Star Wars - Alle Filme und Serien in der richtigen Reihenfolge

Star Wars
© Disney
Star Wars
Moviepilot Team
DerTolleHecht Benjamin Hecht
folgen
du folgst
entfolgen
Volontär bei Moviepilot. Süchtig nach Star Wars-Memes, leidet an Game of Thrones-Hangover und sucht immer noch nach dem One Piece.

Der immer größer werdende Star Wars-Kosmos umfasst mittlerweile zahlreiche Filme und Serien. Für Einsteiger ist es oft schwer, unter all den Prequels, Sequels und Spin-offs die richtige Reihenfolge herauszufinden.

Denn gerade Star Wars ist das Paradebeispiel für eine Filmreihe, bei der sich die Chronologie der Handlung und die Reihenfolge der Veröffentlichungen voneinander unterscheiden. Schließlich startete die Saga im Jahr 1977 bereits mit Episode IV (damals hieß der Film natürlich noch nicht so, die Nummerierung erfolgte erst später).

Selbst Fans können bei den vielen Geschichten aus der weit entfernten Galaxis schon mal den Überblick über deren zeitliche Abfolge verlieren und deshalb bringen wir jetzt Ordnung in das Star Wars- Chaos.

Die unterschiedlichen Star Wars-Reihenfolgen

Wir haben alle bisher veröffentlichten und in naher Zukunft erscheinenden Filme und Serien, die dem offiziellen Star Wars-Kanon angehören, für euch zeitlich eingeordnet.

  • Erst zeigen wir euch die chronologische Reihenfolge der insgesamt 12 Filme und 4 Serien,
  • danach veranschaulicht eine weitere Liste, in welchem Jahr die einzelnen Teile erschienen sind.
  • Anschließend präsentieren wir euch die bei Hardcore-Fans beliebte Machete-Abfolge,
  • ehe wir euch verraten, welche die beste Reihenfolge ist.

Die chronologische Reihenfolge der Star Wars-Filme und -Serien nach ihrer Handlung

Hier findet ihr die Reihenfolge der 12 Filme und 4 Serien, wie sie tatsächlich im Star Wars-Universum stattfinden. Die Bezeichnung VSY steht für "vor der Schlacht von Yavin". Dabei handelt es sich um die finale Konfrontation zwischen Rebellen und Imperium in Episode IV. NSY bedeutet dementsprechend "nach der Schlacht von Yavin".

Die Reihenfolge der Star Wars-Filme und -Serien nach ihrer Veröffentlichung

Folgende Liste zeigt, in welcher Reihenfolge die einzelnen Star Wars-Filme und -Serien erschienen sind. Die Zahl in Klammern beschreibt das Erscheinungsjahr des jeweiligen Films bzw. der ersten Episode der jeweiligen Serie:

  • Star Wars: Episode 4 - Eine neue Hoffnung (1977)
  • Star Wars: Episode 5 - Das Imperium schlägt zurück (1980)
  • Star Wars: Episode 6 - Die Rückkehr der Jedi-Ritter (1983)
  • Star Wars: Episode 1 - Die dunkle Bedrohung (1999)
  • Star Wars: Episode 2 - Angriff der Klonkrieger (2002)
  • Star Wars: Episode 3 - Die Rache der Sith (2005)
  • Star Wars: The Clone Wars (Film) (2008)
  • Star Wars: The Clone Wars (Serie) (2008)
  • Star Wars Rebels (2014)
  • Star Wars: Episode 7 - Das Erwachen der Macht (2015)
  • Rogue One: A Star Wars Story (2016)
  • Star Wars: Episode 8 - Die letzten Jedi (2017)
  • Solo: A Star Wars Story (2018)
  • Star Wars Resistance (2018)
  • The Mandalorian (2019)
  • Star Wars: Episode 9 - Der Aufstieg Skywalkers (2019)

Für Hardcore-Fans: Die Machete-Reihenfolge

Die Frage in welcher Reihenfolge man die ersten beiden Star Wars-Trilogien schauen sollte, beschäftigt Fans schon lange. Die Original-Trilogie (Episode 4-6) war zwar zuerst da, doch zeitlich spielen die Prequels (Episode 1-3) vor ihnen. Für einige Fans hat sich die Machete-Reihenfolge als ultimative Star Wars-Ordnung bewährt:

  • Star Wars: Episode 4 - Eine neue Hoffnung
  • Star Wars: Episode 5 - Das Imperium schlägt zurück
  • Star Wars: Episode 2 - Angriff der Klonkrieger
  • Star Wars: Episode 3 - Die Rache der Sith
  • Star Wars: Episode 6 - Die Rückkehr der Jedi-Ritter

