Fast and Furious mit Vin Diesel: Der größte Twist der ganzen Reihe passierte hier

24.09.2021 - 09:12 UhrVor 26 Tagen aktualisiert
0
0
Fast and Furious 6 - Super Bowl TV Spot (English) HD
1:00
Fast & Furious 6 mit Paul Walker, Dwayne Johnson und Vin DieselAbspielen
© Universal
Fast & Furious 6 mit Paul Walker, Dwayne Johnson und Vin Diesel
Die Fast and Furious-Reihenfolge ist überraschend komplex. Am Donnerstag kam der Vin Diesel-Actionreihe im TV, der mit einem Twist alles auf den Kopf stellte (schon wieder).

Eigentlich geht es in den Fast and Furious-Filmen mit Vin Diesel, Paul Walker und Dwayne Johnson nur um zwei Dinge: Autos, die brummbrumm machen, und natürlich Familie! Trotzdem rühmt sich das Franchise einer Timeline, die selbst Christopher Nolan das Gehirn verknoten würde (der übrigens ein Fan ist).

Gestern lief der Fast and Furious-Film im TV, der endlich mal Ordnung schaffen sollte – und das ausgerechnet mit einem riesen Twist, der Grundfesten der Story ins Wanken brachte. Warum Fast & Furious 6 so wichtig für die Reihenfolge der Actionfilme ist, erfahrt ihr hier.

Verwirrende Fast and Furious-Reihenfolge: Zweimal wurde die Vin Diesel-Reihe auf den Kopf gestellt

Die Fast & Furious-Reihe tuckerte ganz normal vor sich hin, bis 2009 Teil 4, Fast & Furious - Neues Modell. Originalteile., in die Kinos kam. Auch wenn der Film qualitativ keinen großen Stellenwert in der Reihe hat, war er wichtig (und verwirrend).

Schaut euch den Trailer für Fast & Furious 6 an:

Fast and Furious 6 - 3min Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Auf einmal sind alle Filme Prequels

Der Soft-Neustart der Reihe bewegte sich beispielsweise weg von Straßenrennen und hin zum Heist-Film. Ähnlich bedeutend für die Bolliden-Action ist aber ein Auftritt: Han (Sung Kang) ist Teil von Dom Torettos Familie, obwohl er im Film davor, The Fast and the Furious: Tokyo Drift, gestorben ist.

Auf einmal stand die Reihenfolge der Fast & Furious-Filme auf dem Kopf. Ab Teil 4 spielen alle Filme zeitlich vor Tokyo Drift, um den Fan-Liebling im Cast zu behalten. Und dann kam Fast & Furious 6.

Die Timeline wird nochmal umgestoßen

Man könnte meinen, der Höhepunkt von Fast & Furious 6 sei mit der grandiosen Actionszene auf der längsten Landebahn der Filmgeschichte erreicht. Immerhin geht da ein Flugzeug zu Bruch, Dom Toretto (Vin Diesel) verschwindet beinahe in den Flammen und Giselle (Gal Gadot) verliert ihr Leben.

Die finale Konfrontation mit Luke Evans' Söldner-Bösewicht Owen Shaw bereitet im Grunde aber nur den nächstgrößeren Schurken vor. Denn in der Abspannszene von Fast & Furious 6 reisen wir mit dem um Giselle trauernden Han nach Tokyo.

Fast & Furious 6 - Featurette (English) HD
Abspielen

Auf einmal erleben wir erneut jene fatale Actionsequenz aus Tokyo Drift, in der Han sein Leben verlieren wird. Wieder wird sein Auto seitlich gerammt. Was in Teil 3 wie ein unglücklicher Unfall nach einer Verfolgungsjagd aussah, kriegt nun eine neue Bedeutung: Deckard Shaw (Jason Statham), Bruder des F&F6-Finsterlings Owen, steigt aus der verantwortlichen Karre und wirft dem eingeklemmten Han die Kette von Dom vor die Augen. Während Hans Auto in Flammen aufgeht, meldet sich Deckard drohend beim Familien-Oberhaupt. Er will Rache für seinen Bruder. Han ist sein erstes Opfer.

Das bedeutet der Twist in Fast & Furious 6 für die Timeline der Vin Diesel-Action

Mit dem Abspann von Fast & Furious 6 wird die Reihe zeitlich gesehen also wieder auf Kurs gebracht. Die Teile 4, 5 und 6 spielen vor Tokyo Drift. Ab Fast & Furious 7 befinden wir uns dann wieder in der Story-Gegenwart, wenn man so will. In einem anderen Artikel haben wir die neue Reihenfolge der Fast & Furious-Filme inklusive der Kurzfilme genauer erklärt.

Für die Actionreihe bedeutete jene kurze Abspannszene in gewisser Weise auch einen weiteren Neuanfang. Teil 6 nahm Abschied von Giselle und Han und machte Platz für Jason Statham. Han wurde geopfert, um einen besonders fiesen Bösewicht für Dom zu kreieren.

Dass auch Deckard Shaw letztendlich von Papi Dom adoptiert und zum guten Buben wurde, führte zu tiefergehenden Widersprüchen, mit denen sich die Reihe noch heute rumschlägt. Deswegen wurde in Fast & Furious 9 Hans absurde Rückkehr von den Toten eingeleitet.

In Gänze ist der Timeline-Reset on Fast & Furious 6 also nicht gelungen. Die Filme spielen zwar wieder nach Tokyo Drift. Aber ohne Han kann und will die Reihe offenbar nicht leben.

Fast and Furious 6 lief am Donnerstag 20.15 Uhr bei Vox.

Dieser Artikel wurde nach der Ausstrahlung aktualisiert.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News