Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers - Alles über das letzte Kapitel der Skywalker-Saga

Star Wars: Der Aufstieg SkywalkersAbspielen
© Disney
Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers
27.11.2019 - 15:40 UhrVor 6 Monaten aktualisiert
39
5
Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers fungiert nicht nur als letztes Kapitel der Sequel-Trilogie, sondern ebenfalls als Abschluss der Skywalker-Saga. Was ihr über den von J.J. Abrams inszenierten Film wissen müsst, erfahrt ihr hier.

Wie schnell die Zeit vergeht: Kaum erweckte Star Wars 7: Das Erwachen der Macht das berühmtestes Weltraummärchen zu neuem Leben, da eroberte Star Wars 8: Die letzten Jedi die Kinos. Am 18. Dezember 2019 erwartet bei uns in Deutschland mit Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers der Abschluss der Sequel-Trilogie und damit ebenfalls das letzte Kapitel der Skywalker-Saga. Dieses sollte ursprünglich von Jurassic World-Regisseur Colin Trevorrow inszeniert werden.

Noch vor der Beginn der Dreharbeiten engagierte Lucasfilm mit J.J. Abrams einen erprobten Ersatz, immerhin hatte dieser nicht nur Filmreihen wie Mission: Impossible und Star Trek neues Leben eingehaucht, sondern 2015 ebenfalls die Helden der neuen Star Wars-Trilogie eingeführt. Was ihr darüber hinaus noch über den abschließenden Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers wissen müsst, erfahrt ihr im nachfolgenden Text, stets aktualisiert mit den neusten Informationen.

Werden Carrie Fisher und Mark Hamill in Star Wars 9 zurückkehren?

Selbst wenn wir zum aktuell Zeitpunkt nicht wissen, worum sich die Geschichte von Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers im Detail drehen wird, haben uns die vorherigen Filme ein paar Brotkrumen am Rande der Galaxis hinterlassen. So zeichnete sich etwa pro Film der Abschied eines alten Helden ab - zuerst Han Solo in Episode 7 und dann Luke Skywalker in Episode 8.

Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers

Die inzwischen zum General aufgestiegene Prinzessin Leia hätte demnach in Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers eine entscheidende Rolle eingenommen, nach dem tragischen Tod von Carrie Fisher mussten diese Pläne jedoch umgeschmissen werden. Dennoch wird die Schauspielerin aller Wahrscheinlichkeit gemeinsam mit Mark Hamill in Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers zurückkehren.

Dazu soll Material verwendet werden, das es nicht in die vorherigen Episoden geschafft hat. Eine komplett digitale Wiederbelebung, wie wir sie etwa im Fall von Peter Cushing als Tarkin in Rogue One: A Star Wars Story erlebt haben, kommt jedoch nicht infrage.

Wie setzt sich der übrige Cast von Star Wars 9 zusammen?

Bereits im Juli 2018 veröffentlichte Lucasfilm eine Liste der wichtigsten Cast-Mitglieder von Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers. Darunter befinden sich nicht nur vertraute Gesichter, sondern ebenfalls einigen Schauspieler, die ihr Debüt im Star Wars-Universum abliefern werden. Außerdem erwartet uns in Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers der erste Auftritt von Billy Dee Williams als Lando Calrissian seit Die Rückkehr der Jedi-Ritter.

Wer sind die neuen Gesichter der Star Wars 9-Besetzung?

Neu an Bord sind Keri Russell, Naomi Ackie, Richard E. Grant und Dominic Monaghan. Keri Russel schlüpft in die Rolle der zwielichtigen Zorii Bliss, während Richard E. Grant als Allegiant General Pryde auf der Seite der Ersten Ordnung steht. Naomi Ackie kämpft derweil als Jannah zusammen mit dem Widerstand, zuvor war sie in dem eindrucksvollen Historiendrama Lady Macbeth an der Seite von Florence Pugh zu sehen.

Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers

Welche Rolle Dominic Monaghan, seines Zeichens das Gesicht von Merry in den Der Herr der Ringe-Filmen, einnehmen wird, ist noch nicht bekannt. Darüber hinaus gab es Gerüchte, dass auch Doctor Who-Star Matt Smith dem Cast von Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers angehört. Von offizieller Seite bestätigt wurden diese allerdings noch nicht.

