Community

Resident Evil - James Wan produziert Reboot, Milla Jovovich äußert sich

23.05.2017 - 13:00 Uhr
27
1
Resident Evil: The Final Chapter - International Trailer 2 (English) HD
2:06
Resident Evil-Darstellerin Milla JovovichAbspielen
© Constantin Film
Resident Evil-Darstellerin Milla Jovovich
Es geht schnell voran beim Resident Evil-Reboot: James Wan konnte als Produzent verpflichtet werden. Milla Jovovich ist über die Ankündigung derweil ziemlich überrascht.

Erst gestern berichteten wir, dass Constantin Film ein Reboot des Resident Evil-Franchise plant, eine Meldung, die nicht nur für das Publikum eine Überraschung war. Immerhin ist der letzte Teil, Resident Evil 6: The Final Chapter, erst vergangene Woche für den Heimkino-Markt erschienen. Auch die langjährige Hauptdarstellerin Milla Jovovich hat damit nicht gerechnet. Als sie in einem Gespräch mit Comic Book  auf die Pläne eines Neustarts angesprochen wurde, fragte sie "Es wurde ein Reboot angekündigt?", bevor sie ein "Okay, viel Glück damit" anhängte. Nach kurzem Überlegen fügte sie ein etwas längeres Statement hinzu:

Ich glaube viele Leute zäumen bei diesen Franchises das Pferd von hinten auf. Das ist gefährlich. Sie wollten Resident Evil schon lange rebooten. Hör zu: Ich liebe die Resident Evil-Welt. Es ist eine großartige Marke, ich würde es machen, wenn ich Produzentin wäre. Was Resident Evil meiner Meinung nach so besonders gemacht hat, ist, dass die involvierten Leute das, was sie taten, geliebt haben und Fans des Spiels waren. Ich schlage vor, dass du Leute mit derselben Leidenschaft dafür findest, bevor du von Reboots sprichst. Ich glaube, wenn du dich in dieses Genre begibst, sind die Leute sehr empfindlich für Fälschungen. Es gibt echte Fans in der Sci-Fi/Action/Horror-Welt und das sind keine Idioten. Sie können es riechen, wenn etwas gemacht wird, weil die Leute es lieben, oder wenn etwas gemacht wird, nur um aus einer Gelegenheit Geld zu schlagen.

Milla Jovovichs misstrauische Worte kommen fast zeitgleich zu einer Meldung von Deadline , laut der James Wan als Produzent für das Reboot an Bord ist. Ein Drehbuch für den ersten Teil des Reboots soll es auch schon geben und zwar aus der Feder von Newcomer Greg Russo, der den ebenfalls von James Wan produzierten Mortal Kombat geschrieben hat. In dem Deadline-Bericht heißt es außerdem, dass das Resident Evil-Reboot einen völlig neuen Cast bekommen wird, allerdings noch keinen Regisseur hat.

Da James Wan sich derzeit mitten in den Dreharbeiten von Aquaman befindet, dürften die Hoffnungen darauf, dass der Saw-Regisseur Resident Evil inszeniert, verschwindend gering sein. Einen Starttermin für Resident Evil gibt es bislang noch nicht, aber Constantin Film möchte bei der Geschwindigkeit neuer Meldungen offensichtlich keine Zeit verlieren.

Was haltet ihr von dem Resident Evil-Reboot?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News