Beliebt

Der Spider-Man-Film, den wir nie bekommen haben: 11 Jahre später enthüllt ein Bild, wie der Bösewicht des Marvel-Blockbusters ausgesehen hätte

29.11.2022 - 14:50 UhrVor 2 Monaten aktualisiert
1
0
Tobey Maguire in Spider-Man: No Way HomeDisney
2011 sollte Spider-Man 4 mit Tobey Maguire erscheinen. Der Marvel-Film scheiterte im Streit, aber vom geplanten Kostüm des Bösewichts gibt es jetzt ein Bild.

Bevor Andrew Garfield und dann Tom Holland das Spidey-Ruder übernommen haben, waren eigentlich noch weitere Filme mit Tobey Maguire als Spinnenmensch geplant. In Spider-Man 4 sollte der Marvel-Held gegen Fiesling Vulture antreten. 11 Jahre nach Scheitern des Projekts gibt es von dessen Outfit jetzt ein Bild.

Schauspiel-Legende sollte Marvel-Fiesling in Spider-Man 4 spielen

Comic-Autor Ken Penders, der die Produktion begleitete, teilte das Bild auf Twitter.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt von Twitter, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Twitter Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Ich besuchte [damals] Freunde, die an dem Vulture-Kostüm arbeiteten, das dann John Malkovich tragen sollte. Als die Produktion beendet wurde, verschwanden alle Materialen. Ich trage [dieses Bild] schon seit 15 Jahren mit mir herum.

Auf dem Bild sind die gewaltigen Metallflügel des Marvel-Bösewichts zu erkennen. Malkovich (Being John Malkovich) war für die Rolle eingeplant, der Film sollte 2011 erscheinen. Doch dann torpedierte das Zerwürfnis zwischen Regisseur Sam Raimi und Produzent Sony das Projekt (via Deadline ).

Spider-Man-Fans hätten Malkovich sichern gern mit den Vulture-Flügeln gesehen, die in einem ungewöhnlich industriellen Look gehalten sind. Der Marvel-Fiesling schaffte es später dennoch auf die Leinwand. In Spider-Man: Homecoming wurde er von Michael Keaton verkörpert.

Von She-Hulk bis WandaVision: Alle 9 MCU-Serien bei Disney+ im Ranking

Innerhalb von nicht einmal 2 Jahren sind 9 Marvel-Serien bei Disney+ gestartet. WandaVision machte 2021 den Anfang und begründete die neue Generation der MCU-Serien. Sie sind enger mit den Filmen verzahnt und beinhalten häufig bekannte MCU-Figuren- und Stars. Wir schauen kritisch zurück auf diese Phase zurück und ranken die Serien von unnötig bis unverzichtbar.

Empfohlener redaktioneller Inhalt

An dieser Stelle findest du einen externen Inhalt, der den Artikel ergänzt. Du kannst ihn dir mit einem Klick anzeigen lassen und wieder ausblenden.

Externe Inhalte zulassenMehr dazu in unserer Datenschutzerklärung

Schafft es Loki auf den ersten Platz? Oder doch die gefeierte erste MCU-Serie bei Disney+, WandaVision? Und mit welcher MCU-Serie konnten wir gar nichts anfangen? Am Ende des Podcast blicken wir kurz in die Zukunft, wenn Serie wie Secret Invasion mit Emilia Clarke erscheinen.

*Bei diesen Links handelt es sich um sogenannte Affiliate-Links. Bei einem Kauf über diese Links oder beim Abschluss eines Abos erhalten wir eine Provision. Auf den Preis hat das keinerlei Auswirkung.

Was haltet ihr von dem Vulture-Kostüm aus Spider-Man 4?

Das könnte dich auch interessieren

Angebote zum Thema

Kommentare

Aktuelle News