Worum geht es in Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers?

Die meisten Infos zur Handlung des letzten Skywalker-Abenteuers werden natürlich geheimgehalten. Dennoch hat Lucasfilm eine kleine Synopse veröffentlicht, die einen fesselnden Abschluss der Saga verspricht.

Lucasfilm und Regisseur J.J. Abrams vereinen ein weiteres Mal ihre Kräfte, um das Publikum auf eine epische Reise in eine weit, weit entfernte Galaxis mitzunehmen. Star Wars: Der Aufstieg Skywalkers ist der fesselnde Abschluss der bahnbrechenden Skywalker-Saga, in dem neue Legenden geboren werden und die finale Schlacht um die Freiheit noch bevorsteht.

Einmal mehr wird somit der Abschlusscharakter von Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers bekräftigt. Zudem dürfen wir gespannt sein, um welche neuen Legenden, die im Zuge der finalen Schlacht um die Freiheit der Galaxis geboren werden, es sich genau.

Kehrt Sheev Palpatine aka der Imperator in Star Wars 9 zurück?

Am Ende des ersten Trailers zu Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers war ein unheimliches, fieses Lachen zu vernehmen. Ja, dieses stammt tatsächlich von Sheev Palpatine, der als Imperator die Galaxis unterdrückte. Doch wie kann er nach seinem Tod in Die Rückkehr der Jedi-Ritter überhaupt zurückkehren? Tatsächlich gibt es dazu einige Theorien. Wie der Auftritt von Ian McDiarmid in Episode 9 genau aussieht, ist bisher allerdings noch unklar.

Welche Rolle spielen die Knights of Ren in Star Wars 9?

Nachdem die Knights of Ren in Star Wars 7: Das Erwachen der Macht im Zuge einer Vision kurz zu sehen waren, fanden sie in Star Wars 8: Die letzten Jedi gar keine Erwähnung. Nun bringt J.J. Abrams die düsteren Krieger zurück. In Form eines vierteiligen Comics namens Star Wars: The Rise of Kylo Ren wird sogar die Vorgeschichte der Knights of Ren erzählt.

Ende September 2019 erschien das erste offizielle Szenenbild der Knights of Ren, das sie in all ihrer furchtbaren Pracht zeigte.

Muss Protokolldroide C-3PO in Star Wars 9 sterben?

Bereits im Teaser-Trailer zu Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers beunruhigte C-3PO mit seinen roten Augen. Im finalen Trailer verabschiedete er sich dann mit berührenden Worten von seinen Freunden, während der Droiden-Spezialist Babu Frik einige Kabel an seinem Hinterkopf anbrachte, um offenbar auf seinen Speicher zuzugreifen. Es wäre durchaus denkbar, dass sich C-3PO in Episode 9 für eine größere Sache opfert.

Was hat es mit den roten Sith Troopern in Star Wars 9 auf sich?

Star Wars 9: Der Aufstieg Skywlakers stellt uns eine neue Art von Kämpfern vor, nämlich die sogenannten Sith Trooper, die vor allem durch ihre rote Rüstung auffallen. Dabei handelt es sich um die nächste Evolutionsstufe eines Soldaten der Ersten Ordnung bzw. des Imperiums. Bereits in dem Videospiel Knights of the Old Republic, das inzwischen nicht mehr zum offiziellen Kanon gehört, gab es Kampftruppen mit dem gleichen Namen.

Warum wurde der erste Regisseur von Star Wars 9 gefeuert?

Das Dilemma der neuen Star Wars-Regisseure ist fast schon so alt wie die Sequel-Trilogie. Bereits Gareth Edwards erhielt Unterstützung bei den Reshoots von Rogue One: A Star Wars Story, während Josh Tranks potentieller Boba-Fett-Film niemals über das Stadium der Vorproduktion hinauskam.

Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers

Im Fall von Solo: A Star Wars Story sah sich Lucasfilm dazu gezwungen, Phil Lord und Chris Miller zu feuern, sodass schlussendlich Ron Howard die Inszenierung Han Solo-Spin-offs übernahm. Colin Trevorrow, der nach dem massiven Erfolg von Jurassic World übereifrig als Regisseur und Drehbuchautor von Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers engagiert wurde, musste seinen Posten ebenfalls räumen.

