The Walking Dead: Die 3 Rick-Filme sind nicht so sicher wie gedacht

Andrew Lincoln als Rick Grimes in The Walking Dead
© AMC
Andrew Lincoln als Rick Grimes in The Walking Dead

Im November 2018 hieß es Abschiednehmen. In der 5. Folge der 9. Staffel von The Walking Dead war Andrew Lincoln ein letztes Mal in der postapokalyptischen AMC-Serie als Hauptfigur Rick Grimes zu sehen. Zum Zeitpunkt seines Ausstiegs wurde bekannt, dass der Charakter gleich drei eigene Filme erhält, die sich seinem Schicksal annehmen sollen.

Doch bei diesen Trilogie-Plänen muss es nicht bleiben. Dies geht aus neusten Aussagen von Scott M. Gimple hervor, der The Walking Dead mehrere Staffeln lang als Showrunner betreute und aktuell als Content-Chef für das Franchise bei AMC arbeitet. Zudem wolle man mit den Filmen neue Wege gehen.

The Walking Dead-Filme gehen in "wilde" Richtungen

Entertainment Weekly sprach kürzlich mit Gimple über die aktuellen The Walking Dead-Filmpläne. In dem Interview fragte die Seite dann auch, ob nach wie vor eine Trilogie über Rick geplant sei. Gimple bejahte diese Frage mehrdeutig. Zwar seien drei Streifen nach wie vor der Plan. Gleichwohl scheint dieser nicht in Zement gemeißelt zu sein: "Ja, aber wir spielen noch immer mit Dingen. Das ist aktuell der Plan."

Es könnte also durchaus sein, dass sich das Vorhaben im Laufe der Entwicklung noch in Form und Ausmaß verändern könnte. Absolut sicher scheint derzeit nur der Umstand zu sein, dass Ricks Geschichte auf jeden Fall mit den The Walking Dead-Filmen weitergehen wird. Diese würden im Übrigen nicht einfach nur die Serie auf eine Filmform übertragen. Man schlage "wilde" Richtungen ein:

Es wird nicht genau dasselbe in einfach nur größer sein, was wir im Fernsehen gesehen haben. Wir bewegen uns in einige wilde neue Richtungen. Filme sind andere Biester als Fernsehen.

Man nehme den Transfer von Fernsehen zu Film für die Fans sehr ernst, wie Gimple weiter erklärte.

The Walking Dead-Filme sollen etwas Neues bieten

Den The Walking Dead-Anhängern solle etwas Besonderes geboten werden: "Wir wollen ihnen wirklich etwas Spezielles liefern, etwas, was ihren Trip ins Kino wert ist. Wir versuchen, sehr vorsichtig zu sein und etwas Neues zu liefern."

Vorsicht, Spoiler zu The Walking Dead: In der The Walking Dead-Serie hatte Rick einen dramatischen Abgang: Im Angesicht einer nahenden Zombie-Horde sprengte der Schwerverletzte die zuvor mühsam errichtete Brücke und sich selbst in die Luft, um die Untoten aufzuhalten. Es war ein letztes großes Opfer für seine Gemeinschaft. Er überlebte und wurde gemeinsam mit Jadis (Pollyanna McIntosh) in einem Hubschrauber davongeflogen.

Wann die Filme erscheinen, ist noch unklar. Derzeit befindet sich die The Walking Dead-Serie in der Halbzeitpause ihrer 10. Staffel. Die zweite Hälfte der laufenden Season startet am 23. Februar 2020 auf AMC.

Einen Tag später geht's auch in Deutschland auf FOX und Sky Ticket weiter.

Was erhofft ihr euch von den The Walking Dead-Filmen über Rick?

Moviepilot Team
NeonFox Alexander Börste
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel The Walking Dead: Die 3 Rick-Filme sind nicht so sicher wie gedacht
Ab 27. Februar im Kino!Der Unsichtbare
7f333d2f8a0a475183eaa144e0f26b59