Irre oder genial: Spider-Man 3 holt Jamie Foxx als Bösewicht Electro zurück

03.10.2020 - 09:00 UhrVor 5 Monaten aktualisiert
13
0
Spider-Man Homecoming - Trailer 2 (Deutsch) HD
2:24
Spider-Man 3 mit ElectroAbspielen
© Disney/ Marvel
Spider-Man 3 mit Electro
Der MCU-Film Spider-Man 3 will Jamie Foxx als Bösewicht Electro gewinnen - wie soll das gehen? Und ist das komplett irre oder einfach genial? Wir beantworten Fragen.

Es sieht ganz danach aus, als müsste sich Tom Holland in seinem nächsten Spider-Man-Abenteuer mit Jamie Foxx auseinandersetzen. Wie der Hollywood Reporter  erfahren hat, wollen Marvel Studios und Sony Pictures den Bösewicht Electro als Gegenspieler für Spider-Man 3 gewinnen. Die Verhandlungen sollen kurz vor dem Abschluss stehen. Marvel wollte den Coup gegenüber THR nicht bestätigen.

Damit steht die Spider-Man-Reihe mit Tom Holland vor dem wohl spektakulärsten Casting seit ... ja seit J.K. Simmons als J. Jonah Jameson, der im letzten Teil aus den Tobey Maguire-Filmen rübersegelte. Was haben die beiden Figuren miteinander zu tun und wie kann Jamie Foxx bzw. Electro eigentlich zurückkehren? (Lest hier mehr zum kleinen Spider-Man-Universum)

Was mit Electro in The Amazing Spider-Man 2 passierte

Foxx verkörpert Electro als traurigen Außenseiter, der nach Anerkennung sucht und durch einen Unfall seine elektrischen Kräfte erhält. Er kann Energie aus seinem Umfeld abziehen und gegen Gegner einsetzen. Außerdem wird er begleitet von einem ständigen Dubstep-Sound, was auch praktisch ist. Er starb in dem verzweifelten finalen Kampf gegen Andrew Garfields Peter Parker. Jetzt wird es also gleich doppelt kompliziert.

Jamie Foxx als Electro in Spider-Man 2

Universums-Verschmelzung: Was haben Marvel und Sony mit Spider-Man 3 vor?

Marvel und Sony müssen zwei Kontinuitätsprobleme lösen, denn schließlich ist der Electro-Foxx (oder Foxx-Electro) in einer ganz anderen Reihe zuhause. Andrew Garfield übernahm für zwei Amazing-Filme das Zepter von Tobey Maguire, bevor Tom Holland im MCU weitermachte.

Wenn Marvel Electro mit einem anderen Darsteller zurückgeholt hätte, kein Problem. Etwas langweilig, aber der ist ja schon cool. So aber enthält das Casting eine größere Implikation. Hier kommt auch wieder J. Jonah Jameson ins Spiel.

Der cholerische Chefredakteur allein wirkt erstmal nur wie ein kurioser Cameo. Zusammen mit Foxx' Electro hat sein Auftritt jetzt aber eine ganz andere Tragweite. So nämlich treffen in Spider-Man 3 alle drei Spider-Man-Welten aufeinander.

J.K. Simmons als J. Jonah Jameson

Hat Marvel den Mut, Into the Spider-Verse zu wiederholen?

Ja, genau: Welten. Oder Universen. Offenbar traut sich Marvel was und übernimmt das Konzept des erfolgreichen Animationsfilms Spider-Man: A New Universe, in dem verschiedene Peter Parker-Versionen aus verschiedenen Universen aufeinander treffen.

Demnach spricht gerade vielleicht auch irgendein Marvel-Agent mit Andrew Garfield und/oder Tobey Maguire. Das können wir genial finden oder einfach nur doof. Es ist in jedem Fall spektakulär.

Spider-Man 3 erscheint voraussichtlich am 16. Dezember 2021 in den Kinos.

Was haltet ihr von Electros Rückkehr?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News