Caché

Caché

FR/AT/DE/IT · 2005 · Laufzeit 119 Minuten · FSK 12 · Thriller, Drama, Kriminalfilm · Kinostart

Diesen Film bewerten
Bewertung löschen
7.2
Kritiker
53 Bewertungen
Skala 0 bis 10
6.9
Community
2466 Bewertungen
65 Kommentare
Hol dir Filmempfehlungen!

von Michael Haneke, mit Daniel Auteuil und Juliette Binoche

In Michels Hanekes Caché wird eine Familie mit geheimnisvollen Videobändern terrorisiert und so gezwungen, sich mit ihrer Vergangenheit auseinanderzusetzen.

Handlung von Caché
Eigentlich ist auf diesen Bildern nichts Kompromittierendes zu sehen: Ein Auto wird geparkt, eine Tür fällt ins Schloss. Stille. Doch gerade diese Stille macht die Filmaufnahmen so bedrohlich: Was will der Fremde, der Georges Laurents (Daniel Auteuil) Leben und das seiner Familie mit beunruhigender Geduld dokumentiert und ihm in Form von Videobändern zukommen lässt? Noch dazu zusammen mit naiv-grotesken Zeichnungen, die den Horrorphantasien eines Kindes entsprungen zu sein scheinen?

Georges ist Moderator einer erfolgreichen Literaturtalkshow im Fernsehen, und deshalb vermutet seine Frau Anne (Juliette Binoche) zunächst einen verrückten Fan hinter den rätselhaften Filmaufnahmen. Die Polizei sieht keinen Grund zu handeln, solange nichts wirklich Bedrohliches geschehen ist. Doch das Gefühl der Beklemmung wird immer stärker und bringt Georges’ und Annes bürgerlich-intellektuelles Leben zwischen Literatursendungen, Vernissagen und Abendeinladungen allmählich aus dem Gleichgewicht.

Hintergrund & Infos zu Caché
Caché spielt im Kern auf das Massaker von Paris 1961 an, bei dem die französische Polizei ca. 200 Algerier ermordete, die in Paris friedlich gegen eine Ausgangssperre für Algerier während des Algerienkrieges protestierten. Die Berichterstattung über Massaker wurde in französischen Medien gezielt unterdrückt und blieb auch danach für Jahrzehnte ein Tabuthema.

Verantwortlich für das Massaker war vor allem der damlige Pariser Polizeichef Maurice Papon, der zwar 1999 für seine Beihilfe zur Deportation der französischen Juden während der deutschen Besetzung wegen Verbrechen gegen die Menschlichkeit veruteilt, allerding nie für das Massaker an den Algeriern belangt wurde. (ST)

  • 90
  • 90
  •  - Bild
  • Caché - Bild
  • Caché - Bild

Mehr Bilder (10) und Videos (4) zu Caché


Cast & Crew zu Caché

Regie
Schauspieler
Drehbuch
Filmdetails Caché
Genre
Mysterythriller, Familiendrama, Thriller, Whodunit
Zeit
2000er Jahre
Ort
Paris
Handlung
Algerier, Angst, Anschuldigung, Bedrohung, Brief, Ermittlung, Fremder, Geheimhalten, Geheimnis, Idylle, Intellektueller, Karriere, Kindheitserinnerung, Klima der Angst, Lüge, Rache, Schlechtes Gewissen, Schock, Schuldgefühl, Stalker, Ungesühntes Verbrechen, Unrecht, Verantwortung, Verdacht, Verdrängte Vergangenheit, Vergangenheitsbewältigung, Vertrauen, Video, Videoaufnahmen, Videobotschaft, Videokamera, Videokassette, Videoüberwachung, Überwachung
Stimmung
Eigenwillig, Spannend, Verstörend
Schlagwort
Arthaus-Film
Verleiher
Prokino (Fox)
Produktionsfirma
BIM Distribuzione , Bavaria Film , Eurimages Fund of the Council of Europe , France 3 Cinéma , Le Studio Canal+ , Les Films du Losange , Wega Film , arte France Cinéma

9 Kritiken & 65 Kommentare zu Caché