Thor 3 bei Disney+: Eine Szene hätte das ganze MCU revolutioniert - aber sie wurde geschnitten

Thor 3: Tag der Entscheidung - Trailer 2 (Deutsch) HD
2:29
Das MCU muss queerer werdenAbspielen
© Disney
Das MCU muss queerer werden
21.04.2021 - 14:30 UhrVor 14 Tagen aktualisiert
31
7
Bei Disney+: Thor 3 - Tag der Entscheidung hätte beinahe den MCU-Bann gebrochen und die erste sichtbar queere Figur gezeigt, doch die bisexuelle Szene wurde eiskalt geschnitten.

Das MCU (Marvel Cinematic Universe) bedient sich an einem schier unendlichen Comic-Fundus an großartigen Held*innen und Storylines. Doch eine Sache wird dabei immer und immer wieder weggelassen: Die queere Seite von Comic-Charakteren in den Kinofilmen.

Noch trauriger ist, dass für Thor 3: Tag der Entscheidung bereits eine bisexuelle Szene mit Tessa Thompson als Valkyrie gedreht wurde. Die Szene hätte das gesamte MCU revolutioniert.

Thor 3 bei Disney+: Das war in der geschnittenen Marvel-Szene zu sehen

In einem Interview mit Rolling Stone  erzählt Tessa Thompson von der ersten offen queeren Szene, die gedreht, aber dann wieder geschnitten wurde. Darin war zu sehen, wie eine andere Frau das Schlafzimmer von Valkyrie verlässt.

Valkyrie und Thor in Thor 3

Die geschnittene Szene hätte, wenn auch sehr flüchtig, endlich den Disney-Bann der Unsichtbarkeit von Queerness im MCU gebrochen. Damit hätte sie eine Tür aufgestoßen für mehr Inklusion in diesen Mega-Blockbustern, was zudem den Comics viel gerechter werden würde.

Thompson selbst überzeugte Regisseur Taika Waititi, die Comic-Bisexualität von Valkyrie im Film zu zeigen. Er behielt die gedrehte Szene laut ihr so lange im Film, wie er konnte. Offiziell wurde sie geschnitten, weil sie von der eigentlichen Szene "abgelenkt hätte".

Wenn wir bedenken, wie oft heterosexuelle Liebschaften flüchtig angedeutet oder gezeigt werden, beispielsweise bei der Einführung von Chris Pratts Star-Lord, ist das eine mehr als billige Ausrede. Die Szene hätte auch leicht verändert geschrieben werden können, um besser ins Gesamtbild zu passen.

Wer an queeren Marvel-Comics mit Valkyrie interessiert ist, kann sich Fearless Defenders * widmen, in dem sich Valkyrie und Dr. Annabelle Riggs näher kommen:

Valkyrie-Comic mit queerer Storyline
Zu Amazon
Fearless Defenders

Was das ganze noch eindeutiger macht: Die geschnittene Szene, die sicherlich Abertausende queere MCU-Fans erfreut hätte, wurde nicht nur vom Kinofilm geschnitten. Sie wurde nicht einmal in die anschließende Heimkinofassung auf DVD und Blu-ray als Extra integriert - im Gegensatz zu fünf anderen zusätzlichen Szenen.

Valkyrie in Thor 3

Neben Valkyrie sind noch viele weitere Marvel-Held*innen im MCU und den Comics queer. So zum Beispiel alleine aus dem Thor-Universum der pansexuelle und genderfluide Loki, der schwule Korg und eben die bisexuelle Valkyrie.

Eine queere Szene "schmuggelte" Tessa Thompson dennoch in Thor 3 und das MCU

Was uns bleibt, ist die lausige Bestätigung, dass Valkyrie offiziell ein bisexueller MCU-Charakter ist. Wer allerdings nicht viel im Internet unterwegs ist, hat bestimmt nicht einmal den Tweet von Tessa Thompson dazu mitbekommen.

Tessa Thompsons Outing der MCU-Valkyrie
Sie ist bi. Und ja, sie kümmert sich herzlich wenig darum, was Männer über sie denken. Was für eine Freude, das zu spielen!

Tessa Thompson, übrigens selbst bisexuell, lag es sehr am Herzen, ihre Figur auch ihrer bisexuellen Comic-Vorlage getreu zu spielen. Daher gibt es einen enorm wichtigen Moment für ihre Figur in Thor 3: Tag der Entscheidung, der gar nicht als solcher erkennbar ist.

Erinnert ihr euch noch an das absolut magisch-tragische Zeitlupen-Massaker von Bösewichtin Hela an den Walküren? Darin fällt sie in Zeitlupe nach hinten, als eine Mitstreiterin vor ihr getötet wird. Tessa Thompson spielt die Szene mit dem Gedanken, dass es sich dabei um Valkyries Liebhaberin handelt. Hier die Szene:

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von YouTube, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

YouTube Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Sie unterhielt sich aktiv mit Taika Waititi über die Sexualität von Valkyrie und sie mussten leider zu dem Entschluss kommen, es bloß mitzudenken, aber nicht explizit zu zeigen.

"Ihr könnt beim Schauen ja einfach mitdenken, dass sie queer ist", wird solch einem Schrei nach sichtbarer Repräsentation leider allzu oft erwidert. Sowohl von Produzent*innen als auch von Fans. Genau diese Ignoranz führt jedoch zu noch dringenderem Verlangen nach Repräsentation.

Zwei dieser vier Figuren sind in den Comics sichtbar queer

Nicht-Sichtbarkeit in den Medien, vor allem bei so riesigen Popkultur-Phänomenen und Publikumsmagneten wie den MCU-Filmen, ist jedes Mal erneut ein Stich ins Herz der queeren Fans. Sie sind der Marginalisierung ihrer Identität im Mainstream ausgesetzt und das ist sowohl schädlich für die Psyche und das Selbstverständnis als auch unverantwortlich von Disney.

Dasselbe gilt natürlich für jede Repräsentation, die das MCU ausspart, doch im Falle von Thor 3 wäre der erste ernstzunehmende, sichtbar queere Charakter im MCU zum Greifen nahe gewesen.

Tessa Thompson selbst hofft, dass es in Marvels Phase 4 mehr Queerness auf der Leinwand zu sehen gibt:

Ich freue mich sehr darauf, dass wir die Grenzen verschieben können und dass ich das mit Valkyrie machen kann, weil es so viele coole queere Charaktere in den Comics gibt, die auf die Leinwand gehören.

Marvels Phase 4 im Podcast: Alle 17 MCU-Serien, die euch erwarten

Wir schauen im Podcast Streamgestöber auf die 17 neuen Marvel- und MCU-Serien, auf die ihr euch 2021 bis 2023 freuen könnt.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Im Podcast erfahrt ihr alles zu den neuen Serien, welche davon wirklich Highlight-Potenzial haben und welche das Interesse der Podcast-Stimmen Max, Matthias und Patrick kaum wecken können.

Der Artikel erschien erstmals zur Fernsehausstrahlung von Thor 3: Tag der Entscheidung am 18. April 2021 bei ProSieben und wurde danach aus Aktualitätsgründen upgedatet.

*Bei dem Link zu Disney+ und dem Angebot von Amazon handelt es sich um einen Affiliate-Link. Mit dem Abschluss eines Abos oder einem anderen Kauf über diesen Link erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Schaue jetzt

Kommentare

Aktuelle News