Fieses Lucifer-Easter Egg in Staffel 5B: Bei Amazon teilt der Teufel genüsslich aus

14.06.2021 - 08:50 UhrVor 1 Monat aktualisiert
0
0
Lucifer - S05B Trailer (Deutsche UT) HD
2:15
Lucifer verteilt Easter Egg-Seitenhiebe in Staffel 5BAbspielen
© Netflix
Lucifer verteilt Easter Egg-Seitenhiebe in Staffel 5B
In Staffel 5B bei Amazon Prime ist Lucifer sich nicht zu schade, mit Meta-Humor gegen seinen früheren Arbeitgeber zu stänkern. Keiner beleidigt so gekonnt, wie der Teufel.

Lucifer wäre nicht der Teufel, wenn er auch böse austeilen könnte. Staffel 5, Teil 2 stellt bei Amazon Prime den diabolischen Humor der Serie einmal mehr unter Beweis: nämlich mit einer herrlich hämischen Stichelei gegen die, die nicht an den Erfolg der Serie glaubten.

Lucifer mit diabolischen Seitenhieben: In Staffel 5B schlägt der Teufel zurück

Lucifer hat eine bewegte Geschichte hinter sich. Mittlerweile steuert die Serie zwar auf ihre finale 6. Staffel zu, aber so rosig sah es nicht immer aus. Nach der 3. Staffel war Lucifer vom Originalsender Fox abgesetzt worden, bevor Netflix die Serie rettete (in Deutschland ist sie trotzdem weiterhin bei Amazon Prime zu sehen).

Lucifer - S05B Trailer 2 (Deutsch) HD
Abspielen

Mit dem Wissen im Hinterkopf, dass der Sender Fox damals nicht länger an Lucifers Erfolg glaubte, zeigt sich Staffel 5B in Stänker-Laune: Die Schreiberlinge haben nämlich einen bissigen Seitenhieb gegen ihr einstiges "Zuhause" eingebaut.

In Folge 15 von Staffel 5 namens Soll es wirklich so enden? (Is This Really How It's Going To End?!) besuchen Lucifer (Tom Ellis) und Chloe (Lauren German) gleich zu Beginn die angeblich hellseherisch veranlagte Odetta (Layla Alizada) – die sich allerdings als falsche Wahrsagerin entpuppt.

Lucifer Staffel 5, Folge 15: Die falsche Fox-Wahrsagerin

Nach ihrem Alibi zur Tatzeit des neusten Falls befragt, erklärt die Trickbetrügerin (in Minute 14): "Ich hatte 'ne Seance. Mit einem Programmgestalter. Von Fox." Lucifer nickt wissend und ergänzt: "Ein Foxtrottel".

Lucifer-Easter Eggs bei Amazon: Der Teufel packt in Staffel 5 die Meta-Witze aus

Lucifer hatte den Meta-Humor schon in Staffel 5A verstärkt und damit punkten können. Der Diss gegen den einstigen Arbeitgeber knüpft nun daran an.

Im englischen Original von Lucifers 15. Folge der 5. Staffel ist der unverhohlene Seitenhieb noch etwas subtiler, denn die Seherin sagt "[I was] giving a reading. To a programming exec. At Fox." (Ich habe einem Fox-Angestellten die Zukunft vorhergesagt). Und Lucifer antwortet sarkastisch: "Good Luck with that" (Viel Glück damit).

Odetta (Layla Alizada) in Lucifer, Season 5, Episode 15

Die Botschaft ist in beiden Sprach-Versionen aber klar: Als hätte Fox selbst ein Fake-Medium benutzt, hat der einstige Muttersender Lucifers Erfolg nicht vorhergesehen - wovon nun Netflix (bzw. in Deutschland Amazon) profitiert. Denn wer hätte voraussehen können, dass sich Lucifer im Streaming-Bereich zu einem absoluten Hit mausern würde? Das für seine Lügen bezahlte Medium sicherlich nicht.

Amazon-Nachschub im Podcast: Tödliche Teenie-Serien und deren Reiz

Von The 100 bis The Society, von The Wilds bis Panic: Bei Netflix, Amazon und Co. sind Teenie-Serien extrem beliebt, in denen junge Leute um ihr Überleben kämpfen. Jede Woche scheint eine neue Serie aus diesem Genre zu kommen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Deswegen sprechen Teenie-Serien-Suchti Lisa Ludwig und Skeptikerin Jenny Jecke in dieser Folge über das Phänomen. Woher kommt der Trend? Weshalb sind die Serien bei Jung und Alt so populär? Und wo liegen die wiederkehrenden Probleme von Young Adult-Verfilmungen und dergleichen?

Ist euch das Fox-Easter Egg in Lucifers Staffel 5B aufgefallen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News