Nach grausamen Kritiken: Jetzt reagiert Til Schweiger auf Head Full of Honey-Flop

Head Full of Honey
© Warner Bros.
Head Full of Honey

Wenn ein Film nach nicht einmal zwei Wochen schon wieder sang- und klanglos aus den Kinos verschwindet, ist das kein gutes Zeichen. Wenn der Film in dieser Zeit gerade einmal 12.350 Dollar an Einnahmen zu verzeichnen hat, sieht es noch sehr viel schlechter aus. Und wenn neben dem offensichtlich desinteressierten Publikum auch noch die Kritiker auf den Film einhacken, muss selbst der sturste Regisseur eigentlich kapitulieren. Nur nicht Til Schweiger. Denn dessen Honig im Kopf-Remake Head Full of Honey ist gerade all das passiert. Wie der Spiegel berichtet, gibt sich Schweiger aber trotz aller negativer Rückmeldung gewohnt trotzig.

Head Full of Honey: Til Schweiger beharrt auf die Qualität des Films

Für das stark selbstreferenzielle US-Remake mit Nick Nolte anstelle von Dieter Hallervorden lief es in der Tat überhaupt nicht gut. Gerade die Kritiken waren alles andere als angetan. Die von Rex Reed vom Observer geschaffene Metapher, der Film sei "so witzig wie eine Wurzelbehandlung ohne Betäubung" wird inzwischen internetweit mit Head Full of Honey verknüpft. Til Schweiger pochte in einem noch nicht veröffentlichten Bunte-Interview aber wohl darauf, dass die Zuschauer den Film sehr positiv aufgenommen hätten:

Die Menschen haben geweint, gelacht, geklatscht und sind am Ende lange sitzen geblieben. [...] Die Reaktionen waren mit denen in Deutschland identisch."

So geht es mit Head Full of Honey nach dem US-Flop weiter

Diese Aussage passt nicht so ganz mit dem zusammen, was das Original Honig im Kopf hierzulande leisten konnte, sahen doch ganze 7 Millionen Zuschauer den Streifen. Head Full of Honey war zwar zunächst nur in einer Handvoll Kinos gezeigt worden, zwei in Los Angeles, zwei in New York. Aber dies diente unter anderem dazu, auszuloten, ob sich das Ausweiten der Vorstellungen auf weitere Kinos lohnen würde. Die Rückmeldung war jedoch so miserabel, dass das Remake vorzeitig abgesetzt wurde. Wie Til Schweiger bemerkte, war Verleiher und Produzent Warner Bros. wohl aufgrund der Zahlen nicht "dazu zu bewegen, den sogenannten Plattform-Start auszuweiten".

Nächste Woche sollen weiterführende Gespräche zum weiteren Vorgehen in Sachen Head Full of Honey stattfinden. Es bestünde die Überlegung, den Film an einen Streamingdienst weiterzuverkaufen. Am Deutschlandstart zum 21.03.2019 hat sich bislang aber noch nichts geändert. Alles, was ihr sonst zu Head Full of Honey wissen müsst, findet ihr in unserer Übersicht.

Werdet ihr euch Head Full of Honey im Kino anschauen?

moviepilot Team
pleasant28 Sophia Rosenberger
folgen
du folgst
entfolgen
"I'd be lost without my blogger." Ich blogge zwar nicht für Sherlock, aber immer gerne für euch ;)
Deine Meinung zum Artikel Nach grausamen Kritiken: Jetzt reagiert Til Schweiger auf Head Full of Honey-Flop
4e1ea11b1c2d42559dbea2212bbdeee2