prominenteste Beispiel ist derzeit der Blockbuster Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn, der zumindest in den USA schon als Stream veröffentlicht wurde, nur wenige Wochen nach dem Kinostart.

In Deutschland laufen aktuell drei Filme, für die eigentlich ein Kinostart vorgesehen war, bereits als Stream etwa bei Amazon. Womöglich entschließen sich in den kommenden Monaten weitere Verleiher für diesen Schritt. Den Artikel halten wir deshalb auf dem aktuellen Stand.

Bei Amazon und Co.: Alle neuen Kinofilme im Stream

Berlin, Berlin

  • Ursprünglicher Kinostart: 19. März
  • VoD-Start: 8. Mai 2020
  • Anbieter: Netflix
  • Preis: Flatrate

The Rhythm Section

  • Kinostart: -
  • VoD-Start: 28. April 2020
  • Anbieter: Amazon Prime Video, alle gängigen VOD Plattformen
  • Preis: 17.99 Euro


Narziss und Goldmund

  • Kinostart: 12. März 2020
  • VoD-Start: 16. April 2020
  • Anbieter: Amazon Prime Video
  • Preis: 16.99 Euro in HD, 13.99 in SD


Birds of Prey: The Emancipation of Harley Quinn

  • Kinostart: 06. Februar 2020
  • VoD-Start: 08. April 2020
  • Anbieter: Amazon Prime Video, Google Play
  • Preis: 16.99 Euro


Der Junge und die Wildgänse
  • Kinostart: 09. April 2020
  • VoD-Start: 09. April 2020
  • Anbieter: Amazon Prime
  • Preis: kostenlos

Bombshell

  • Kinostart: 13. Februar 2020
  • VoD-Start: 08. April 2020
  • Anbieter: Amazon Prime Video, Google Play
  • Preis: 13.99 Euro

Die Känguru-Chroniken

  • Kinostart: 05. März 2020
  • VoD-Start: 01. April 2020
  • Anbieter: Amazon Prime Video, Apple iTunes, Maxdome, Microsoft
  • Preis: 16.99 Euro

Der Unsichtbare

  • Kinostart: 27. Februar 2020
  • VoD-Start: 23. März 2020
  • Anbieter: Amazon Prime Video, Sky On Demand
  • Preis: 17.99 Euro

Emma

  • Kinostart: 5. März 2020
  • VoD-Start: 23. März 2020
  • Anbieter: Amazon Prime Video, Google Play, Sky On Demand
  • Preis: 17.99 Euro

Bloodshot

  • Kinostart: 5. März 2020
  • VoD-Start: 27. März 2020
  • Anbieter: Amazon Prime Video, Google Play, Sky On Demand
  • Preis: 16.99 Euro (13,99 in SD-Qualität)

Trolls World Tour

  • Ursprünglicher Kinostart: 23. April 2020
  • VoD-Start: 23. April 2020
  • Anbieter: Sky On Demand, Amazon Prime Video und Google Play folgen womöglich später
  • Preis: 14.99 Euro

Just Mercy

  • Ursprünglicher Kinostart: 27. Februar 2020
  • VoD-Start: ab sofort
  • Anbieter: Amazon Prime Video und Google Play folgen womöglich später
  • Preis: Leihen 4.99 Euro, Kaufen 16.99

Auch Wonder Woman, James Bond und Black Widow verschoben

Eine Stream-Auswertung steht auch für den Tom Hanks-Film Der wunderbare Mr. Rogers im Raum, der hierzulande wohl nicht wie ursprünglich geplant in die Kinos kommen wird. Womöglich entscheiden sich noch weitere Verleiher für eine reine Stream-Veröffentlichung, wenn sich herausstellt, dass der Terminkalender in der zweiten Hälfte des Jahres zu eng wird.

Denn wenn sich ab August die verschobenen Blockbuster Black Widow, Wonder Woman 1984 und James Bond 007 - Keine Zeit zu sterben um die besten Plätze balgen, werden darunter vor allem kleine und mittelständische Produktionen leiden.

Podcast für Streaming-Fans: Was Supernatural so einzigartig macht

In der neuen Folge Streamgestöber - auch bei Spotify  - diskutieren Max, Esther und Andrea, was die seit 15 Jahren laufende Serie so besonders macht - und warum das nahende Ende hart wird:
Supernatural hat manchmal mehr Herz als Verstand, aber in allen 15 Jahren auch mehr Highlights als Tiefen. In der neuen Folge unseres Podcasts Streamgestöber erklären Max, Andrea und Esther, was das Serienphänomen Supernatural so besonders macht und warum der Serie ihr Alter nichts anhaben kann.

Ist Streaming für euch langfristig eine Alternative zum Kino?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News