Wie Netflix vor den neuen Folgen der 2. Staffel Tote Mädchen lügen nicht warnt

Tote Mädchen lügen nicht Staffel 2
© Netflix
Tote Mädchen lügen nicht Staffel 2

Mögliche Spoiler zu Tote Mädchen lügen nicht Staffel 2: Seit heute morgen ist die 2. Staffel Tote Mädchen lügen nicht bei Netflix verfügbar. Die 1. Staffel hatte vor einem Jahr durch ihren offensiven Umgang mit Themen wie sexueller Gewalt und Suizid für heftige Debatten unter Pädagogen, Psychologen, Eltern und Medienbeobachtern gesorgt. Netflix hat den Unmut und die teilweise harten Vorwürfe ernst genommen und die erste Episode der neuen Staffel mit einer ausführlichen Warnung versehen, die auf die Sorgen und Vorwürfe eingeht.

So warnt Netflix vor Tote Mädchen lügen nicht Staffel 2

Zunächst begründet, wie seit kurzem bei Netflix üblich, links oben im Bild ein Hinweis die Altersfreigbabe ab 16 mit "Ausdrucksweise, Sex, Rauschmittel, sexuelle Gewalt".

Danach folgen 50 Sekunden, die unten rechts ablaufen, in denen sich die Hauptdarsteller von 13 Reasons Why an ihre Zuschauer wenden. Dylan Minnette (Clay), Katherine Langford (Hannah), Alisha Boe (Jessica) und Justin Prentice (Bryce) teilen sich einen Vortrag, in dem sie die Darstellungen und Inhalte der Serie einordnen. Betroffenen Zuschauer rät Netflix hier eingehend davon ab, sich die Serie (allein) anzusehen. Hier der Disclaimer im englischen Wortlaut, unten folgt eine deutsche Übersetzung.

13 Reasons Why is a fictional series that tackles tough, real-world issues, taking a look at sexual assault, substance abuse, suicide, and more. By shedding a light on these difficult topics, we hope our show can helps viewers start a conversation. But if you are struggling with these issues yourself, this series may not be right for you or you may want to watch it with a trusted adult. And if you ever feel you need someone to talk with, reach out to a parent, a friend, a school counselor, or an adult you trust, call a local helpline, or go to 13ReasonsWhy.info. Because the minute you start talking about it, it gets easier.

Die Warnung vor 13 Reasons Why in deutscher Sprache

Tote Mädchen lügen nicht ist eine fiktive Serie, die sich mit schwierigen, realen Themen wie sexueller Gewalt, Drogenmissbrauch, Selbstmord un Ähnlichem befasst. Durch die Beleuchtung dieser Themen wollen wir den Zuschauern helfen, darüber zu reden. Hast du selbst mit solchen Problemen zu kämpfen, könnte die Serie nicht das Richtige [für dich] sein. Oder du schaust sie lieber mit Erwachsenen. Musst du mit jemandem reden, wende dich an deine Eltern, Freunde, Lehrer oder Erwachsene, denen du vertraust. Rufe die Seelsorge an oder besuche 13resonswhy.info Denn sobald du darüber sprichst, wird es einfacher.

Nach der Ansprache wird ein weiteres Mal die Webseite 13ReasonsWhy.info eingeblendet.

Das Verstörungspotential von Episode 11 und 13 stuft Netflix als besonders hoch ein - wie schon in Staffel 1 bei einzelnen Folgen der Fall. Hier wurde nun dieses Warnschild vorangestellt:

Diese Folge enthält Darstellungen von sexueller Gewalt und Waffenmissbrauch, die Zuschauer verstören könnten und ist für Erwachsene gedacht. Wir bitten um verantwortungsvollen Umgang.

Am Ende jeder Episode sehen Zuschauer zudem abermals den Hinweis: "Wenn du oder jemand, den du kennst, Hilfe braucht, besucht 13ReasonsWhy.info."

Mehr zum Thema:

moviepilot Team
Surfer Rosa Hendrik Busch
folgen
du folgst
entfolgen
Hält sich jung mit Coming-of-Age-Filmen.
Deine Meinung zum Artikel Wie Netflix vor den neuen Folgen der 2. Staffel Tote Mädchen lügen nicht warnt
01a9cf5acaf944599212eee40917278f