Black Widow in Gefahr: Kinostart des Marvel-Blockbusters steht auf der Kippe

16.09.2020 - 15:55 UhrVor 3 Tagen aktualisiert
5
0
Black WidowAbspielen
© Disney
Black Widow
Dieses Jahr ist noch kein neuer Film aus dem Marvel Cinematic Universe in den Kinos gestartet. Für November war Black Widow geplant. Doch selbst dieser Termin scheint nicht mehr sicher.

Die Corona-Pandemie sorgt weiterhin dafür, dass große wie kleine Kinostarts verschoben werden. Zuletzt hat es etwa den Superhelden-Blockbuster Wonder Woman 1984 getroffen, der Anfang Oktober in die Kinos kommen sollte und jetzt erst Ende Dezember startet. Auch die Zukunft von Marvels Black Widow ist ungewiss.

  • Marvel bei Disney+ : Über den Link könnt ihr ein Abo abschließen und damit Moviepilot unterstützen. Auf den Preis hat das keine Auswirkung. Zudem erhaltet ihr bei uns einen Überblick über das komplette Programm, ihr könnt nach allen Filmen bei Disney+ sowie allen Serien bei Disney+ filtern.

Offiziell wurde der Novemberstart des MCU-Blockbusters zwar noch nicht abgesagt. Ein Bericht der Variety  legt jedoch nahe, dass bei Disney einige Überlegungen stattfinden, den Film auf einen späteren Termin zu verschieben. Ein Zeitfenster wird dabei nicht genannt. Allzu viel Möglichkeiten bleiben dem Studios allerdings nicht.

Kein neuer MCU-Film 2020? Black Widow-Kinostart in Gefahr

Zum Ende des Jahres stehen bereits viele große Blockbuster in den Startlöchern. Neben Wonder Woman 1984 gehört dazu aktuell noch der neue James Bond-Film, Keine Zeit zu sterben, sowie das Science-Fiction-Epos Dune von Denis Villeneuve. Fraglich ist, ob der Dezember noch einen weiteren Film dieser Größenordnung verträgt.

Schaut den Trailer zu Black Widow:

Black Widow - Trailer (Deutsch) HD
Abspielen

Christopher Nolans Tenet sendet auf alle Fälle gemischte Signale an die Branche. Einerseits fährt der Film in bestimmten Teilen der Welt ausgesprochen gut, wenn wir die aktuelle Situation bedenken. Gerade in den USA, wo ein Großteil der Einnahmen eines solchen Blockbusters generiert werden, sieht das bisher allerdings ganz anders aus.

Nicht nur Black Widow: Auch Pixars Soul ist betroffen

Variety schreibt zudem, dass Disney nicht nur über eine Black Widow-Verschiebung nachdenkt, sondern auch der neue Pixar-Film Soul betroffen sein könnte. Hier wäre die Konsequenz sogar noch ein bisschen härter: Von einer direkten Veröffentlichung auf dem Streamnig-Dienst Disney+ ist die Rede. Bestätigt ist aber auch das nicht.

Im Gegensatz zu anderen Studios hat Disney in den vergangenen Wochen und Monaten von der Streaming-Alternative oft Gebrauch gemacht. Zuerst waren da Artemis Fowl und Hamilton, die eigentlich fürs Kinos vorgesehen waren. Zuletzt trafen Mulan und Der einzig wahre Ivan auf der Plattform ein.

Nach aktuellem Stand würde Black Widow am 29. Oktober 2020 in den deutschen Kinos starten und am 6. November 2020 in den USA. Sollte Black Widow ins nächste Jahr verschoben werden, würde sich der Kinostart von Eternals im Februar anbieten.

Podcast über die Zukunft der Marvel-Serien bei Disney+

Andrea, Jenny und Matthias prüfen im Moviepilot-Podcast Streamgestöber, welche MCU-Serien sich lohnen und auf welche wir uns freuen dürfen.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Podigee, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Podigee Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Serien, die zum Marvel Cinematic Universe zählen, gibt es bereits bei Amazon Prime, Netflix und Disney+. Doch Marvel Television, die alle bisherigen Serien produzierten, sind ab sofort Geschichte. Denn mit Disney+ plant das MCU eine Reihe an Serien, die noch viel stärker mit den Kinofilmen und den Avengers verbunden sind.

Wollt ihr Black Widow noch dieses Jahr im Kino sehen?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News