Mastress of Sex

5 nackte Fakten über... Lizzy Caplan

Lizzy Caplan in Die Hochzeit unserer dicksten Freundin
© Mars Distribution
Lizzy Caplan in Die Hochzeit unserer dicksten Freundin

Lizzy Caplan zählt neben Schauspielerinnen wie Elisabeth Moss oder Rose Byrne für mich zu den interessantesten jungen Seriendarstellerinnen der Gegenwart. Dabei wurde sie dem breiteren Publikum zuerst in dem Spielfilm Girls Club - Vorsicht bissig! bekannt. Ihre Karriere als gefeierte Seriendarstellerin in Produktionen wie True Blood, New Girl und Masters of Sex, in denen sie sich immer wieder von einer ganz neuen Seite zeigte, folgte erst nach diesem generischen Teenie-Streifen, in dem sie kaum Gelegenheit hatte, ihr schauspielerisches Talent wirklich unter Beweis zu stellen.

Nach Girls Club erschien sie in mehreren Kinofilmen, wie zum Beispiel dem Found-Footage-Monsterfilm Cloverfield und an der Seite von James Franco in 127 Hours. Später spielte sie neben Kirsten Dunst, Rebel Wilson und Isla Fisher in der Komödie Die Hochzeit unserer dicksten Freundin. 2013 ergatterte Lizzy Caplan neben Michael Sheen die weibliche Hauptrolle in der vorzüglichen Showtime-Serie Masters of Sex. Für ihre herausragende Leistung in dieser Drama-Serie wurde sie sowohl für den Critics’ Choice Television Award, den Satellite Award als auch für den Primetime Emmy Award nominiert.

Im Kino könnt ihr sie demnächst wieder in der berüchtigten Komödie The Interview an der Seite von Seth Rogen und James Franco sehen. The Interview schlug in den vergangenen Wochen ziemlich große Wellen in den Medien, denn in dem Film wird ein Attentat auf den nordkoreanischen Diktator Kim Jong-un geplant. Da man die politisch unkorrekte Komödie, in der Caplan die taffe CIA-Agentin Lacey spielt, nun doch hierzulande in den Kinos sehen kann, wollen wir den Anlass nutzen, um euch fünf nackte Fakten über diese vielfältige Schauspielerin zu präsentieren.

1. Wiedersehen mit Rogen & Franco

Es ist nicht das erste Mal, dass Lizzy Caplan an der Seite von Seth Rogen und James Franco zu sehen ist. Bereits 1999 teilten sich die drei Hollywood-Stars den Bildschirm in der TV-Serie Voll daneben, voll im Leben. Zwar lief die Serie, die Komödienexperte Judd Apatow produzierte, schrieb und drehte, nur für eine Staffel, aber immerhin konnte sie eine treue Fangemeinde für sich gewinnen. (Quelle)

2. Zu hübsch für die Goth-Außenseiterin

Ihre erste größere Spielfilmrolle als rachsüchtiges Goth-Mädel Janis Ian in der Teenie-Komödie Girls Club – Vorsicht bissig! hätte die damals 21-Jährige fast nicht bekommen. Denn die Produzenten empfanden sie als zu hübsch für die Rolle der Außenseiterin. Erst kurz vor Drehbeginn entschloss man sich schließlich doch für Caplan, die als letzte Schauspielerin zum Cast um Lindsay Lohan dazustieß. (Quelle)

3. Dreiecksbeziehung? Nur unter einer Bedingung!

Gegenüber dem GQ Magazine verriet die amerikanische Schauspielerin, dass sie nichts gegen ein Ménage-à-trois einzuwenden hätte. Allerdings nur unter einer Bedingung: dass eine Frau sie danach fragen müsste. Wenn wiederum ein Mann mit diesem Vorschlag auf sie zukäme, wäre sie zutiefst beleidigt. Doch hört selbst, wie Lizzy Caplan über dieses und andere Szenarien denkt:

4. Let's talk about Sex

Lizzy Caplan hat kein Problem dramit, sich vor der Kamera auszuziehen oder Sexszenen zu drehen. Bei ihrem Auftritt in der TV-Show Chelsea Lately plauderte sie mit Gastgeber Chelsea Handler über ihre freizügigen Sexszenen in der Vampirserie True Blood. "Ich habe Sex mit einer ganz Menge von Leuten in dieser Serie. Welches Recht hätte ich auf solch eine Rolle, wenn ich ein Problem damit hätte?" Ihre Vorbereitungen für solche Szenen waren ihren Worten zufolge manchmal ziemlich abenteuerlich: "Es war so sieben Uhr morgens und ich trank Wodka während ich splitterfasernackt war." Klingt nach einer interessanten Situation, die man sich auch gut in einem Wolf of Wall Street vorstellen könnte. (Quelle)

5. Nicht jugendfreier Hackbraten

Schon mal was von einem nicht jugendfreien Kochbuch gehört? Zumindest Star-Moderator Conan O'Brien und meine Wenigkeit haben noch nicht von einer solchen Schöpfung gehört, doch Lizzy Caplan weiß mehr zu diesem Thema. Denn als Teenager stibitzte sie eben solch ein "X-Rated Cookbook" von ihren Eltern und tauchte voll Begeisterung und Entsetzen ein in die Welt der erotischen Kochkunst. Neben brustförmigen Torten brannte sich auch ein penisförmiger Hackbraten in ihr Gedächtnis ein. Dieses skurrile Bild hat Lizzy Caplan bis heute nicht losgelassen.


Community Autor
folgen
du folgst
entfolgen
Deine Meinung zum Artikel 5 nackte Fakten über... Lizzy Caplan
4e2656a09b1c4c2092f8141974f1f848