Kontroversestes Amazon-Ereignis des Jahres: 3 Dinge, die ihr unbedingt vor der Bushido-Doku wissen solltet

25.11.2021 - 15:00 UhrVor 4 Tagen aktualisiert
11
2
Bushido in der Amazon-Doku Unzensiert – Bushido's Wahrheit
© Amazon Prime Video
Bushido in der Amazon-Doku Unzensiert – Bushido's Wahrheit
Unzensiert – Bushido's Wahrheit verspricht exklusive Einblicke in das Leben des Skandal-Rappers, der nach einem Clan-Zerwürfnis unter Polizeischutz steht. Wir klären die wichtigsten Fragen vor der spannendsten Amazon-Doku 2021.

Neue Staffeln von How to Sell Drugs Online (Fast) und LOL: Last One Laughing, die vielleicht mutigste Serie des Jahres – die Streaming-Landschaft hatte aus Sicht deutscher Eigenproduktionen 2021 einiges zu bieten. Für Rap-Fans und True-Crime-Fanatiker steht das eigentliche deutsche VOD-Highlight allerdings erst bevor: die langerwartete Bushido-Doku bei Amazon Prime, die tief in die Kontakte des Rappers zu kriminellen Clans eintauchen soll.

Ab dem 26. November 2021 könnt ihr alle 6 Folgen von Unzensiert - Bushido’s Wahrheit im Abo bei Amazon Prime streamen *. Worum es geht, warum das Ganze so spannend ist und warum manche Bushidos Opferrolle anzweifeln, erklären wir euch jetzt.

Der Trailer zu Unzensiert – Bushido's Wahrheit verspricht vor allem eins: jede Menge Drama

Unzensiert Bushido's Wahrheit - S01 Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Wer ist Bushido und warum bekommt er seine eigene Amazon-Doku?

Anis Ferchichi aka Bushido ist einer der erfolgreichsten deutschen Rapper aller Zeiten und einer der skandalträchtigsten Stars der deutschen Musikgeschichte. Seine Biografie wurde zum Bestseller. 2010 erschien mit Zeiten ändern dich eine recht kreativ ausgelegte Filmadaption seines Lebens, in der Elyas M'Barek die Rolle des jungen Bushido übernimmt.

Nicht nur als Figur im Film sondern auch im echten Leben befand sich ein Mann jahrelang an der Seite des Musikers: Arafat Abou-Chaker, Kopf des kriminellen Berliner Clans, dem unter anderen Verwicklungen in Drogenhandel und Zuhälterei vorgeworfen werden. 2018 platzte dann eine Bombe: Bushido verkündete in einem Facebook-Post, sich von Arafat Abou-Chaker getrennt zu haben. In den folgenden Wochen folgten immer mehr Details dazu, wie Abou-Chaker den Rapper über Jahre hinweg ausgenommen, bedroht und körperlich angegriffen haben soll.

Bushido gehört zu den erfolgreichsten deutschen Rap-Künstlern aller Zeiten

Der Musiker und seine Familie stehen Berichten zufolge immer noch unter Personenschutz. Amazon will mit Unzensiert – Bushido's Wahrheit nun zeigen, wie es hinter den Kulissen ablief – und hat sich damit einiges vorgenommen. So strittig Bushido als Künstler ist, so strittig war sein Verhältnis zu Arafat Abou-Chaker auch schon lange vor dem Knall.

Kontroverse Diskussion zum Doku-Start: Ist Bushido hier wirklich nur Opfer?

Einige feiern den Rapper für seinen Mut, sich endlich offen gegen den Clan und dessen mutmaßliche kriminellen Machenschaften zu stellen. Er und seine Familie werden bedroht und müssen von der Polizei geschützt werden. So gesehen ist Bushido klar das Opfer. Und seine Angehörigen können sowieso nichts für diese Situation.

