Sci-Fi-Highlight 2022 kriegt Trash-Klon – und der ist realistischer (!) als Emmerichs Moonfall

27.01.2022 - 12:05 UhrVor 4 Monaten aktualisiert
0
1
Moon Crash
© The Asylum
Moon Crash
Moonfall von Roland Emmerich ist das erste Sci-Fi-Highlight des Jahres und kriegt (natürlich) einen The Asylum-Rip-off. Seltsam ist nur, dass der realistischer ist als das Original.

Im Februar startet mit Moonfall ein großer Science-Fiction-Katastrophen-Blockbuster in den deutschen Kinos. Das kann nur eines bedeuten: The Asylum arbeitet bereits an einem billigen Rip-off. Der trägt den verheißungsvollen Namen Moon Crash und seit kurzem gibt es einen Trailer.

Bezeichnend für den zerstörerischen Eifer von Roland Emmerich ist aber eines: Selbst der Trash-Klon kann das Original in Sachen abgedrehter Prämisse nicht toppen. Moon Crash klingt nämlich wesentlich realistischer als Moonfall.

Schaut euch den Trailer für den Sci-Fi-Trash Moon Crash an:

Moon Crash - Trailer (English) HD
Abspielen

Moon Crash erzählt eine wesentlich langweiligere Story als das Sci-Fi-Vorbild

Moon Crash hat den pralleren Titel, die Story klingt aber relativ konventionell, so heißt es in der offiziellen Synopsis (via JoBlo ):

Eine globale Stahl-Firma arbeitet mit einer Luft- und Raumfahrt-Firma zusammen, um auf dem Mond Rohstoffe abzubauen. Als ein Bohr-Unfall dazu führt, das ein riesiges Stück des Mondes abbricht und auf die Erde zufliegt, muss das überlebende Raumfahrt-Team und der Kopf der Firma herausfinden, wie man den Meteor zerstört, bevor der den ganzen Planeten auslöscht.

Was klingt wie die umgekehrte Version von Michael Bays Armageddon - Das jüngste Gericht, kann ganz und gar nicht heranreichen an die wunderbar absurde Prämisse von Moonfall, die folgendes enthält:

  • Der Mond wurde von jemandem oder etwas gebaut.
  • Ein Nano-Schwarm schaltet den Mond ab (???) und deswegen fliegt er auf die Erde zu.
  • Zwei Astronauten und ein Verschwörungstheoretiker (!) arbeiten zusammen, um die Katastrophe zu verhindern.

Roland Emmerichs Moonfall ist wenigstens ein bisschen originell

Verschwörungstheorien sind ein Lieblingselement von Emmerichs Ideenfindung, wie er in einem Interview mit Collider  bestätigte. Zusammen mit semi-wissenschaftlichen Theorien bilden sie die Grundlage für Synopsen, die Jahr für Jahr ein "Was?" beim Lesenden hervorrufen, etwa bei The Day After Tomorrow, 2012 und selbst dem Es-war-nicht-Shakespeare-Film Anonymus.

Zum Vergleich hier ist der Trailer für Moonfall für den direkten Vergleich:

Moonfall - Trailer 2 (Deutsch) HD
Abspielen

So sehr man sich also über die bizarren Prämissen von Roland Emmerichs Filmkatastrophen lustig machen kann, muss man ihm doch lassen, dass sie in gewisser Weise originell sind. Also abgesehen von Independence Day 2: Wiederkehr.

Die berechnende Billig-Produktion von The Asylum, die darauf hofft, dass Ahnungslose die Filme verwechseln, hat für solche Fantastereien aber keine Muße.

Moon Crash

Dass auch The Asylum die "Ideen" ausgehen, zeigt aber ein Blick zurück ins Jahr 2020. Da erschien Meteor Moon, in dem ein Asteroid auf den Mond einschlägt, woraufhin dieser auf die Erde zurast.

Der Trailer für Meteor Moon von The Asylum:

Meteor Moon - Trailer (English) HD
Abspielen

Moonfall startet am 10. Februar 2022 in den deutschen Kinos. Über eine hiesige Veröffentlichung von Moon Crash gibt es noch keine Informationen.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News