Sex, Blut & Dreck: Blade hat einfach zu viel für Disneys Marvel-Universum

10.08.2020 - 13:00 UhrVor 3 Monaten aktualisiert
41
6
Blade und das MCUAbspielen
© Warner Bros. Pictures / Disney Pictures
Blade und das MCU
Der Daywalker Blade wird wieder auferstehen. Ob er allerdings ins MCU und zu Disney passt, ist mehr als fraglich.

Update: Wer Blade noch nicht gesehen hat, hat heute die Chance. Der Vampirfilm läuft am 10. August 2020 um 22.30 Uhr auf Kabel 1. Allerdings gehen wir davon aus, dass es sich um die FSK 16-Fassung handelt und ca. 10:48 Minuten gegenüber der FSK 18-Fassung fehlen.

Blade: Der Name des Vampirjägers ist älteren Superhelden-Fans bestens bekannt, aber im jüngeren Marvel Cinematic Universe spielte er keine Rolle. Das soll sich ändern, denn aktuell arbeitet das Marvel Studio an einem Blade-Reboot. Der Hauptdarsteller steht mit dem zweifachen Oscarpreisträger Mahershala Ali bereits fest.

Allerdings ist bis dato noch nicht klar, ob Blade als Film oder Serie ins MCU aufgenommen wird, ob der Vampirjäger ins Kino oder gleich zum Streamingdienst Disney+ kommt oder vielleicht bei Hulu eine Heimstätte findet. Gerüchte um einen Blade-Kinostart existieren zwar, aber offiziell ist noch nichts.

Ich habe mir zur Auffrischung Blade aus dem Jahre 1998 nochmals angeschaut und festgestellt: Zu Marvels klinisch sauberen Superhelden passt der Vampirjäger so gar nicht.

3 Gründe, warum Blade im MCU fehl am Platze ist

3 Gründe, warum Blade nicht in Disneys MCU passt
Abspielen

Der Sex in Blade ist für Disney viel zu viel

Über diesen Satz werden sich einige von euch wundern, denn Sex gibt es in Blade gar nicht oder nur ganz kurz am Rande zu sehen. In der Eingangssequenz sehen wir eine illegale New Yorker Dance-Party im Keller einer Fleischerei, in der für eine Sekunde möglicherweise ein Fellatio eingeblendet wird. Das war es aber schon: Sex spielt in Blade sonst nur in Andeutungen eine Rolle.

Aber Vampire stehen für Sex. Als Monster werden sie mit ihm in Verbindung gebracht, egal ob sie in ihrer ursprünglichen Version als Graf Dracula, glitzernd als Edward oder gar als synthetische Blutkonsumenten wie in True Blood in Erscheinung treten.

Insbesondere der Vampirbiss transportiert Sex. Das sehen wir auch in Blade. Er trinkt das Blut von Dr. Karen Jenson und diese Szene strotzt - obwohl beide angezogen sind - vor Sex, der im Kopf des Betrachters ihren Nachhall findet.

Vampire bringen Blut und Gewalt - für Disney eher ein Tabu

Neben dem Sex spielt auch das Blut bei allen Vampiren eine besondere Rolle. In Blade wird eine Menge davon vergossen, verspritzt, getrunken, geschleckt, gefeiert und/oder weggewischt. Es impliziert Leben und Tod, ist der Urstoff, um den sich alles dreht. Das Blut ersetzt die Muttermilch, heißt es in einem Buch über die Geschichte der Vampire * und ist damit wieder etwas, was bei Disney eher zum Tabu gehört.

Brutalere Gewalt in seiner offensichtlichen Form ist auch eher wenig präsent im MCU, um die Zielgruppe so groß wie möglich zu halten. Blade dagegen stand in Deutschland mehrere Jahre auf dem Index, hat aktuell eine FSK 18-Einstufung. Auch die Amazon-Superhelden aus The Boys zeigen eine viel blutigere Herangehensweise als die Disney-MCU-Versionen.

Blade - Ankündigung

Das Rohe von Blade kriegt Disney niemals hin

Blade war damals 1998, als er in die Kinos kam, eine enorme Überraschung an den Kinokassen - trotz seiner hohen Alterseinstufung. Ausschlaggebend war wohl auch das Rohe in der Inszenierung und der Darstellung des Anti-Helden - der treibende Soundtrack, die dreckigen Ecken New Yorks, die gute handgemachte Action.

Am ehestens ließe sich Blade mit Venom vergleichen, einen ebenfalls eher rohen Superheldenfilm, der trotzdem viele Zuschauer weltweit ins Kino lockte.

Im MCU hat mit Sex, Blut und Rohheit einige Schwierigkeiten. Disney hat eine klinisch saubere, sex- und lustbefreie Zone um seine Superhelden gebaut. Marvels Helden implizieren technischen Fortschritt und gottgleiche Kräfte, aber kein Begehren, keine Lust und keinen Sex.

* Bei dem Link zum Angebot von Amazon handelt es sich um einen sogenannten Affiliate-Link. Bei einem Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was meint ihr: Kann Blade im MCU und bei Disney existieren?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News