Es gibt allerdings auch einen nicht ganz unerheblichen Teil, der Bushido Doppelmoral vorwirft. Schließlich habe der sich bewusst mit Arafat Abou-Chaker zusammengetan und darauf sein Image als gefährlicher Gangster-Rapper aufgebaut. Jahrelang soll der Musiker sich aufgrund seiner Verbindungen zur organisierten Kriminalität unantastbar gefühlt und genau deswegen in alle Richtungen ausgeteilt haben.

Der Spielfilm Zeiten ändern dich inszenierte Bushido und Arafat Abou-Chaker als enge Freunde

Zeiten ändern Dich - Trailer
Abspielen

Als sein langjähriger Musik-Partner Kay One aus Berlin flieht und öffentlich Vorwürfe gegen Bushido und dessen Umfeld erhebt, bezeichnet der ihn im Diss-Track "Leben und Tod des Kenneth Glöckler" als Lügner und "vogelfrei". Wer sich die aktuellen Aussagen von Bushido anhört, dürfte aber feststellen: Ganz so erstunken und erlogen scheinen Kay Ones Aussagen ja nicht gewesen zu sein.

Heute sagt Bushido in einem YouTube-Video  für Amazon über seinen zwischenzeitlichen Erzfeind: "Er hat in großen Teilen auch Recht gehabt mit dem, was er gesagt hat." Inwiefern der Rapper seine eigene Rolle in der Causa Abou-Chaker reflektieren wird, bleibt abzuwarten.

Was können wir von Unzensiert – Bushido's Wahrheit also erwarten?

Im Trailer wirkt es, als würde die Doku eine emotional aufgeladenere Version der Ereignisse erzählen, die viele schon aus Interviews und genereller medialer Berichterstattung rund um den Gerichtsprozess kennen: Der Aufstieg und Fall von Bushido als geldproduzierende Marionette eines kriminellen Clans. Der Fokus scheint laut dem bisher veröffentlichten Bildmaterial jedoch klar auf dem "danach" zu liegen. Wie geht Deutschlands ehemals größter Rap-Star damit um, nach seinem Clan-Zerwürfnis in ständiger Angst zu leben?

Dabei scheint es, als würde sich das Bild des Rappers aus zwei Blickrichtungen zusammensetzen:

  • Bushido als hilfloser Familienvater, der vor vielen Jahren aus Unbedarftheit einen schweren Fehler gemacht hat
  • Bushido als wissender Mitverantwortlicher, der von seinen Clan-Connections profitiert hat

Punkt Eins ist voraussichtlich die Position, die Bushido selbst einnehmen wird. Punkt Zwei wiederum der Standpunkt, den manche Kritiker:innen und Teile der Rap-Szene vertreten könnten, die laut Amazon ebenfalls zu Wort kommen sollen. Die Wahrheit liegt wahrscheinlich wie so oft in der Mitte.

Ohne seine Ehefrau Anna-Maria Ferchichi hätte Bushido den Ausstieg nicht geschafft

Alle 6 Folgen von Unzensiert – Bushido's Wahrheit gibt's ab dem 26. November 2021 bei Amazon. Wer sich einen Eindruck davon machen möchte, wie sich Bushido und Arafat vor dem großen Zerwürfnis als Brüder inszenierten: Den Spielfilm Zeiten ändern Dich mit Bushido, Moritz Bleibtreu und Elyas M'Barek ist aktuell auch noch bei Amazon Prime im Abo verfügbar.

Mehr Streaming-Tipps im Podcast: Die besten Serienstarts im November

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Für Serien-Fans platzt der November nur so vor Highlights. Welche 20 Starts ihr diesen Monat im Streaming-Bereich nicht verpassen dürft, erfahrt ihr in unserer Übersicht zu den aufregenden Neuerscheinungen bei Netflix, Amazon Prime Video, Apple TV+, Disney+, Sky, RTL+ und der ZDF-Mediathek.

*Bei den Links zum Angebot von Amazon handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links erhalten wir eine Provision.

Was erhofft ihr euch von der Bushido-Doku bei Amazon?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News