Nach Star Wars 9: Neue Filme sollen mit langjähriger Tradition brechen

Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers - Finaler Trailer (Deutsch) HD
2:21
Star Wars 9: Der Aufstieg SkywalkersAbspielen
© Disney
Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers
17.12.2019 - 18:30 UhrVor 2 Jahren aktualisiert
37
2
Mit Star Wars 9 endet die Skywalker-Saga, die Zukunft der Reihe ist noch ungewiss. Jetzt hat die Macherin eine wichtige Änderung kommender Star Wars-Filme verraten.

Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers steht in den Startlöchern und wird die Kinoleinwände auf der ganzen Welt schon bald in ein neues Weltraumabenteuer entführen. Zurzeit dürften die meisten Fans der Sternensaga entweder voller Vorfreude oder voller Skepsis auf das große Finale der dritten Trilogie warten. Doch während die nahe Zukunft von Star Wars immer deutlichere Formen annimmt, ist ein Ausblick in die Ferne von dichtem Nebel umhüllt.

Produzentin plant große Änderung nach Star Wars 9

Jetzt hat sich Kathleen Kennedy, Präsidentin von Lucasfilm und damit Hauptverantwortliche für Star Wars, zu ihren Plänen nach Episode 9 geäußert. In einem Interview mit der Los Angeles Times  kündigte sie an, mit einer langen Star Wars-Tradition brechen zu wollen und sich von Trilogien als Struktur künftiger Filme abzuwenden:

Star Wars-Produzentin Kathleen Kennedy (in der Mitte) am Set von BFG - Big Friendly Giant
Ich denke, es gibt uns eine offenere Sicht auf die Erzählung und legt uns nicht auf eine Drei-Akte-Struktur fest. Wir werden keine feste Anzahl [an Filmen] haben und sie nicht in eine Box quetschen. Wir lassen uns das von der Geschichte diktieren.

Die Abwendung von Trilogien ist ein großer Schritt in der Entwicklung von Star Wars, das im Kino bisher hauptsächlich in diesem Format stattfand. Die Hauptreihe, auch Skywalker-Saga genannt, ist sogar eine Trilogie, bestehend aus drei Trilogien.

Zwar gab es mit Rogue One und Solo bereits zwei Filme, die sich außerhalb dieses Schemas bewegten. Doch diese dienten eher als Lückenfüller zwischen den Hauptteilen, um noch mehr Star Wars-Filme in die Kinos zu bringen. Mit mäßigem Erfolg.

Die Zukunft von Star Wars ohne Trilogien

Noch vor einigen Monaten sah die Zukunft von Star Wars ganz anders aus. Zwei neue Trilogien waren geplant. Eine davon sollten die Game of Thrones-Macher David Benioff und D.B. Weiss schreiben. Doch diese wurde mittlerweile wieder verworfen.

Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers

Die zweite davon, aus der Feder von Star Wars 8-Regisseur Rian Johnson, ist immer noch in Arbeit. Doch die Planungen sind noch in einem frühen Stadium. Es könnte durchaus sein, dass sich die neue Strategie von Kathleen Kennedy auch auf dessen Arbeit auswirkt und jetzt doch keine Trilogie mehr von Rian Johnson kommt, sondern erstmal nur ein Film mit Aussicht auf mögliche Fortsetzungen.

Verständlich ist der Gedanke, bei Star Wars zukünftig auf Trilogien zu verzichten allemal. Nach mittlerweile drei Trilogien hat sich das Konzept arg abgenutzt und ein neuer Ansatz könnte frischen Schwung in das Franchise bringen.

Star Wars 9 Rise of Skywalker Countdown | Die Originale Trilogie
Abspielen

Deutscher Kinostart von Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers ist der 18. Dezember 2019.

Was haltet ihr von der neuen Strategie für Star Wars nach Episode 9?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News