Lucifer wiederholt in Staffel 6 Szene der erste Folge – und verweist damit auf die schwerste Zeit der Serie

26.10.2021 - 10:30 UhrVor 1 Monat aktualisiert
0
0
Lucifer - S06 Trailer (English) HD
2:34
Lucifer Staffel 6 startet bei Amazon PrimeAbspielen
© Netflix
Lucifer Staffel 6 startet bei Amazon Prime
Lucifer Staffel 6 ist da. Heute startet das große Finale mit allen 10 Folgen bei Amazon Prime und verdeutlich gleich zu Beginn in einer cleveren Szene, wie weit der Teufel seit seinen Anfängen gekommen ist.

Lucifer liefert heute, am 25. Oktober 2021, in Deutschland bei Amazon Prime * endlich das große Finale ab. 10 Folgen geben der Serie ein endgültiges Ende. Welch langer Weg hinter dem Teufel liegt, zeigt Lucifer dabei gekonnt in einer doppelbödigen Szene gleich zu Beginn von Staffel 6.

Teufelskreis bei Amazon: Lucifer wiederholt in Staffel 6 eine Szene der allerersten Stunde

Direkt am Anfang der 1. Episode der neuen 6. Staffel wird Lucifer (Tom Ellis) als Verkehrssünder vom Motorrad-Cop Officer Diggs (Matt Corboy) angehalten. Die Begegnung kommt uns nicht ohne Grund bekannt vor, denn sie nimmt Bezug auf Staffel 1, Folge 1. Genau so begann einst die Serie Lucifer.

Zunächst ist die bewusst kopierte Szene des im Auto gestoppten Lucifer vor allem ein netter Zirkelschluss (oder Teufelskreis), der in der finalen Season noch einmal den Bogen zum Anfang schlägt. Denn nicht nur Lucifer und der Polizist sind beim Vergleich der zwei Episoden bei Amazon die gleichen: Vom Fahrzeug samt Nummernschild bis zum Halte-Ort vor dem Capitol-Records-Gebäude in L.A. und der Aufforderung zum Ausschalten des Radios, wiederholt sich exakt der Auftakt von Folge 1. (Die Szene haben wir euch hier nochmal verlinkt:)

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Das unerwartete Lucifer-Wiedersehen hat darüber hinaus aber noch weitere Bedeutungsebenen, die sich im Hinblick auf Staffel 6 als großes Serienfinale erst beim genauen Hinsehen erschließen.

Lucifer: Die Officer Diggs-Szene in Staffel 6 verdeutlicht die Wandlung des Teufels ... und seiner gesamten Serie

Im Schnelldurchlauf liefert der gestoppte Lucifer zu Beginn von Staffel 6 bei Amazon dem Cop (und uns) eine Zusammenfassung der vergangenen Geschehnisse: Als Kriminalfälle lösender Teufel hat er lange für die Polizei gearbeitet, einen Krieg gegen seinen (Zwillings-)Bruder gewonnen, seine große Liebe Chloe aus dem Himmel gerettet, sein Selbstwertgefühl entdeckt und ist nun die letzte Nacht auf Erden, bevor er als neuer Gott den himmlischen Thron besteigen soll.

Lucifer und Officer Diggs in Staffel 6

Derart heruntergebrochen wird mehr als deutlich, was für ein langer Weg hinter Lucifer liegt. Doch insbesondere im Vergleich mit dem Serienauftakt zeigt der Staffel 6-Beginn hier ganz nebenbei, dass der Teufel trotz alter Macken ungleich moralischer geworden ist:

Zum einen gibt Lucifer sein Bestechungsgeld nun deutlich widerwilliger und erst nach Aufforderung aus. Zum anderen erinnert er sich von selbst, dass Officer Diggs gern schnell und mit eingeschalteter Sirene fährt. Wir sehen einen gewandelten Lucifer, der seine Macht nicht mehr anwendet, sich dafür aber für seine Mitmenschen interessiert und sogar Unbehagen über fremde Schicksalsschläge empfindet (die er einst verursacht hat).

Lucifer Staffel 6 ist jetzt bei Amazon Prime

Betrachten wir in diesem Zusammenhang auch das zusammengefasste Leben des Polizisten genauer, lässt sich darin sogar im großen Rahmen die Geschichte der Fernsehserie Lucifer mit ihren Höhne und Tiefen ablesen:

  • Von Lucifers Bestechungsgeld aus Staffel 1 hat Officer Diggs sich Motorrad-Gadgets und "eine Tonne Kokain" gekauft: Er jagte seinen Wünschen hinterher (wir interpretieren: zu Beginn war die Serie Lucifer eine wilde Party und ein voller Erfolg, der nach den Sternen griff).
  • Doch "es war nicht alles gut": Denn dann bekam der Polizist Ärger auf Arbeit (Lucifers Einschaltquoten entsprachen nicht mehr den Erwartungen des Senders).
  • Der Cop wurde von seiner Frau verlassen, die auch sein Haus mitnahm (der Sender Fox setzte die Serie ab und Lucifer verlor seine TV-Heimat und schien am Ende zu sein).
  • Nun lebt Officer Diggs aber auf einem Hausboot (Netflix wurde Lucifers neues Zuhause, nicht mehr im wöchentlichen TV-Programm verankert, sondern im neuen, weniger starren Streaming-Heim).

Es ist nicht der erste Lucifer-Seitenhieb gegen den Muttersender. Trotz aller diabolischen Freude über den versteckten Serien-Rückblick, schimmert in der Szene aber auch Stolz auf das Geleistete durch. Nun ist Lucifer wirklich vorbei und noch dazu an einem selbstgewählten Ende angekommen. Die 6 Staffeln bei Amazon Prime sind der beste Beweis für eine bewegte Geschichte und einen Abschied mit Würde.

Tipps im Podcast: Die 10 besten Streaming-Filme 2021 bei Amazon, Disney+ und Apple TV+

Wer nach Lucifer mal wieder Lust auf Filme hat: In dieser Ausgabe unseres Moviepilot-Podcasts Streamgestöber beschäftigen wir uns mit den bisher besten Filmen, die dieses Jahr bei Amazon Prime, Disney+ und Apple TV+ veröffentlicht wurden.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Wir haben 10 besondere Film-Tipps für euch: Von einem Sci-Fi-Action-Kracher über berührende Animationsabenteuer bis hin zu einem ungewöhnlichen Konzertfilm ist alles dabei.

*Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision.

Habt ihr Lucifer bis zum Staffel 6-Finale als Serie durch alle Rückschläge hindurch begleitet?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News