Der erfolgreichste Horror-Film aller Zeiten kriegt eine Serie, aber der ultragruselige Bösewicht kehrt nicht zurück

06.04.2023 - 08:07 UhrVor 11 Monaten aktualisiert
EsWarner Bros.
0
0
Es war absehbar, nun haben wir die Bestätigung: In der neuen Serie aus dem Es-Universum wird Pennywise-Darsteller Bill Skarsgård fehlen. Immerhin gibt er seinem Nachfolger Tipps.

Update, 6. April: Gestern wurden die ersten Cast-Mitglieder von Welcome to Derry bekannt gegeben, wie Deadline  meldet:

Über ihre Rollen ist derzeit noch nichts bekannt.

Hier der ursprüngliche Artikel:

Bill Skarsgård legt sich im Kino gerade als Marquis mit John Wick an, aber für eine andere Bösewichtsrolle ist er berühmter: In den beiden enorm erfolgreichen Es-Filmen hat er Stephen Kings Horror-Kreation Pennywise gespielt. Im Februar wurden Pläne einer Serie rund um die Vorgeschichte des Derry-Grusels bekannt. Seitdem stand die Frage im Raum, ob Skarsgård noch einmal den Horror-Clown spielt. Dem gab er jetzt aber eine Absage

Bill Skarsgård gibt seinem Pennywise-Nachfolger einen hilfreichen Tipp

In einem Interview mit dem YouTuber Jake's Takes  wurde der drittjüngste Spross von Stellan Skarsgård familiärem Schauspiel-Imperium nach einer Rückkehr in Welcome to Derry gefragt. Seine Antwort:

Nach dem derzeitigen Stand bin ich nicht involviert in [der Serie]. Wenn jemand anders [Pennywise] spielt, wäre mein Ratschlag: Mach deine eigene Version. Mach ihn dir zu eigen. Hab Spaß mit ihm.

Bisher ist noch nicht bekannt, ob das personifizierte Böse in der Serie eine Rolle spielen wird, es ist aber wahrscheinlich. Der Horror-Clown kehrt nämlich in wandelnden Formen alle 27 Jahre zurück, um die Stadt zu terrorisieren.

Für Skarsgård war Pennywise jedenfalls ein Spielfeld, auf dem er sich austoben konnte, was an der "abstrakten" Anlage des Charakters in Stephen Kings Roman lag, wie er weiter erklärt. Man könne die Figur als Schauspieler für sich selbst entschlüsseln und das empfiehlt er auch dem möglichen neuen Pennywise:

Falls sich jemand daran macht, muss [die Person] einfach das Buch auseinander nehmen und alle Hinweise finden. Die sind so abwegig, dass man einfach seine eigenen Schlussfolgerungen daraus ziehen kann.

Pennyswise, bzw. das titelgebende Es, bietet seinen Darstellenden demnach große Freiräume für die Interpretation.

Was über die Prequel-Serie des Horror-Erfolges Es bekannt ist

Bei der offiziellen Bekanntmachung von Welcome to Derry wurde folgendes über die kommende Serie verraten:

  • Sie basiert auf Stephen Kings Roman, keiner neuen Geschichte oder ähnlichem.
  • Sie erweitert die Geschichte aus den beiden Kinofilmen, spielt also im selben Film-Universum.
  • Dafür kommt auch deren Regisseur Andy Muschietti zurück.
  • Er produziert die Serie gemeinsam mit seiner Schwester Barbara Muschietti und führt bei einigen Folgen Regie.
  • Das Drehbuch für die erste Folge wird von Jason Fuchs verfasst, Ko-Produzent von Es Kapitel 2, und einer der Autoren von Wonder Woman. Fuch schrieb auch die Adaption des kommenden Henry-Cavill-Agentenfilms Argylle.

Der erste Teil von Es spielte 2017 über 700 Millionen Dollar weltweit ein, was ihn – ohne Inflationsbereinigung – zum erfolgreichsten Horror-Film aller Zeiten machte (via The Numbers  ). Da verwundert es wenig, dass der Streaming-Dienst HBO Max eine Serie anpeilt.

Welcome to Derry hat noch keinen Starttermin.

Bill Skarsgård wiederum lässt das Horror-Genre nicht fahren. Letztes Jahr war er in Barbarian zu sehen, der bei Disney+ streamt. Die Dreharbeiten für den Reboot von The Crow sind bereits abgeschlossen. Darin spielt er den untoten Racheengel Eric Draven. In Boy Kills World, der ebenfalls in der Postproduktion ist, wechselt er dann wieder ins Action-Fach.

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News