Marvel-Highlight WandaVision: Diese Serie ist eine fantastische Bereicherung fürs MCU

WandaVision - S01 Trailer 3 (English) HD
1:00
WandaVisionAbspielen
© Disney
WandaVision
05.03.2021 - 09:00 UhrVor 8 Monaten aktualisiert
1
3
Die neue Marvel-Serie WandaVision ist total schräg und ausgefallen gestartet. Spätestens seit Folge 4 ist das Projekt extrem wertvoll fürs MCU und die Fans geworden.

Mit WandaVision ist das Marvel Cinematic Universe (MCU) auf einem ganz neuen Level angekommen. Zum ersten Mal ist es kein großer Kino-Blockbuster, der die Geschichte rund um die beliebten Superheld*innen weitererzählt, sondern eine Serie mit vielen Folgen im Häppchenformat von rund 30 Minuten Länge. Bei Disney+ ist WandaVision der Start einer ganzen Reihe von MCU-Serien, zu denen als nächstes auch noch The Falcon and the Winter Soldier und Loki gehören

Wie großartig WandaVision ist, haben viele MCU-Fans aber womöglich noch gar nicht mitbekommen. Die außergewöhnlichen und verspielten ersten Episoden passen augenscheinlich gar nicht ins MCU, aber weit gefehlt! Die schrille Sitcom-Parade wartet nur darauf, ihre Geheimnisse zu enthüllen und den Zuschauer in eine wunderschön verworrene Story zu entführen.

  • Bei Disney+  könnt ihr mit einem Abo ab jetzt alle 9 Folgen von WandaVision in einem Rutsch wegbingen! Da dieses Jahr noch mindestens zwei weitere MCU-Serien folgen, lohnt sich auch ein Jahresabo bei Disney+ , mit dem ihr über 15 Prozent spart.

Spätestens ab der 4. Episode ist WandaVision ein spektakuläres Juwel geworden, das MCU-Fans mit wichtigen Verbindungen zu den Filmen und bekannten Gesichtern begeistert.

Nach dem kreativen Experiment erstrahlen in WandaVision die MCU-Verbindungen

In den ersten drei Folgen tänzelt die Marvel-Serie noch zwischen verwirrend-abgefahren und witzig-unterhaltsam hin und her. So wirklich schlau werden MCU-Fans hier noch nicht aus der ganzen Sache.

Schaut hier noch unsere Interviews mit dem WandaVision-Cast!

WandaVision - Moviepilot Interview (Deutsch)
Abspielen

Warum ist das alles im Schwarz-Weiß-Stil alter Sitcoms gehalten? Sind die Avengers-Figuren Wanda Maximoff und Vision in einer Scheinwelt gefangen? Und wieso ist Vision nach seinem tragischen Tod in Avengers 3: Infinity War überhaupt wieder lebendig?

Fragen über Fragen, zu denen WandaVision ab der 4. Folge immer mehr Antworten liefert. Großartig greift die Serie unsere Verwirrung auf und bringt neben der Sitcom-Illusion plötzlich wieder die bekannte Realität aus dem MCU ins Spiel. Die Serie entpuppt sich hier als Wiedersehen mit bekannten Gesichtern für Fans der Kinofilme.

Monica Rambeau (Teyonah Parris), die wir bisher nur als kleines Mädchen aus Captain Marvel kannten, wird als Erwachsene plötzlich zur Schlüsselfigur. Dazu kommen zwei Rückkehrer*innen aus Ant-Man and the Wasp und den ersten beiden Thor-Filmen.

FBI- und ehemaliger S.H.I.E.L.D.-Agent sowie Humor-Garant Jimmy Woo (Randall Park), der im MCU zuletzt die Bewährungsauflagen von Scott Lang überwacht hat, ist wieder da. Und auch Astrophysikerin Darcy Lewis, die im Thor-Universum ein wenig verlorengegangen ist, wird von Kat Dennings mit viel Sympathie und Humor zurückgebracht.

Darcy und Jimmy in WandaVision

Gerade die Rolle von Monica bedeutet auch, dass die MCU-Figuren nicht nur zum Spaß zurückgebracht werden. WandaVision schlägt eine wichtige Brücke zwischen den Kino-Blockbustern des Franchise und ist von großer Bedeutung für die Handlung der kommenden Fortsetzungen Captain Marvel 2 und Doctor Strange 2!

WandaVision wächst neben den Easter Eggs und Verbindungen zum emotionalen MCU-Highlight

Der Marvel-Serie gelingt es aber nicht nur, die abgefahrene Sitcom-Scheinwelt mit dem bekannten MCU zu verbinden. In der zweiten Hälfte steigert sich WandaVision zum emotionalen Höhepunkt, der vor allem Wanda Maximoff als vielschichtige Persönlichkeit so stark gerecht wird wie noch nie.

In den MCU-Blockbustern ist sie eine der tragischsten Figuren überhaupt, die mit dem Verlust ihrer Eltern im Kindesalter, dem Tod ihres Zwillingsbruders Pietro/Quicksilver durch Bösewicht Ultron und dem doppelten Verlust ihres Geliebten Vision umgehen muss.

Wir verraten an dieser Stelle nicht zuviel, aber wie berührend und weiterhin kreativ die Serie die verschiedenen Stufen von Wandas Trauma beleuchtet und das Talent von Darstellerin Elizabeth Olsen auffährt, ist in den Kinofilmen bisher noch nicht zu sehen gewesen. Alleine dadurch ist WandaVision eine fantastische Bereicherung fürs MCU, die alle Fans trotz des ungewöhnlichen Starts der Staffel nicht verpassen sollten.

Hört auch den Podcast für Marvel-Fans: Die ersten 6 MCU-Filme – von Iron Man bis Avengers

WandaVision und der Lockdown wurden bei unseren Kollegen von FILMSTARTS zum Anlass genommen, sich die Filme aus den Anfangstagen des MCU noch mal anzuschauen. Wie wirken Iron Man & Co. eine Dekade später? Was war damals möglich und ist heute nicht mehr drin?

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Diese Woche diskutiert Moderator Sebastian Gerdshikow im Podcast Leinwandliebe mit den Redakteuren Julius Vietzen und Tobias Mayer.

Habt ihr WandaVision Woche für Woche verfolgt oder seid ihr früh ausgestiegen?

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News