Sci-Fi-Thriller mit zeitreisendem Serienkiller: Dieses fesselnde Serien-Highlight raubt euch den Verstand

© Apple
Shining Girls
29.04.2022 - 12:00 UhrVor 5 Monaten aktualisiert
0
4
In dem von Leonardo DiCaprio produzierten Sci-Fi-Thriller Shining Girls wird Elisabeth Moss von einem Zeitreise-Killer gejagt. Aber lohnt sich die neue Serie bei Apple TV+ auch?

Für Fans von Zeitreise-Geschichten gibt es aktuell eine hervorragende Serien-Auswahl. Neben neuen Staffeln von Matrjoschka auf Netflix und Undone auf Amazon Prime Video startet auf Apple TV+ die Sci-Fi-Thriller-Serie Shining Girls, die unter anderem von Leonardo DiCaprio produziert wird.

Wenn es nur einen Grund geben würde, warum ihr Shining Girls schauen solltet, dann wäre es Elisabeth Moss. In den letzten Jahren hat sie sich mit The Handmaid's Tale und dem Horror-Schocker Der Unsichtbare fast schon eine eigene Nische für zerrüttete und komplexe Frauenrollen erarbeitet. Aber es gibt noch weitere Gründe, warum ihr euch dieses Serien-Highlight nicht entgehen lassen solltet.

Sci-Fi-Thriller mit Elisabeth Moss: Das erwartet euch in Shining Girls

Basierend auf dem gleichnamigen Roman der Schriftstellerin Lauren Beukes entführt uns die Geschichte von Shining Girls in das triste Chicago des Jahres 1992. Hier lernen wir die für eine Zeitung arbeitende Archivarin Kirby (Elisabeth Moss) kennen. Sie ist eine schwer traumatisierte Frau, die jeden Moment zu zerbrechen droht. Denn sechs Jahre zuvor wurde sie von einem Psychopathen aufgeschlitzt und überlebte.

Schaut den Trailer zu, Zeitreise-Thriller Shining Girls:

Shining Girls - S01 Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Nach dem grausamen Überfall hat sich ihre Wahrnehmung der Realität nachhaltig verändert. Die Welt um sie herum scheint sich auf rätselhafte Weise ständig zu verändern. Manchmal sind es kleine Dinge, wie ein Schreibtisch, der plötzlich an einem anderen Ort steht. An anderen Tagen wird sie wiederum mit komplett neuen Lebensumständen konfrontiert.

Nun scheint ihr Peiniger wieder zugeschlagen zu haben, als die entstellte Leiche einer seit zwei Jahren vermissten Frau gefunden wird. Deshalb schließt sie sich mit dem Reporter Dan (Wagner Moura) zusammen. Gemeinsam suchen sie nach weiteren möglichen Opfern und versuchen herauszufinden, nach welchem Muster der Täter vorgeht.

Die Wahrheit übersteigt jedoch ihre ganze Vorstellungskraft. Denn der Mörder Harper Curtis (Jamie Bell) ist in Wahrheit ein durch die Zeit reisender Psychopath. Er nutzt seine Fähigkeit beliebig durch die Zeit zu springen, um Frauen nachzustellen, sie zu tyrannisieren und schließlich zu ermorden.

Shining Girls: Warum lohnt sich der düstere Zeitreise-Thriller auf Apple TV+?

Shining Girls begeistert als düsterer Mystery-Crime-Thriller, hinter dem viel mehr steckt, als es zuerst den Anschein hat. Die schwelende Atmosphäre lässt sich als eine Mischung aus Dark und David Finchers Sieben beschreiben – oder auch als Horrorversion der Romanze Die Frau des Zeitreisenden. Denn das Konzept eines Stalkers und Killers, der seine Opfer mithilfe von Zeitreisen immer wieder aufs Neue traumatisieren kann, sorgt für einige unangenehm unheimliche Horrormomente.

Jamie Bell als furchteinflößender Zeitreise-Psycho in Shining Girls

Wer hier aber einen verstörenden Sci-Fi-Mindfuck erwartet, könnte enttäuscht werden. Es wird in den 8 rund 50 Minuten langen Episoden zwar oft durch die Zeit gereist, der Science-Fiction-Anteil der Serie ist jedoch sehr gering. Wer auf schnelle Antworten auf die Zeitreise-Mysterien hofft, könnte nach kurzer Zeit schon frustriert abschalten. Denn Shining Girls ist sehr langsam erzählt. Die Serie erfordert viel Geduld und noch mehr Aufmerksamkeit (damit ihr all die kleinen sich für Kirby verändernden Details auch bemerkt) – und die wird vollends belohnt.

Denn auch wenn die Serie gerade in den ersten Folgen partout keine Antworten liefern will (Warnung: Lest vorher nicht den Klappentext der Romanvorlage), was hier überhaupt vor sich geht, erschafft sie mit ihrem interessanten Konzept, der dichten Atmosphäre, der wie immer hervorragenden Elisabeth Moss sowie der cleveren Inszenierung einen intensiven Sog.

Das Spiel mit Wahrnehmung und Zeit ist ein Highlight der Serie. Das wahre Potenzial entfaltet Shining Girls in seltenen, aber sehr kraftvollen WTF-Momenten, in denen uns die Inszenierung unsere eigene Sicht auf das Geschehen infrage stellen lässt. Zum Beispiel, wenn wir plötzlich nach mehreren Folgen realisieren, dass frühere Szenen in der Chronologie der Handlung ganz anders zeitlich einzuordnen sind und noch gar nicht stattgefunden haben.

Ja, Shining Girls ist eine faszinierende Serie – aber auch eine anstrengende. Für den schnellen Binge zwischendurch ist sie eher nicht geeignet. Aber wer sich Zeit und Geduld nimmt, wird belohnt.

Mit Shining Girls und mehr: Die 20 besten Serienstarts im April

Ihr braucht noch mehr frische Streaming-Tipps? Die spannendsten Serien, die ihr zur Frühlingszeit im April bei Netflix, Amazon Disney+ und Co. streamen könnt, findet ihr hier in der Monats-Vorschau:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Drei spektakuläre Zeitreise-Serien, die beste deutsche Comedy-Show oder die finale Staffel des Breaking Bad-Spin-offs Better Call Saul: Wir haben Netflix, Amazon, Disney+, Sky, Apple TV+ und weitere Dienste geprüft und stellen euch die 20 großen Highlights des Monats im Moviepilot-Podcast Streamgestöber vor.

Habt ihr die Zeitreise-Thriller-Serie Shining Girls schon auf eurer Merkliste?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News