The Nun - Das ist die überraschende Verbindung zu Conjuring und den Warrens

The Nun und Conjuring
© Warner
The Nun und Conjuring

Achtung, Spoiler zu The Nun: Mit The Nun bekommt die dämonische Nonne aus Conjuring 2 nun ein eigenes Spin-off, dass am 06.09.2018 in den deutschen Kinos gestartet ist. Darin erfahren wir die Ursprünge der bösen Präsenz Valak. The Nun spielt im Jahr 1952 in einem rumänischen Kloster. Wenn ihr euch also fragt, wie die Dämonennonne in den folgenden zwei Jahrzehnten in die USA kam, um dort Ed (Patrick Wilson) und besonders Lorraine Warren (Vera Farmiga) zu terrorisieren, dann hat das Ende von The Nun eine überraschende und unerwartete Erklärung parat, die wir euch hier vorstellen.

So sind The Nun und Conjuring verbunden

Nach dem großen Kampf mit dem Dämon Valak scheint das Böse besiegt worden zu sein und der Dorfjunge Frenchie (Jonas Bloquet) enthüllt Schwester Irene (Taissa Farmiga) seinen wahren Namen. Er ist kein echter Franzose, sonder ein Frankokanadier mit dem Namen Maurice. Wenn es bei den Conjuring-Fans jetzt noch nicht geklingelt hat, kommt ganz am Ende des Films die überraschende Auflösung.

Denn am Ende macht The Nun einen Zeitsprung von 20 Jahren und präsentiert uns noch einmal die Szene an der Massachusetts Western University aus dem Original Conjuring - Die Heimsuchung. Darin präsentieren Ed und Lorraine Warren ihren Studenten die Videoaufnahme eines Exorzismus' - dem Exorzismus von Maurice, der von Valak besessen wurde.

Gänzlich wurde Valak am Ende von The Nun nämlich nicht in die Hölle verbannt. Valak nutzte Maurice als menschlichen Wirt, wie ein kleines Mal in Form eines Kruzifixes an seinem Nacken beweist. Jahre später wohnten die Warrens dem Exorzismus von Maurice bei, wobei der Dämon Valak mit Lorraine Warren in Verbindung trat und sich im Jahr 1976 schließlich an sie heftete und mit schrecklichen Visionen plagte.

Ist Schwester Irene die junge Lorraine Warren?

Eine beliebte Theorie, dass Taissa Farmiga in Wahrheit die junge Version von Lorraine Warren porträtiert, erweist sich am Ende des Film leider (vorerst) als falsch. Ganz so abwegig schien diese Theorie jedoch nicht, immerhin spielt The Nun 20 Jahre vor den Ereignissen aus Conjuring und Taissa Farmiga ist 21 Jahre jünger als ihre Schwester Vera Farmiga, die ebenfalls in The Nun als Lorraine Warren zu sehen ist.

Interessanterweise spielt der Film mit dieser Erwartungshaltung, indem Schwester Irene die gleichen Fähigkeiten wie die spätere Lorraine Warren besitzt, was eine Erklärung dafür wäre, warum Lorraine eine so starke Verbindung zu Valak hat. Natürlich würde solch eine Enthüllung jegliche realen Bezüge aus Conjuring zunichte machen und das Franchise gänzlich fiktiv werden lassen. Aber vielleicht bekommen wir ja in einem späteren Conjuring-Spin-off noch eine Erklärung, warum sich Schwester Irene und Lorraie Warren so ähnlich sehen und beide die Gabe der Visionen haben.

Wart ihr von der Verbindung zwischen The Nun und Conjuring überrascht?

moviepilot Team
wieselmax Max Wieseler
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel The Nun - Das ist die überraschende Verbindung zu Conjuring und den Warrens
A1b9df780d9249dea9fac2021b9906cd