Martin Scorsese-Epos Killers of the Flower Moon startet in den Kinos: Was ihr über die Besetzung mit Leonardo DiCaprio, die wahre Geschichte und die Mega-Laufzeit wissen müsst [Anzeige]

19.10.2023 - 16:30 UhrVor 7 Monaten aktualisiert
Killers of the Flower MoonParamount/Apple
0
0
Diese Woche kommt das neue Werk von Martin Scorsese in die Kinos. Wir erklären euch die wichtigsten Hintergründe zum prominent besetzten Killers of the Flower Moon.

Vier Jahre nach dem Mafia-Epos The Irishman meldet sich Martin Scorsese mit seinem neuen Film zurück, um wieder (Laufzeit-)Maßstäbe zu sprengen. Das Thriller-Drama Killers of the Flower Moon greift ein schockierendes reales Kapitel aus der amerikanischen Historie auf. Der Regie-Meister bringt die Geschichte mit einer beeindruckenden Star-Besetzung auf die große Leinwand.

Hier erfahrt ihr die wichtigsten Infos zu Killers of the Flower Moon, der ab dem 19. Oktober 2023 in den deutschen Kinos läuft.

Die Story und die wahren Hintergründe von Killers of the Flower Moon

Die Geschichte: Die Handlung von Scorseses Film spielt in den 1920er-Jahren und dreht sich um den Osage-Stamm, der im US-Bundesstaat Oklahoma lebt und durch Ölfunde zu den reichsten Bevölkerungsgruppen des Landes zählt. Die Story beleuchtet eine Mordserie an den Osage-Mitgliedern, durch die deren Reichtum nach und nach an weiße Amerikaner übergeht.

In das Komplott verstrickt sind der ältere Rancher William Hale (Robert De Niro) und sein Neffe Ernest Burkhart (Leonardo DiCaprio), der gerade aus dem Krieg zurückgekehrt ist und Geld verdienen will. Nach einem Tipp seines Onkels entwickelt sich eine Liebesbeziehung zwischen Ernest und der Osage-Tochter Mollie Kyle (Lily Gladstone).

Die wahren Hintergründe: Das Drehbuch zu Killers of the Flower Moon von Scorsese und Eric Roth basiert auf dem gleichnamigen Sachbuch von David Grann, das sich mit dem realen Kapitel rund um die Osage-Morde in den USA beschäftigt.

Granns Buch dreht sich um den Osage-Stamm, der Anfang des 20. Jahrhunderts durch den Öl-Boom in Oklahoma zu großem Reichtum kam. Dieser lockte wiederum korrupte Geschäftsleute und Kleinkriminelle an. 1921 wurden erstmals zwei Osage-Leichen gefunden, die eine Mordserie in Gang setzten, welche insgesamt 24 Menschenleben forderte.

In der Sachbuch-Vorlage steht Mollie im Mittelpunkt, während die Mordfälle erst spät aufgeklärt werden. Mollie verliert ihre Schwestern Anna, Minnie und Rita sowie ihren Cousin Henry und ihre Mutter Lizzie unter rätselhaften Umständen. Granns Buch widmet sich ausführlich der Ermittlungsarbeit des frühen FBIs. Martin Scorsese wiederum legte bei seiner Adaption größeren Wert auf die Opfer-Perspektive des Osage-Stamms.

Der Autor enthüllte nicht nur die Beteiligung von William Hale und Ernest Burkhart an den Morden, sondern deckte auch ein umfassendes gesellschaftliches System auf, das in die Ausbeutung des Osage-Stamms verstrickt war.

Mehr zu Killers of the Flower Moon:

Nicht nur DiCaprio und De Niro: Der Star-Cast von Killers of the Flower Moon

Neben Leonardo DiCaprio als Ernest Burkhart, Robert De Niro als William Hale und Lily Gladstone als Mollie Kyle besteht die Besetzung von Scorseses Film unter anderem aus folgenden Stars:

Die Mammut-Laufzeit von Killers of the Flower Moon

Nach dem Kinostart am 19. Oktober 2023 könnt ihr Scorseses neuen Film noch dieses Jahr im Streaming-Abo bei Apple TV+ schauen. Das genaue Datum ist derzeit nicht bekannt. Killers of the Flower Moon wird euch erstmal sehr lange im Kinosessel gebannt halten. Das Epos hat eine gewaltige Laufzeit von 206 Minuten bzw. fast 3,5 Stunden. Von Martin Scorseses Spielfilmen war nur The Irishman mit 209 Minuten länger.

Killers of the Flower Moon läuft ab dem 19. Oktober 2023 in den deutschen Kinos.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News