Brettspiel-Verfilmung

Newcomer Taylor Kitsch entert Battleship

Taylor Kitsch
© avclub.com
Taylor Kitsch

Der kanadische Schauspieler Taylor Kitsch, bekannt aus X-Men Origins: Wolverine und Friday Night Lights – Touchdown am Freitag, hat die Hauptrolle in der Adaption des Brettspielklassikers Schiffe Versenken bekommen. Im Film Battleship werden sich die Menschen auf See gegen eine Invasion von Wasser-Aliens zu Wehr setzen müssen.

Taylor Kitsch, der derzeit John Carter – Zwischen zwei Welten dreht, wird die Rolle des Marinekapitäns Alex Hopper übernehmen, der eine internationale Flotte in den Krieg gegen die Alien-Armada führt. Laut Heat Vision ist der Charakter Alex Hopper ein wilder und großartiger Seemann, der aber nichts von Politik versteht. Anfangs war Jeremy Renner für die Rolle im Gespräch. Er musste sie aus Zeitgründen jedoch ablehnen. Für den bisher eher unbekannten Taylor Kitsch könnte Battleship eine weitere Stufe auf der Karriereleiter bedeuten. Das von Jon und Eric Hoeber verfasste Drehbuch bietet angeblich auch eine starke weibliche Hauptrolle und Rolle eines japanischen Kapitäns, die es noch zu besetzen gilt.

Es gehört schon ein wenig Mut dazu, aus einem Spiel einen Film zu machen und auch noch das Alien-Element zu diesem traditionellen Marine-Spiel hinzuzufügen. Doch statt entscheiden zu müssen, welche Nationen im Film gegeneinander kämpfen müssen, scheint es einfacher, eine verbündete, internationale Flotte gegen eine Schar von bösen Aliens antreten zu lassen. Regisseur Peter Berg ist zuversichtlich, dass das Konzept der Brettspiel-Verfilmung aufgehen wird. Und seine bisherigen Erfolge, darunter Hancock und Operation: Kingdom, scheinen ihm recht zu geben. Wir dürfen auf die Verfilmung des Brettspiels gespannt sein und hoffen, dass der Name des Hauptdarstellers nicht zum Programm wird. Battleship soll 2012 in die Kinos kommen.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Newcomer Taylor Kitsch entert Battleship