Robert Downey Jr. erklärt: Keine guten Karten für Iron Man 4

Iron Man am Ende?
© Walt Disney Studios Motion Pictures
Iron Man am Ende?
The First Avenger: Civil War - Verpasse keine News!
du folgst
entfolgen

In The First Avenger: Civil War richten die Marvel-Helden Waffen und Fäuste gegeneinander. Robert Downey Jr.'s Iron Man versammelt Mitstreiter, um sich Captain America zu stellen. Da liegt böses Blut in der Luft. Nichtsdestotrotz scheint Downey Jr. die Gesellschaft seiner Kollegen zu genießen, denn ein vierter Iron Man-Film wird laut Aussage des Schauspielers unwahrscheinlich. Bei USA Today verriet der Schauspieler, dass Civil War sein persönlicher Iron Man 4 sei. Trotz Begeisterung für einen möglichen vierten Solofilm glaubt er nicht daran, dass dieser zustande komme:

Ich denke, dass das nicht drin ist. Auf eine gewisse Art und Weise ist es Cap 3, aber für mich ist es ein bisschen wie Iron Man 4. Und dann geht es zurück zu den Dingen, die wir alle kennen. Alles fährt rechts ran, wenn der Donner eines Avengers-Projekts heranrollt, weil es nun mal ist, wie es ist, bis es sich ändert. Falls es sich ändert.

Mehr: Captain America: Civil War - Zweiter Trailer stellt neuen Marvel-Rekord auf

Robert Downey Jr. hat also auch schon die nächsten Avengers-Filme Infinity War Part 1 und Part 2 im Blick, die uns schon ab 2018 erwarten. In Phase drei des Marvel Cinematic Universe dürfte es ohnehin schwierig werden, einen neuen Iron Man-Film allein zeitlich unterzubringen. Immerhin erwarten neue Gesichter und einige alte Hasen ebenfalls weitere Kinofilme, darunter Dr. Strange, Black Panther Thor 3: Ragnarok und Ant-Man and the Wasp, um nur einige zu nennen.

Mehr: Captain America-DLC rüstet Lego Marvel's Avengers für den Civil War

Hinzu kommt, dass Robert Downey Jr.s Verträge mit Marvel Studios schon des Öfteren Gegenstand der Diskussion waren. Einst gab der Schauspieler bekannt, den eisernen Anzug spätestens im Alter von 50 an den Nagel hängen zu wollen. Inzwischen hat er dieses Alter erreicht und noch immer stehen gut und gerne drei Filme auf seiner Liste, wenn wir davon ausgehen, dass er auch in Infinity War Part 2 mit von der Partie sein sollte. Seine Vertragsmodalitäten gaben dahingehend noch keinen Einblick, angesichts seiner engen Verknüpfung mit dem MCU dürfte seine Beteiligung aber mehr als wahrscheinlich sein. Noch im Sommer 2014 zeigte er sich offen für einen vierten Iron Man. Kurz vor seiner Verpflichtung für Captain America 3 ruderte er im Herbst des gleichen Jahres aber zurück. Anscheinend will der Schauspieler seine Rolle auch nicht überstrapazieren.

Hättet ihr Robert Downey Jr. gern in Iron Man 4 gesehen?

Community Autor
du folgst
entfolgen

Deine Meinung zum Artikel Robert Downey Jr. erklärt: Keine guten Karten für Iron Man 4

2b180c7122cc45ab91591d7575a17dd7