Erste Wahl

Robert Rodriguez soll Marvels Deadpool verfilmen

Macht Robert Rodriguez Deadpool?
© fusedfilm.com
Macht Robert Rodriguez Deadpool?

Wie die L.A. Times berichtet, soll Fox das Script zu ihrem nächsten Superheldenprojekt Deadpool an Robert Rodriguez geschickt haben. Das Drehbuch wurde von Rhett Reese und Paul Wernick verfasst, die bereits zusammen das Script zu Zombieland geschrieben haben.

Scheinbar ist das Studio Fox zufrieden mit den jüngsten Arbeiten von Robert Rodriguez, der dieses Jahr nicht nur Machete umgesetzt hat, sondern auch noch bei Predators als Produzent fungierte. So hat ihm Fox auch schon das Prequel zu Planet der Affen angeboten, das der Regisseur aber dankend ablehnte. Vielleicht haben sie mit Deadpool ja mehr Glück.

Der Charakter Deadpool trat bereits bei X-Men Origins: Wolverine auf. Dort wurde er von Ryan Reynolds gespielt. Ob dieser die Rolle auch in einem eigenen Film übernimmt, ist noch offen, gilt aber als wahrscheinlich. Anders als X-Men Origins: Wolverine soll Deadpool einen etwas komödiantischeren Ton anschlagen, um dem redefreudigen Charakter, der sich in den Comics auch gerne mal direkt an den Leser wendet, gerecht zu werden.

Ob Robert Rodriguez jedoch Lust und vor allem Zeit für Deadpool hat, ist fraglich. Schließlich gibt es mit Sin City 2: A Dame to Kill For, Barbarella, The Jetsons oder Red Sonja noch einige Projekte, mit denen Robert Rodriguez immer wieder in Verbindung gebracht wird.

Im Sommer wird Robert Rodriguez erstmal Spy Kids 4: Armageddon drehen, ob er danach Zeit für Deadpool findet, werden wir sehen.

Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Robert Rodriguez soll Marvels Deadpool verfilmen