Marvel-Star Ryan Reynolds übernimmt Fußballverein: 4 Bundesliga-Klubs, die er als nächstes retten soll

Ryan Reynolds in Free Guy
© Disney/Schalke 04
Ryan Reynolds in Free Guy
20.05.2021 - 17:47 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
13
6
Deadpool-Darsteller Ryan Reynolds hat sich in einen Fußballverein eingekauft. Die Energie des Marvel-Stars könnten einige Bundesliga-Klubs wie Schalke 04 auch gebrauchen.

Ryan Reynolds als neuer Klub-Eigentümer: Welches Verzweiflungsstadium muss ein Fußballfan erreichen, wenn der Deadpool- und Detective Pikachu-Darsteller plötzlich wie eine vernünftige und schlüssige Wahl wirkt?

Fans von Hannover 96, Werder Bremen oder Kaiserslautern wissen, wovon ich spreche. Und die Wappen von Schalke 04 und dem Hamburger SV stehen sowieso neben dem Lexikoneintrag für "Strauchelnder Traditionsclub".

Die kanadische Fußball-Mary-Poppins Ryan Reynolds würde jeden Verein übernehmen, solange er nicht grün ist (VfL Wolfsburg) oder animiert (RB Leipzig).

Marvel-Star Ryan Reynolds übernimmt Krisenklub & macht eine Serie draus

Im Februar 2021 kaufte sich Ryan Reynolds zusammen mit Rob McElhenney offiziell in den walisischen Klub Wrexham A.F.C ein.

Wrexham, gegründet im Jahr 1864 und damit einer der ältesten Fußballvereine der Welt, befindet sich seit Jahrzehnten in einem stetigen sportlichen Sinkflug. Frust und Verzweiflung bei den stolzen Fans sind die Folge. Jede Maßnahme, das Martyrium zu beenden, scheint ihnen recht. Mit einer Mehrheit von 98,6 Prozent stimmten die Mitglieder für die Übernahme, die Reynolds 2,76 Millionen US-Dollar kostete.

Hier ist ein erstes Promo-Video zu der Doku-Serie Welcome to Wrexham mit Ryan Reynolds:

Welcome to Wrexham - Promo-Clip - English (HD)
Abspielen

Das ist großartiger Stoff für eine Serie. Spätestens seit dem Erfolg von Ted Lasso gibt es für kontinentübergreifende Fußballgeschichten einen Markt. In der fantastischen Sitcom mit Jason Sudeikis trainiert ein amerikanischer Football-Coach ein englisches Traditionsteam. Ähnliche Reibungen zwischen ruppigem englischen Fantum und amerikanischer Anpacker-Mentalität wird die Doku Welcome to Wrexham bieten, die den Übernahme- und Anpassungsprozess begleitet.

Reynolds kündigte an, Wrexham mit einem "Global Appeal" versehen zu wollen ohne die Geschichte des Klubs zu verraten, geschweige denn ihn umzubenennen oder gar an einen anderen Ort zu versetzen, wie es im amerikanischen Franchise-System durchaus vorkommt.

Ryan Reynolds als Retter kriselnder Bundesliga-Vereine: 4 Vorschläge

Irgendwann, wenn Ryan Reynolds dem Wrexham A.F.C. seine meta-ironische Superheldenmentalität eingeimpft hat und die Fans den dritten Champions League-Titel in Folge gefeiert haben, hat er vielleicht Lust auf ein neues, forderndes Projekt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ich wünsche mir Ryan Reynolds als Eigentümer dieser 4 deutschen Prof-Clubs.

Schalke 04, offensichtlich: Kein Verein derzeit leidet stärker unter Traditionitis, die Fußballkrankheit, bei der die große Geschichte zur Belastung wird. Es hilft nur noch Galgenhumor. Wenn gerade ein Klub einen Menschen braucht, der sogar sarkastisch atmet, dann Schalke 04.

Dazu kommen etliche Kratzer in der Öffentlichkeitsdarstellung, eine Kernkompetenz von Ryan Reynolds. Außerdem bringt er eine Gin-Marke mit, ein klarer Sprung zur Fleischfabrik des letzten Präsidenten.

Hannover 96: Der Verein blutet, aber auf den roten Trikots erkennt man es nicht. Zwei Abstiege im letzten Jahrzehnt, jetzt das dritte Jahr in Folge in der 2. Liga. Der aktuelle Präsident Martin Kind spaltete Fans und Verein, die sportliche Führung ist kopflos. Ryan Reynolds, komm an den Maschsee!

Hamburger SV: Aus dem ersten Abstieg überhaupt hat sich eine Dauerpräsenz in der 2. Liga entwickelt. Zudem trauert der Hamburger Boulevard dem Glamour aus der Sylvie Meis/Rafael van der Vaart-Ära hinterher. Blake Lively und Ryan Reynolds können nicht alle Lücken schließen, aber diese bestimmt.

Hertha BSC: Big City Club-Ansprüche, Millionen verbrannt für Transfers und nun doch im Abstiegskampf gelandet. Lars Windhorst, der Großinvestor von Hertha, sucht die großen Lösungen und streckte seine Fühler ja schon mal nach Hollywood aus. Ryan Reynolds wäre für Berlin nur der nächste, grau-melierte Jürgen Klinsmann.

Die Doku-Serie Welcome to Wrexham soll zu FX kommen und könnte in Deutschland bei Disney+ landen. Ein Starttermin ist noch nicht bekannt.

Was haltet ihr von dem Projekt?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News