Danny DeVito in orange

Lorax Trailer betört durch kolossale Flauschigkeit

07.12.2011 - 10:50 Uhr
12
12
Marshmallowregen, fluffige Staubwedelbäume, jede Menge buntes Plastik und eine Umwelt-Botschaft. All das und noch viel mehr zeigt uns der neue Tailer zu Dr. Seuss Der Lorax

Filme über Umweltschutz müssen weder langweilig, noch trist oder allzu mahnend sein. Das zeigte uns schon der erste Trailer zu der Kinderbuchadaption Der Lorax vom amerikanischen Reimmeister Dr. Seuss. Diesem haben wir unter anderem auch schon die Vorlagen zu fluffig-farbenfrohen Kinderfilmen wie Ein Kater macht Theater und Horton hört ein Hu! zu verdanken.

Dieses Mal wird aber weder Mike Myers ein Hut verpasst, noch hat Jim Carrey mit seinem überelefantischen Gehör zu kämpfen. Stattdessen präsentieren uns Seuss-Experten Jimmy Hayward und Steve Martino Schauspieler Danny DeVito als kleinen, orangefarbenen Flauschball Der Lorax, der es alles andere als in Ordnung findet, wenn seine nicht weniger flauschigen Bäume gefällt werden. Das muss auch der junge Ted Zac Efron) lernen, als er auf der Suche nach dem letzten Baum über die Geschichte des Lorax stolpert. Ted hat es sich nämlich in den Kopf gesetzt, seine Herzensdame Audrey (Taylor Swift) zu erobern, indem er ihren größten Wunsch erfüllt: einen echten, lebendigen Baum zu sehen. Ein Unterfangen, das recht schwierig ist, leben sie doch in einer bunten Plastikwelt ohne jede Flora, was Fiesling O’Hare (Rob Riggle) auch gerne so lassen würde.

Anders als der erste Trailer zeigt uns dieser weniger von der quietschbunten Plastikwelt und geht mehr auf die Story und die Probleme ein, mit denen sich Ted auf seiner Suche befassen muss. Wir lernen außerdem Once-ler (Ed Helms) in Flashbacks kennen, also denjenigen, der für die Abholzung der Bäume verantwortlich war, und auch Norma alias Betty White. Das Buch The Lorax von Dr. Seuss ist nur knapp über 70 Seiten lang, daher dürfen wir wohl davon ausgehen, dass seine Umweltnachricht von Cinco Paul und Ken Daurio etwas erweitert wurde. Bis jetzt sieht der Film nach amüsanten, und auch pädagogischen Kino für die Kleinen aus. Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber solange etwas Flauschiges gezeigt wird, kann mich nichts aus dem Kino fernhalten. Aber das liegt natürlich an der liberalen Gehirnwäsche, die ich so lange durchmachen musste, daher bin ich auch leider empfänglich für Umweltbotschaften.

Bis zum 19. Juli 2012 müssen wir uns aber noch gedulden, denn erst dann kommt der flauschige Danny, äh, Lorax ins Kino.

Flauschig, flauschiger, Der Lorax? Wie findet ihr den neuen Trailer?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News