Nicht nur The Batman mit Robert Pattinson: Gleich drei DC-Filme verschoben

21.04.2020 - 10:20 UhrVor 6 Monaten aktualisiert
0
0
Robert Pattinson als BatmanAbspielen
© Warner Bros.
Robert Pattinson als Batman
Robert Pattinsons Debüt als Dunkler Ritter wird nicht länger im Sommer 2021 stattfinden. Warner Bros. hat den Kinostart von The Batman und weiteren Filmen verschoben.

Es sollte einer der großen Sommer-Blockbuster 2021 werden. Jetzt steht aber fest, dass The Batman mit Robert Pattinson aufgrund des Coronavirus definitiv nicht rechtzeitig fertiggestellt wird. Nur 25 Prozent der Dreharbeiten konnten abgeschlossen werden, ehe die Produktion aufgrund des Coronavirus temporär eingestellt wurde.

Unklar ist, wann die Crew rund um Regisseur Matt Reeves wieder ans Set in London zurückkehrt. Warner Bros. hat dementsprechend den Kinostart des Reboots verschoben. Der Hollywood Reporter  listet zudem weitere Filme des Studios, die nicht mehr zum geplanten Zeitpunkt in die Kinos kommen, u.a. The Flash und Shazam! 2.

The Batman, The Flash und Shazam-Sequel verschoben

Nachfolgend haben wir euch alle DC-Verschiebungen zusammengefasst. Genannt werden immer die US-amerikanischen Daten. Es ist davon auszugehen, dass der deutsche Verleih diese in den nächsten Tagen anpassen wird.

  • The Batman wandert vom 25. Juni 2021 auf den 1. Oktober 2021
  • The Flash wandert vom 1. Juli 2022 auf den 3. Juni 2022
  • Shazam! 2 wandert vom 1. April 2022 auf den 4. November 2022
The Batman

Damit startet The Batman fortan in einem ähnlichen Zeitfenster wie Joker, der sich auf ganzer Linie als finanzieller Erfolg entpuppte und über eine Milliarde US-Dollar einspielte. Wer weiß, vielleicht zieht Warner Bros. für The Batman nun auch eine Venedig-Premiere in Betracht und positioniert den Film damit geschickt für die Award-Season.

King Richard, Elvis-Biopic und Sopranos-Prequel verschoben

Darüber hinaus hat Warner Bros. drei weitere Projekte verschoben, die nicht aus dem DC-Universum stammen. Dabei handelt es sich um das Sopranos-Prequel The Many Saints of Newark, den Will Smith-Film King Richard sowie Baz Luhrmanns bisher noch unbetiteltes Elvis Presley-Biopic.

  • The Many Saints of Newark wandert vom 25. September 2020 auf den 12. März 2021
  • King Richard wandert vom 25. November 2020 auf den 19. November 2021
  • Das Elvis-Biopic wandert vom 1. Oktober 2021 auf den 5. November 2021

Auffällig ist, dass der Kinostart von Matrix 4 bisher nicht angerührt wurde, obwohl auch diese Produktion inmitten der Dreharbeiten unterbrochen wurde. Ende Mai 2021 soll der vierte Teil der Matrix-Reihe mit Keanu Reeves und Carrie-Anne Moss in den Kinos starten. Weiterhin hält Warner Bros. an Tenet und Wonder Woman 1984 fest, die für Juli und August 2020 im Kalender stehen.

Glaubt ihr, dass The Batman den neuen Kinostart einhalten kann?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News