Ausschlaggebend für Trevorrows Abgang sind einmal mehr die berühmt-berüchtigten kreativen Differenzen, wenngleich Insider-Quellen konkretere Gründe angeben. So soll Trevorrow mit seiner - diplomatisch ausgedrückt - dominanten Persönlichkeit vor allem mit Lucasfilm-Präsidentin Kathleen Kennedy aneinandergeraten sein.

Als Ersatz wurde J.J. Abrams zurückgeholt, der nach Star Wars: Das Erwachen der Macht nun auch den Abschluss der Sequel-Trilogie und damit das Finale der Skywalker-Saga inszenierte. Neben Rian Johnson, der nach seinem überzeugenden Star Wars 8: Die letzten Jedi zum neuen Architekt des Star Wars-Universums befördert wurde, ist J.J. Abrams damit der bis dato einzige Regisseur, der unter Disney an einem zweiten Star Wars-Film arbeiten darf.

Was verrät die Vanity Fair-Coverstory über Star Wars 9?

Es ist längst Tradition, dass die Vanity Fair den Kinostart einer neuen Star Wars-Episode mit einer umfangreichen Coverstory begleitet. Auch im Zuge von Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers wurden viele neue Details enthüllt. Nachfolgend haben wir euch die wichtigsten Informationen zusammengefasst.

Darüber hinaus wurde ein Video veröffentlicht, dass hinter die Kulissen blickt und Fotografin Annie Leibovitz bei ihrer Arbeit begleitet.

Wann kommt der erste Trailer zu Star Wars 9?

Der erste Teaser-Trailer zu Star Wars 7: Das Erwachen der Macht wurde am 28. November 2014 veröffentlicht, als rund ein Jahr vor dem Kinostart des Films. Die ersten bewegten Bilder aus Star Wars 8: Die letzten Jedi hingegen ließen bis zum 14. April 2017 auf sich warten, obgleich der Film ebenfalls im Dezember in die Kinos kam.

Nachdem J.J. Abrams fleißig Eindrücke von den Dreharbeiten teilte, erschien am 13. April 2019 im Rahmen der Star Wars Celebration in Chicago der erste Trailer zu Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers. Im Zuge der D23 Expo wurde ein weiterer Einblick in Episode 9 veröffentlichte. Dieser umfasste nicht nur Szenen aus der gesamten Saga, sondern enthüllte ebenfalls Reys rotes Lichtschwert mit doppelter Klinge.

Am 22. Oktober 2019 folgte schließlich der finale Trailer zu Der Aufstieg Skywalkers, der uns weitere Hinweise über das letzte Kapitel der Skywalker-Saga lieferte und vor allem mit einem sehr emotionalen Satz von C-3PO für Gänsehaut sorgte.

Wie lautet der vollständige Titel von Star Wars 9?

Ebenfalls im Rahmen der Star Wars Celebration wurde der vollständige Titel enthüllt: Star Wars 9: The Rise of Skywalker. Hierzulande hat sich der Verleih für die Übersetzung Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers entschieden. Wir haben bereits verschiedene Deutungen für den Titel zusammengetragen.

Wie lang ist Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers?

Die Laufzeit von Der Aufstieg Skywalkers beträgt 141 Minuten. Damit handelt es sich bei Star Wars 9 um den bisher drittlängsten Film der Saga, knapp hinter Angriff der Klonkrieger (142 Minuten) und mit deutlichem Abstand zu Die letzten Jedi (152 Minuten).

Ab wie vielen Jahren ist Star Wars 9 in Deutschland freigegeben?

Von der Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft - kurz FSK - wurde Star Wars 9 mit einem grünen Siegel bedacht. Das bedeutet, dass der Film ab 12 Jahren freigegeben ist. In Begleitung einer erziehungsberechtigten Person können aber auch Kinder ab 6 Jahren schon ins Kino.

Star Wars 9: Der Aufstieg Skywalkers startet am 18. Dezember 2019 in den deutschen Kinos.

Was erwartet ihr euch von Star Wars 9, dem Abschluss der Skywalker-Saga?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News