In der Machete-Reihenfolge fehlt die erste Episode komplett. Der Kerngedanke hinter dieser ungewöhnlichen Abfolge ist es, die Prequels als eine Art Rückblende zu inszenieren. Nach der großen Enthüllung am Ende von Episode 5, in der (Spoiler!) Darth Vader seine Identität als Vater von Luke Skywalker offenbart, folgen Episode 2 und 3. Darin sehen wir, wie der junge Anakin Skywalker langsam der dunklen Seite der Macht verfällt. Danach beendet Episode 6 die Geschichte. (Spoiler Ende)

Die Machete-Reihenfolge hat den Vorteil, dass der Twist von Das Imperium schlägt zurück nicht durch die Prequels vorweggenommen wird und sie die Reihe dennoch mit einem runden Abschluss beendet. Die Reihenfolge nach Erscheinungsjahr endet nämlich mit Die Rache der Sith in der Mitte der Saga, weshalb sie ein eher unbefriedigendes Finale darstellt, wohingegen die chronologische Abfolge den Twist vorwegnimmt.

Welche ist die beste Star Wars-Reihenfolge?

Eine eindeutig beste Reihenfolge der Star Wars-Filme und -Serien gibt es nicht. Dennoch empfehlen wir Neulingen die einzelnen Episoden so zu konsumieren, wie sie erschienen sind, also nach Erscheinungsjahr. Wer die Prequels vor der Original-Trilogie schaut, spoilert sich quasi selbst. Denn die Dramaturgie der Episode 4-6 basiert darauf, dass man gewisse Entwicklungen der Vergangenheit noch nicht kennt.

Die chronologische Reihenfolge eignet sich allerdings gut für einen zweiten Durchlauf. So entsteht eine durchgehende Handlung. Die Saga beginnt dann an der richtigen Stelle mit Episode 1 und endet mit Episode 9, anstatt mittendrin zu starten, dann an den Anfang zu springen und dann plötzlich ans Ende.

Die Machete-Reihenfolge empfehlen wir denjenigen, die Star Wars schon so oft gesehen haben, dass sie die Saga nochmal aus einem neuen Blickwinkel erleben möchten. Als Experiment für Hardcore-Fans ist sie also durchaus spannend, Neulingen raten wir davon aber ab.

Welche Star Wars-Filme und -Serien sind am wichtigsten?

Zumindest die Filme der Hauptreihe, also die mit der Bezeichnung "Episode" im Titel, sollte jeder Star Wars-Fan gesehen haben. Die Spin-offs Rogue One und Solo bieten sich als Ergänzung an und wer dann noch immer nicht genug hat, kann einen Blick in die Animationsserien riskieren, die sich aber vorrangig an ein junges Publikum richten.

Gerade The Clone Wars stellt in den späteren Staffeln ein wertvolles Bindeglied zwischen Episode 2 und 3 dar und ist deshalb für alle zu empfehlen, die sich für die Klonkriege, den Jedi-Orden und Anakins Entwicklung interessieren. Rebels bietet ebenfalls einige Momente, die sich für Star Wars-Fans lohnen. Resistance bereichert das Star Wars-Universum kaum und ist nur für diejenigen sehenswert, die wirklich keine Kanonserie verpassen möchten.

Nicht aufgelistete Filme und Serien

Wir haben hier ausschließlich die Filme und Serien aufgelistet, die zum Star Wars-Kanon gehören und somit offizieller Teil der Handlung sind. Die Ewok-Filme und das Holiday Special gehören ebenso wenig dazu wie LEGO Star Wars: The Yoda Chronicles oder die Zeichentrickserie Star Wars: Clone Wars (nicht zu verwechseln mit Star Wars: The Clone Wars).

Allerdings gibt es auch zwei Kanon-Serien, die in unseren Listen nicht vorkommen: Star Wars Galaxy of Adventures und Star Wars: Die Mächte des Schicksals. In beiden Fällen hielten wir die Einordnung in die Zeitlinie für nur sehr umständlich durchführbar und zudem irrelevant, weshalb wir sie bewusst weggelassen haben.

Galaxy of Adventures erzählt einfach nur bekannte Szenen aus der Star Wars-Reihe in Zeichentrickform nach. Bei Die Mächte des Schicksals handelt es sich um kleine Kurzgeschichten, die über die gesamte Timeline verteilt sind.

In welcher Reihenfolge schaut ihr die Star Wars-Filme?

Moviepilot Team
DerTolleHecht Benjamin Hecht
folgen
du folgst
entfolgen
Volontär bei Moviepilot. Süchtig nach Star Wars-Memes, leidet an Game of Thrones-Hangover und sucht immer noch nach dem One Piece.
Deine Meinung zum Artikel Star Wars - Alle Filme und Serien in der richtigen Reihenfolge
800f64d281254db1be29926eac1ecf29