Gleichberechtigung bei Marvel-Comics

Schwarzer Sidekick Falcon wird zu Captain America

Wird in den Comics befördert: Falcon, hier verkörpert von Anthony Mackie
© Disney
Wird in den Comics befördert: Falcon, hier verkörpert von Anthony Mackie

In gut neun Monaten werden sich in Marvel’s The Avengers 2: Age of Ultron die altbekannten Rächer abermals daran machen, die Welt zu retten. Doch während im Kino Captain America, Thor, Iron Man und der Hulk erneut von altbekannten Gesichtern gespielt werden, wirbelt Marvel in den zugrunde liegenden Comics die Identitäten gehörig durcheinander: Nicht nur, dass Thors Hammer aufgrund einer Unpässlichkeit des Original-Donnergottes ab Oktober in den Händen einer bisher nicht benannten Frau liegt (wir berichteten), auch das Kostüm Captain Americas wird nicht mehr von Steve Rogers getragen, sondern von seinem Sidekick Sam Wilson, auch bekannt als der Falcon.

Wie der Hollywood Reporter berichtet, gab Marvels Chief Creative Officer Joe Quesada die Captain America-Neuigkeiten persönlich in der Nachrichten-Comedy-Show The Colbert Report bekannt. Bei seinem Debüt im Jahre 1969 war Sam Wilson der erste afroamerikanische Mainstream-Superheld, der bereits früher aufgetretene Black Panther kam nämlich noch aus dem Fantasieland Wakanda. Von 1971 bis 1978 trugen die Comicabenteuer des Captains und seines Sidekicks gar den Titel Captain America and the Falcon. Sein Kinodebüt gab der Falcon in diesem Jahr mit Captain America 2: The Return of the First Avenger, in dem er von Anthony Mackie verkörpert wurde.

Mehr: Avengers 2 – Schaut 16-minütiges Set-Video

Auch Iron Man stehen laut Entertainment Weekly große Veränderungen bevor, denn in einer neuen Rüstung stecke zwar immer noch Tony Stark, sein Charakter habe sich aber nicht zum Positiven verändert. Angesichts der Tatsache, dass zwei der größten Marvel-Helden ab Oktober nicht mehr von weißen Männern verkörpert werden, merkt Comics Alliance schließlich noch Folgendes an: Zwar sende dieser Schritt zunächst eine willkommene Botschaft der Gleichberechtigung aus, auf längere Sicht könne sich diese aber ins genaue Gegenteil verkehren, denn früher oder später würden die Helden nach den Gesetzen der Comic-Welt eben doch wieder von den Orginal-Charakteren übernommen. Der weiblich Thor und der schwarze Captain America wären somit nur eine Art Vertretung der eigentlichen Amtsinhaber. Für die Kino-Versionen gibt es bisher auch noch keine Pläne, Chris Hemsworth und Chris Evans eine Auszeit nehmen zu lassen.

Was haltet ihr von der neuen Thor und dem neuen Captain America?

moviepilot Team
Lord C Christoph Dederichs
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel Schwarzer Sidekick Falcon wird zu Captain America
C380a43070a044e4a6e8fa47cbbe292e